-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: basiswiderstand bc548

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1

    basiswiderstand bc548

    Anzeige

    hi ich hab mal ne ganz blöde frage...

    ich will eine led (20mA) durch den transistor schalten einen bc548c

    nun weiß ich nicht mehr wie ich den basiswiderstand berechnet habe...

    der transistor wird von einem AVR gesteuert (also 5V und max 20 mA)

    danke..

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    Geislingen a. d. Steige
    Alter
    26
    Beiträge
    344
    Hi,
    nimm einen widerstand mit ca 1k - 4,7k.

    MfG Martin

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    danke... =D>...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Im Prinzip rechnet man den Basiswiderstand genauso aus wie bei einer LED den Vorwiderstand. Im Datenblatt des Transistors findest Du den typischen Spannungsabfall zwischen Basis und Emitter (V_BE = 0,7V) und den typischen Strom über die Basis (I_BE = 1,0mA bei I_CE = max. 50mA).

    R_B = (5V - V_BE) / I_CE = (5V - 0,7V) / 1,0mA = 4,3 kOhm.

    Nur nochmal zum Verständnis....

    Gruß,
    askazo

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    hi ich steh grtad wieder vor nem problem...habe nu die transistoren mit nem 3k3 widerstand an nen µC gesetzt und funktioniert auch alles einwandfrei....doch ich habe nun an einen ausgang 2 transistoren gesetz...nun weiß ich net ob es am basisiwderstand liegt das die daran ageschlossenen led net leuchten wie sie sollen (viiiiel zu dunkel-> zu wenig strom)

    muss ich diesen basiswiderstand irgenwie anpassen? zb halbieren?

    danke

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    muss ich diesen basiswiderstand irgenwie anpassen? zb halbieren?
    Jeder Transistor braucht seinen eigenen Basisvorwiderstand.
    (Dann stellt sich aber die Frage, warum du 2 Transistoren am selben Ausgang nutzt. Das ist eigentlich sinnlos, da 1 Transistor auch 2 LEDs ansteuern kann.)

    Gruß Dirk

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    hmm ja aber es sollen insgesammt 4 gesteuert werden (später eventuell noch mehr....daher reserveweise 2..)

    also liegt es daran das der strom an der led so gering ist? auch die spannung war net so wie sie sein sollte (es fehlte 1 V obwohl ich genau 68 Ohm genommen hatte (bei 25mA und 3.3 V)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    hmm ja aber es sollen insgesammt 4 gesteuert werden (später eventuell noch mehr....daher reserveweise 2..)
    Du soltest deine Anforderungen 'mal genau beschreiben:
    Was soll insgesamt an einem AVR-Port geschaltet werden? Wieviele LEDs sollen gleichzeitig an/ausgeschaltet werden? An welcher Versorgungsspannung?

    Wenn das klar wäre, könnte man auch klarer helfen.

    Gruß Dirk

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    versorgungsspannung 5V
    an einem port sollen insgesamt 2 transistoren geschaltet werden die vorerst je 2 leds schalten (es können aber später auch noch ein paar mehr werden..die parallel geschalten werden..also pro transistor 2 leds+x)

    daten der leds...:

    durchlassspannung:3.3 V
    bei einem strom von 25mA

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.07.2006
    Ort
    nähe Rottweil
    Alter
    33
    Beiträge
    240
    Hallo

    Warum willst Du denn die LED`s unbedingt mit zwei Transistoren schalten? Wenn du z.B. 4 LEDS mit einem Transistor schalten möchtest würde ich einfach den Transistor gegen einen stärkeren austauschen (dann muss auch der Vorwiderstand angepasst werden). Das wären dann wohl 100mA I_CE da gibt es so viel ich weiß schon noch einige Transistoren die das können. Das ist denke ich im Moment die einfachste Möglichkeit die mir einfällt.

    Grüße!!

    Bean

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •