-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: PWM Motorsteuerung Leistungsteil

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7

    PWM Motorsteuerung Leistungsteil

    Hallo.
    Sitze gerade an meiner Studienarbeit und bin bei der Suche auf dieses Forum gestoßen. Sehr nett!
    Zu meiner Arbeit. Ich entwickle eine Lageregelung für einen propellergetrieben Balken. Das heißt, daß der Propeller, am äußeren Ende des Balkens befestigt, den Balken, der nach ca. 2/3 aufgehängt ist, hoch und runter bewegt. (Naja, runter gehts auch von alleine, wenn man den Propeller ausschaltet Ziel ist es, den Balken belastungsunabhängig in einer waagerechten Lage zu halten. Zur Regelung ist ein ATMega16 vorgesehen. Die Ist-Wert-Erfassung erledigt ein Abstandssensor von Sick, der den Abstand über eine Current-Loop-Schnittstelle ausgibt (von da über Widerstand an ADC vom µC).
    Hab den Leistungsteil bisher als einfache PWM mit zwei parallelen MOSFET's und PWM-Treiber aufgebaut. Verträgt etwa 30A. Also noch keine Regelung, sondern nur Steuerung über Poti...
    Jetzt hab ich mir überlegt, daß eine H-Brücke sinnvoll wäre, damit das Reduzieren der Drehzahl, wegen der Massenträgheit des Rotor nicht zu lange dauert, man so die Regelung also wesentlich dynamischer bekommen müsste.
    Wenn mir jemand einen Tip bezüglich einer (µC-kompatiblen) H-Brücke (IGBT oder MOSFET ist egal) geben könnte, wäre ich sehr dankbar.
    Hab mir schon einige Artikel über den L293D angesehen, scheint mir bei dem Strombedarf aber nicht ganz die richtige Wahl zu sein...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Hi waldi! ;o)
    Wie wäre es mit dem großen Bruder des L293D, dem L298!?

    Überigends lustige Aufgabe! ;o)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277

    Re: PWM Motorsteuerung Leistungsteil

    Zitat Zitat von waldi
    Hallo.
    ...
    Hab den Leistungsteil bisher als einfache PWM mit zwei parallelen MOSFET's und PWM-Treiber aufgebaut. Verträgt etwa 30A. Also noch keine Regelung, sondern nur Steuerung über Poti...
    Jetzt hab ich mir überlegt, daß eine H-Brücke sinnvoll wäre, damit das Reduzieren der Drehzahl, wegen der Massenträgheit des Rotor nicht zu lange dauert, man so die Regelung also wesentlich dynamischer bekommen müsste.
    Wenn mir jemand einen Tip bezüglich einer (µC-kompatiblen) H-Brücke (IGBT oder MOSFET ist egal) geben könnte, wäre ich sehr dankbar.
    Hab mir schon einige Artikel über den L293D angesehen, scheint mir bei dem Strombedarf aber nicht ganz die richtige Wahl zu sein...
    Also der Prop dreht doch nur in eine Richtung oder? Dann brauchst du keine H-Brücke sondern nur einen Mosfet zum Ansteuern. Bremsen würd ich über einen Widerstand, z.B. einen Mosfet oder einen Mosfet der zu einem dicken Widerstand durchschaltet. Kommt drauf an welche Leistung verbremst wird.

    Rein technisch wegen der Funktionsweise sind die Diskussionen über H-Brücken interessant. Such mal nach H-Brücke im Forum...

    Für was baut man eigentlich sowas?

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7
    Erstmal Danke für die schnellen Antworten!
    Zu dem L298: Hab mir gerade mal das Datenblatt angesehen. Ist etwa um den Faktor 15 "zu schwach"... , leider.
    Der Propeller dreht nur in eine Richtung. Die Idee mit dem Bremswiderstand glaub ich nicht schlecht. Weshalb ich aber an eine H-Brücke dachte, war die Überlegung, daß wenn man kurzzeitig den Strom kommutiert, der Motor noch viel schneller abbremsen würde. Wahrscheinlich müßte ich die Endstufe dann aber um einiges größer dimensionieren und der Motor würde mir den Strom u.U. mit Rauchzeichen danken... Ich denke, ich werde es mal mit einem Bremswiderstand testen.
    Zur Frage, "Für was baut man eigentlich sowas?", kann ich nur sagen, das weiß ich auch nicht so genau
    Hab einfach mal so die Idee gehabt und wollte wissen, ob's klappt. Das Institut fand's gut und darf eine Studienarbeit drüber schreiben... Vielleicht ein High-Tech Bierhalter oder so was??? Mal sehen.

    Gruß, Waldi.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222
    Für den Modellbau gibt es Fahrtregler die verkraften bis 25A bei 12V und kosten fertig ~30€. Angesteuert werden die auch per PWMSignal von 1ms-1,5ms-2ms. Der ganze Regler ist so groß wie ein Servo.

    Einfach mal bei Conrad nach Fahrtregler suchen, da gibts große und Kleine.
    <p align="center">+++ Lerne die Regeln, dann weißt du, wie man Sie richtig bricht +++</p>

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •