-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Handy-Atmega32-Kommunikation (seriell)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    6

    Handy-Atmega32-Kommunikation (seriell)

    Anzeige

    Hallo Zusammen,

    Ich hänge gerade an der Kommunikation zwischen meinem Handy und meinem ATMEAG32.

    Ich besitze ein Pollin-AVR-Board mit ATMEGA32 und einer seriellen Schnittstelle. Programmieren möchte ich es mit Bascom . Des Weiteren besitze ich ein A60 und ein originales serielles Datenkabel für Siemens handys.

    Leider bekomme ich die Kommunikation zwischen Handy und Atmega nicht hin. Die Kommunikation zwischen Atmega und Hyperterminal hingegen arbeitet problemlos. Ebenso die Kommunikatin zwischen Hyperterminal und Handy.

    Ich bin blutiger Anfänger in diesem Bereich....

    So sieht mein Test-Code aus:



    Code:

    Code:
    $regfile = "m32def.dat"
    
    $crystal = 16000000
    
    $baud = 9600
    
    Print "ATD00491765161xxxx;"  'Das Handy soll einen Voicecall auf 01765161... durchführen xxxx sind natürlich auch zahlen...zensiert ;)
    
    End
    leider reagiert mein Handy Überhaupt nicht.
    Was muss ich denn bei der Übertragung beachten?



    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Viel Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    da gibt es ein paar Möglichkeiten, leider kenn ich mich mit den Schnittstellen im PC nicht so dolle aus, aber vielleicht erkennt der, dass das Handy 3,3 V TTL haben will und schaltet da irgendwas um... *schulterzuck*
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    6
    Hi,

    Zitat Zitat von Lunarman
    ...aber vielleicht erkennt der, dass das Handy 3,3 V TTL haben will und schaltet da irgendwas um... *schulterzuck*
    vielen Dank für den Hinweis. Leider hab ich da auch keine ahnung.

    Was mich halt wunder ist, dass ich über das Hyperterminal mit dem Handy kommunizieren kann (9600,8,n,1)

    Muss ich dem Atmel vllt. erstmal sagen, dass er die serielle Schnittstelle öfnnen muss/soll? oder so was ähnliches?
    Vllt. stimmen da auch nicht die Übertragungseinstellungen...?

    Wie kann ich denn dem Atmel sagen, dass ich:
    8 Datenbits
    Keine Parität
    1 Stoppbit
    und keine Flusssteuerung
    verwenden möchte.
    Die 9600 Baud kann ich ja direkt am anfang definieren.

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Grüße
    Stoffelll

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.03.2005
    Beiträge
    24
    Hi stoffelll,

    Funktioniert die Verbindung zwischen uC und PC?
    Wenn nicht, verwendest du ein externes Quarz?
    Falls du kein externes Quarz verwendest, stimmen die Fuse-Bits?

    mfg bastler5

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Hi stoffelll,
    sehr wahrscheinlich sitzt in deiner Datenleitung ein Pegelwandler, der von dem (wahrscheinlich) 3,3V Pegel des Handys auf die RS232 Pegel wandelt. Das dürfte zumindest bei 90% aller Datenleitungen (Handy <-> RS232) der Fall sein. Soweit mir bekannt ist werden die Pegelwandler meistens vom PC , über bestimmte Steuerleitungen, mit Spannung versorgt. Diese Spannung dürfte bei deiner Schaltung fehlen....

    Gruß,
    SIGINT

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    6
    Hi SIGINT,
    Zitat Zitat von SIGINT
    sehr wahrscheinlich sitzt in deiner Datenleitung ein Pegelwandler, der von dem (wahrscheinlich) 3,3V Pegel des Handys auf die RS232 Pegel wandelt. Das dürfte zumindest bei 90% aller Datenleitungen (Handy <-> RS232) der Fall sein. Soweit mir bekannt ist werden die Pegelwandler meistens vom PC , über bestimmte Steuerleitungen, mit Spannung versorgt. Diese Spannung dürfte bei deiner Schaltung fehlen....
    jo, daran wird es wohl liegen. Vielen Dank für den Tipp!!

    @Bastler5: Ja, externes 16 Mhz quarz wird verwendet (PC <--> AVR funzt einwandfrei)

    weiß einer von euch vielleicht, welchen Port/Pin ich mit Spannung versorgen muss, damit mein Datenkabel funktioniert? Ich habe mal Die Pins von der PC-RS232-Schnittstelle durchgemessen und an Pin 3,4,7 eine Spannung von ca. 11,3 V gemessen...
    Was braucht mein Datenkabel denn ungefähr??

    Da die Kommunikation zwischen PC und AVR bzw. AVR und Handy auf Pin 2 und 3 abläuft (das hoffe ich zumindest ) bleibt für die Spannungversorgung ja nur noch 4 und 7?? Kann ich das so eingrenzen?

    Grüße und vielen dank für euer Mühe und Hilfe!

    Stoffelll

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,

    bei RS232 gibts eigentlich keine Spannungsversorgung, es werden oft aber einige Signal-Pins zusammengeschlossen, und von da zB. ein MAX betrieben.
    So läuft zB. auch der IR-Adapter beim ASURO.

    Ich könnte mir aber noch vorstellen, das das Handy doch noch ein paar andere Signale braucht zB. RTS/CTS, damit es weiss, das da jemand dranhängt und was senden will.
    Bei den µC Boards wird ja meist nur Rx/Tx verkabelt.
    Wenn ein MAX verwendet wird, sind da noch 2 IOs frei, mit denen man ein weiteres Signal zum Handy legen könnte.

    Einfach mal alle RS232-Signale betrachten, die vom PC Richtung Handy gehen, und diese der Reihe nach beim µC-Board anschliessen bis es geht.

    Evtl. reicht es auch auf Handyseite eine Brücke im 9-pol. Stecker zu machen.

    Im Wiki sind die Signale beschrieben.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    6
    Hallo,

    vielen Dank für die vielen Tipps.
    Leider funktioniert es bisher immernoch nicht. Ich bin jetzt soweit gekommen, dass das Datenkabel am PC funktioniert, wenn ich PIN 2,3 & 5 mit dem Rechner verbinde. Laut Spezifikation ist Pin5 GND. Nun hab ich das an meinem AVR-Board geändert, es funktioniert aber leider immernoch nicht.

    Irgendwelche Tipps?

    Vielen Dank schonmal

    Grüße
    Stoffelll

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •