-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Vierkant taucht in Vierkant ein und kippelt dabei.

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163

    Vierkant taucht in Vierkant ein und kippelt dabei.

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo.

    Ich habe hier einen Vierkant in einem etwas kleineren Vierkant. Der kleinere taucht in den größeren ca 5 cm ein. Im Eintauchbereich stecke ich einen Gewindestab 90° zur Steckrichtung des Vierkants durch, damit die Elemente verbunden sind.

    Da der eine kleiner ist als der andere frage ich: Wie kann ich den Vierkant bearbeiten, was als Puffer einbringen, damit ich ihn ein-, und ausschieben und trotzdem das Kippeln vermeiden kann ?

    Moment an der Stelle des Gewindestabes ist ca. 10 Nm.
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163
    Hier zwei Bilder. Das rote ist ein nicht real existierendes Hilfsobjekt, das zeigen soll, welchen Bereich es aufzufüllen gilt. Die Kantenlängen des größeren Vkants sind 5cm.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken stange_ii.jpg   stange_i.jpg  
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163
    Wo liegt das Problem bei der Beantwortung der Frage, was als Füllmaterial genommen werden kann
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Zitat Zitat von konservator
    Wo liegt das Problem bei der Beantwortung der Frage, was als Füllmaterial genommen werden kann
    Wenn es eine Frage an alle Leser ist, dann kann es gut sein, dass die Antwort individuell unterschiedlich ausfallen wird.
    Ich kann nur raten:
    Was an dem Post speziell ist, ist die Formulierung:
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    So könnte man vermuten es ist wie bei einem Bäcker der fragt, warum man seine Brötchen nicht kauft, was sollte man da auch antworten?,
    aber es ist nur eine Vermutung.
    Wenn Du es weißt dann kannst Du die Antwort gerne nennen.
    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163
    Der Vergleich hinkt.
    So könnte man vermuten es ist wie bei einem Bäcker der fragt, warum man seine Brötchen nicht kauft, was sollte man da auch antworten?
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Im Eintauchbereich stecke ich einen Gewindestab 90° zur Steckrichtung des Vierkants durch, damit die Elemente verbunden sind.
    Ich kann auf der Zeichnung nicht erkennen, wie der Gewindestab genau befestigt wird. Kann man den nicht irgendwie so umfunktionieren, dass er das "kippeln" verhindert?
    Wenn der Gewindestab nur auf einer Seite durch die beiden Vierkante durchgeht und am äusseren per Gewinde fest ist, könnte man ihn z.B. so weit hineindrehen, dass er den inneren gegen den äusseren Vierkant drückt und nichts mehr kippeln kann.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163
    Eine gute Idee. Wie und wo willst du das Gewinde anbringen ?
    Zitat Zitat von recycle
    per Gewinde
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Man könnte auch "hinten" an das dickere Rohr ein Flacheisen, Mutter o.ä. aufsetzen/aufschweißen wo ein Gewinde eingeschnitten werden kann. Dann kann die Gewindestange mit Knauf eingeschraubt werden und "quetscht" das dickere Roh dann an das innere dünnere.

    MfG
    Manu

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von ManuelB
    aufschweißen
    Ich habe keine Möglichkeit, hier zu schweißen....
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Beiträge
    139
    vllt teflon o.ä.?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •