-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: für mich unbegreiflich was winavr-c macht...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    386

    für mich unbegreiflich was winavr-c macht...

    Anzeige

    lest euch das mal durch :

    http://www.mikrocontroller.net/topic/78754#new

    darum ist das winavr-c für mich unbegreiflich. auch der zugriff auf eeprom usw ist nicht durchschaubar.

    für hobbysten des rp6 und des asuro eine programmfalle.

    darum versuche ich auch den rp6 mit basocm in die hand zu bekommen und asm.

    mfg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Ich habe nur die ersten paar posts gelesen, aber da sehe ich nichts was gegen den Einsatz vom AVR-GCC sprechen würde...

    Im Zweifelsfall versieht man einfach jede Variable bei der es nötig ist (die also möglicherweise gelesen werden könnte, bevor ihr zum ersten mal ein "richtiger" Wert zugewiesen wird) mit einer entsprechenden Initialisierung. Das sollte man in C sowieso immer machen, um sicher zu gehen daß alles korrekt funktioniert.


    mal ganz davon abgesehen, daß man C (wenn man die Sprache beherrscht) immer Bascom vorziehen sollte (da Bascom dafür bekannt ist, recht ineffizienten Code zu erzeugen)
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Zitat Zitat von Felix G
    ... mal ganz davon abgesehen, daß man C (wenn man die Sprache beherrscht) immer Bascom vorziehen sollte (da Bascom dafür bekannt ist, recht ineffizienten Code zu erzeugen)
    Das macht Bascom aber nicht, wenn man die Sprache beherrscht

    An dieser Stelle müsste nach deinem Satz wieder mal über mehrere Seiten hinweg der ewige Streit losgehen, was wo an beiden Sprachen besser ist, schlechter oder verbesserungswürdig.
    Dazu kommen dann noch zahlreiche Links mit Testergebnissen, Artikeln aus dem Roboternetz-Wissen und Wiki und und und ...

    Ich kürze das hier mal ab:

    - beide Sprachen sind besser als die andere
    - inline-Assembler macht alles besser
    - wichtiger als die benutzte Sprache ist das programmierende Hirn
    - mit ein paar Tricks ist jede Programmiersprache schlecht

    GRuß MeckPommER
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    386
    ...aber da sehe ich nichts was gegen den Einsatz vom AVR-GCC sprechen würde...

    wo ich das eeprom mit winavr-c beschreiben wollte , verliess mich die lust dieses zu verwirklichen, datenfehler beim lesen.

    als vollprofi mit mehreren jahren c-studium mag das richtig sein.
    ich habe schon 3 stunden einen datenübertragungsfehler gesucht, bloss weil ich ein "volatile" vergessen hatten.

    winavr-c-programme die mit der version von februar 2005 laufen liefen jetzt mit der maiversion 2007 nicht mehr.

    hatte auch keine lusten mehr die umzuschreiben.

    es gibt leute aus dem anderen forum, die haben sich 3 versionen von winavr-c draufgespielt um die daten nicht umzuschreiben, war viel zu aufwendig dies umschreibung.

    ich als privatperson als hobbyst wollte mir keine 3 version aufspielen und bin bei Bascom und/mit inline-code.

    mfg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    @roboterheld,
    kann sein daß Deine Mision hier in Forum rumtrollen ist ?
    Wieviel Zeit hast Du investiert, um C kennenzulernen ?
    Nur weil DU damit nicht klar kommst, heißt es immernoch nicht, daß es schlecht ist.
    Bleib doch bei Deinem Basic und spar Dir so ein rumgejammer
    Software is like s e x: its better when its free.
    Linus Torvald

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    Nochwas zu dem Link, den Du oben gepostet hast.
    Der Fragesteller macht da einen großen Fehler weil:
    Nach Voreinstellung werden externe und statische Variablen auf Null initialisiert.
    Automatische Variablen ohne explizite Initialisierung haben undefinierte(d.h. sinnlose)
    Werte
    Diesen Satz sagte uns Kernighan u. Ritchie und zwar lange bevor es überhaupt avr-gcc gegeben hat.

    Gruß Sebastian
    Software is like s e x: its better when its free.
    Linus Torvald

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    386
    ....Diesen Satz sagte uns Kernighan u. Ritchie und zwar lange bevor es überhaupt avr-gcc gegeben hat.......

    eben nicht !

    Kernighan u. Ritchie haben das c-system kopiert und haben es sich selber auf die kronen geschrieben als die erfinder, dabei waren es nur raubkopierer.

    die sprache c gab es vorher schon. die beiden haben es kopiert und mit eigener chaotischer schreibweise versehen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    eben nicht !
    Eben doch, 1978 "Programmieren in C" Erste Auflage
    Zitiert aus der zweiten Auflage ISBN 3-446-15497-3
    Kann ich Dir auch empfehlen, hätte Der Fragesteller in mikrocontroller.net dieses Buch gelesen, hätte der das gewußt...

    Den Rest, von Deiner Aussage komentiere ich nicht, das bekräftigt nur meine Meinung
    über Deine Person
    Software is like s e x: its better when its free.
    Linus Torvald

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •