-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Grösseres Projekt braucht hilfe.

  1. #1
    Destony01
    Gast

    Grösseres Projekt braucht hilfe.

    Anzeige

    Hallo zusammen
    Mein Anliegen hat in erster Linie nicht viel mit dem Thema Roboter zu tun doch fand ich das Forum hier, nach durchstöbern, am "kompetentesten".
    Es geht um folgendes Projekt:
    Es geht um die Möglichkeit über einen PC Geräte an und auszuschalten,
    wie bei einem Lichtschalter, sprich der Strom soll nicht "vom" PC kommen sondern er soll den Schalter per Software (um)schalten können, es sollten ca. 10-15 Geräte schaltbar sein.
    Desweiteren müssen 2 Schalter als Tippfunktion dienen können.

    Bezüglich der Softwareprogrammierung würde ich einen Freiwilligen Programmierer hier aus dem Forum suchen, der selbstverständlich für seine Arbeit belohnt werden würde.
    Doch was benötige ich erstmal Hardwaretechnisch für mein vorhaben?
    Danke schonmal
    Grüsse Marc P.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    849
    Warum willst du einen PC benutzen? Für die meisten kleinen Anwendungen und wenn es wie bei dir um solche minimalen Funktionen geht reicht ein kleiner Microcontroller völlig aus. Die kann man dann auch so programmieren das man sich mit einem PC zum zeitweiligen oder permanenten Datenaustaus "andocken" kann. Ist nur eine Frage der Programmierung. Zudem ist es sehr klein, braucht wenig Strom, was ja im Dauerbetrieb sinnvoll ist und könnte sogar auf einer Hutschiene platz finden in einem Gehäuse.

    Wenn du nur eine LAmpe ein und ausschalten willst im Wechseltomnetz, dann reicht doch in der Zuleitung der Lampe ein Relais das mit kleinen Spannungen vom Prozessor angesteuert wird. Um einen Schalter auszuwerten kann man meinetwegen im einfachsten Fall auch ein Relais nehmen, eben dann mit 230VAC. Optokoppler sind nur was wenn du Ahnung hast. Sonst kann dein PC / Microcontroller schnell in Rauchwolken aufgehen.

    Ich vermute bei dir nur eine Art "Haus-Bus". Also Daten über das Stromnetz zum Verbraucher und dort einen Schaltvorgang auslösen. Da gibt es schon fertige Lösungen mit VDE-Bestimmungen die eine grosse Sicherheit bieten. Ansonsten würde ich dir eher abraten selbst ein Bussystem in 230V-Kreis zu löten. Da gibts ja schon fertige Teile´die C-Control Station. Ich glaube die kann ein sogenanntes Modem-System. Wäre auch simples BASIC für den Einstieg.

    Grüsse Wolfgang

  3. #3
    Gast
    Es geht nicht um ein Haus Projekt sondern um ein Car Projekt es handelt sich somit um gleichstrom des weiteren sind es u.a. Lampen die
    an-ausgeschaltet werden sollen und Sitzheitzung etc. ich hätte es wahrscheinlich direkt so ausdrücken sollen.
    Was du so schriebst klang schon sehr interresant aber leider muss ich mich in die gesamte Materie noch reinarbeiten, leider kann man nicht alles auf einmal lernen

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.07.2004
    Alter
    27
    Beiträge
    37
    Willst du das dann mit einem Controller kombinieren, oder soll das ein PC-stand alone Projekt werden???

    Könnte man das nicht über den Parallel Port machen???

    Wenn du einen Controller verwenden willst, kann man die Datenübertragung mit einem FTDI Chip machen. www.ftdichip.com

  5. #5
    Destony01
    Gast
    Es sollte ein PC-stand alone projekt werden, das mit dem Parallel Port habe ich schon gelesen allerdings frage ich mich wie soll das gehen?
    Wenn es die möglichkeit gäbe pin 1 auf pin 2 brücken könnte (als Schalter gesehen).

  6. #6
    Destony01
    Gast
    Verdammt hab auf Absenden gedrückt....

    Also wenn es die möglichkeit gäbe pin 1 als Eingang und pin 2 als Ausgangs-stecker (als Schalter gesehen) zu benutzen und das über die Software zu steuern, könnte man damit schonmal etwas anfangen aber der Querschnitt der Kabel wäre zu gering.
    Wie machen es denn Leute die über ihren PC die Lichter in der Wohnung steuern?

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.07.2004
    Alter
    27
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von Destony01
    [...]Also wenn es die möglichkeit gäbe pin 1 als Eingang und pin 2 als Ausgangs-stecker (als Schalter gesehen) zu benutzen [...]
    Wozu brauchst du denn einen Schalter???

  8. #8
    Gast
    Es geht nicht um ein Haus Projekt sondern um ein Car Projekt es handelt sich somit um gleichstrom des weiteren sind es u.a. Lampen die
    an-ausgeschaltet werden sollen und Sitzheitzung etc. ich hätte es wahrscheinlich direkt so ausdrücken sollen.
    Also wenn die ganze Sache ins Auto eingebaut werden soll ist ein Microcontroller bestimmt etwas praktischer als ein PC.
    (ich vermute mal deswegen verwenden die Autohersteller auch meist Microcontroller und keine PC's)

    Ein Microcontroller ist:
    - billiger
    - kleiner
    - braucht weniger Strom
    - lässt sich leichter an die 12 V Autoversorgung anschliessen
    - ist wesentlich unempfindlicher und zuverlässiger als ein PC
    - hat je nach Typ viel mehr I/Os als man an LP-T oder ComPort abzwacken kann

    Wie machen es denn Leute die über ihren PC die Lichter in der Wohnung steuern?
    Im einfachsten Fall machen die das vermutlich mit einer Relaiskarte.
    Die gibts ja fertig zu kaufen.
    Fürs Auto würde ich dann aber trotzdem lieber einen Microcontroller verwenden. Damit kann man ja auch Relais schalten.

  9. #9
    Destony01
    Gast
    Das wird wohl war sein aber der Pc ist ja bereits ins Auto eingebaut und es sollten mit dem PC gewissen Elektrische Komponenten ein/aus bzw. umgschaltet werden, also als zusätzliches feature.
    @TillHoffmann
    Das war ja nur symbolisch gemeint mit dem Schalter, sprich statt den Schalter per Hand anzutippen es Software technisch über den PC laufen lassen.

    Um aber mal bei einem einfachem Lichtschalter zu bleiben welche Möglichkeiten gibt es, um über den PC ein Lämpchen ein/aus zuschalten?

  10. #10
    Gast
    Hi,
    ich hab ein ähnliches Problem und versuche es über den LPT Port zu lösen. Leider hat der LPT port meiner meinung nach nur 8 Ausgänge je mit +5V via Sofware beschaltbar, daran müste man dann einen optokopler wiederstände und transistoren löden und schon könnte man via PC 12V schalten. Jedoch leider nur 8mal.

    Gruß Daniel Kilian Daniel.Kilian@gmx.de

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •