-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Roboter für Blinde

  1. #1

    Roboter für Blinde

    Anzeige

    tag
    also ich "darf" für die Schule ein Robo theoretisch entwickeln, hab mir für ein Roboter entschieden, der einen Blinden führen soll. Also praktisch nen Blindenroboterhund allerdings sollte der roboter nicht tierisch aussehen. hab mir des so vorgestellt, das man den entweder in der hand trägt oder sich an die schulter schnallt und dann so Sensoren ans handgelenk drankommen, damit man weiß wie man laufen sollte. Wie könnte das technisch funktionieren?
    danke für eure hilfe
    gruss
    steffi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Hallo,

    Sollen das Hausaufgaben sein?
    Naja, ich schreib mal nen bisschen dazu:

    Was du für meine Idee bräuchtest:
    -GPS Empfänger
    -Mono-Kopfhörer

    Du könntest es so machen, dass du GPS nimmst, über das du erstmal die Route "planst". Du musst also den Start- und Zielpunkt angeben. Nun geht die Person am Startpunkt los. Wie sie laufen soll, ob sie also links oder rechts abbiegen soll, ob die nach vorne gehen soll oder sonst was, wird per Sprachausgabe über den Kopfhörer an die Person weitergegeben. So könntest du erstmal die grobe Führung machen, wobei ich das noch nicht als einen Roboter bezeichnen würde...

    Auf Situationen, wie:
    --Da ist eine Baustelle in der Fußgängerzone, die muss ich umgehen, mein GPS-Programm, das die Route geplant hat, weiß von der Baustelle aber nichts -> was mache ich nun
    --Da steht vor mir eine Person
    --Hilfe, kein GPS Empfang wegen zu vielen Gebäuden, die zu dich aneinander stehen möglich
    müsstest du gesondert eingehen, und das wird verdammt schwierig. Wenn du mit einer Bilderkennung arbeitest, müsste dem Programm das gesamte Gebiet, in dem du dich eventuell bewegen könntest, in 3D bekannt sein, sodass es dich in einer schmalen Gasse führen könnte.
    Aber wie erkennt man eine Baustelle? Jede Baustelle sieht anders aus, und eine Baustelle kann innerhalb von Minuten ihr aussehen verändern...

    Das Führen über GPS sollte erstmal kein Problem sein, es wird erst ein extrem großes Problem, wenn Fälle eintreten, bei denen einem das GPS nicht helfen kann...

    Ehrlich gesagt, habe ich keine Idee, die sich in irgend einer weise realisieren lassen würde, da das Blinden Führen eine verdammt schwierige Aufgabe ist. Auch, wenn man das als Mensch machen muss/darf, da man nie weiß, was man dem Blinden zumuten kann/darf.

    Ich hoffe trotzdem, ich konnte dir einen Gedankenanstoß oder eine kleine Idee geben, und du findest einen Weg, meine genannten Probleme zu lösen.

    Viele Grüße,
    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.03.2004
    Alter
    68
    Beiträge
    487
    Das könnte zum Beispiel so funktionieren:
    http://www-personal.umich.edu/~johan...rs/paper65.pdf
    Mit dem Sonar kann man nahen Hindernissen ausweichen. Ergänzt durch GPS, wie von Jon vorgeschlagen, könnte ein solches Gerät einen Blinden führen. Einen Blindenhund wird es kaum ersetzen, da der Hund noch andere Gefahren (herannahende Radfahrer, Autos, übel meinende Menschen ...) erkennen und durch seine Reaktion dem Geführten mitteilen kann.
    Eine Übersicht über elektron. Hilfsgeräte für behinderte Menschen findet man hier:
    http://www.is.tuwien.ac.at/de/study/rt1_2007_b6.pdf
    Gruß, Günter

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.05.2004
    Beiträge
    17
    zum thema GPS navigation für blinde:

    http://www.papenmeier.de/reha/produc...er/trekker.htm

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •