-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Microedition. Probleme bei der com. mit Rechner

  1. #1
    Gast

    Microedition. Probleme bei der com. mit Rechner

    Hi!
    Habe die CControl Microedition (PDIP-Ausführung) über das dazugehöriger Programer/Applications-Board an ein Notebook angeschlossen und da heist es immer wenn ich ein Prog laden (uploaden) wull: die CControl Unit antwortet nicht.
    An einem Desktoprechner hat es Funktioniet. Das Notebook hat die Richtigen Pegel +/-12V an RS232. Kann es sein, dass die Pegel auf dem Appl.-board zu niedrig sind ...
    Gibt es da eine einfache möglichkeit das Problem zu lössen
    im voraus Danke für gute Ideen.
    Gruss

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2004
    Alter
    36
    Beiträge
    105

    Bei mir whren die Probleme nur bei Datenausgabe vorhanden, .

    Hallo.
    Habe auch beriets diverse sachen mit der micro realisiert. Bei mir ergab sich immer das Problem das ausgegebene Texte an ein Terminalprogramm nicht richtig ankamen (komische zeichen statt text...)
    Habe bei mir die wiederstände R5 und R6 (normal10k) auf 4k7 verringert (evtl sogar runter bis auf 2k2) um eindeutige logische einsen an der Schnittstelle zu erhalten. Seitdem funktioniert es perfekt.

    Nur Vorsicht bei änderungen erlischt die Garantie!!! Datenübertragung machte bei mir keine Probleme, aber vielleicht sind die Schnittstellen unserer Notebooks unterschiedlich (Gerricom Webgine).

    Hoffe geholfen zu haben.

    Grüße Mirco

  3. #3
    Gast
    Hi,
    Das hat geholfen. Ich habe zwar nichts ausgelötet, aber dafür habe ich an die Wiederstände R5, R6 Parallel über Krokodilklemmenkabel Wiederstände parallel geschaltet. (100k, 10k=>1/(1/10k+1/10k+1/100k)=~4k761Ohm)
    Kurz gesagt habe ich ganz einfach ca. 9k1 OHM parallel an die 10k Wiederstände R5 und R6 angeschlossen um die Wirkung mit 4k7 zu testen und es klappte auf Anhieb
    Es ist bei mir aber auch nicht nötig den Wiederstand auf 4k7 zu verringern auch höhere Werte (kleiner 10k) helfen
    Danke nocheinmal für den Tipp.
    Grüße

    PS: Bei der übertragung von Texten mit dem Print-Befehl von CC Microedition habe habe ich zunächst selbst nach der "Korrektur" unsinnige ASCII-Zeichenfolgen bekommen. Ein pause-Befehl vor dem erstem Print mit Begrüßungstext hat das Problem sofort gelöst. Scheinbar ist bei der Micro (PDIP) beim Einschalten der Oszillator nicht schnell genug stabil ... ???

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.02.2004
    Alter
    34
    Beiträge
    171
    Hab heute mal bei Conrad angerufen weil ich das Problem auch habe, aber die waren da sehr zugeknüpft kannten das Problem aber auch udn meineten man sollte da auch zum Lötkolben greifen. Ich find es ja mal echt scheiße was da läuft. Die Konstruktion mit den zwei Festspannungsreglern finde ich mehr als abenteuerlich, sollen doch lieber eine vernünftigen Wandlerchip draufbauen als den Mist. Aber der Chip ist cool für so kleine Sachen find ich den Ideal.
    Gruß Johann!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2004
    Alter
    36
    Beiträge
    105

    Das Problem ist nicht die Schaltung sondern der Laden "

    Hallo.
    Bei Conrad anfragen ist sinnlos. Bevor man da eine vernünftige information bekommt ist eh schon alles verloren!
    Das Problem mit den Widerständen ist bei denen auch von Anfang an bekannt. denn die neuen Programmieradapter wurden mit kleineren Widerständen bestückt.
    Es ist eine frechheit da man nicht informiert wird!

    Und die Aussage man solle zum Lötkolben greifen finde ich den oberhammer. Klar würde denen das gut passen denn dann ist die Garantie futsch! (Wie bei mir, ich habe auch gelötet

    Die Idee mit den Krokoklemmen war nicht schlecht, aber ich wollte eine Dauerhafte Lösung haben.

    Schön das ich mit meiner Info weiterhelfen konnte.
    Grüße Mirco

  6. #6
    Gast
    Hallo,
    Bei mir ist nur notwendig R5 zu verringern ... Deswegen ist das mit den Krokoklemmen nicht ganz so schlimm... aber auf die Dauer Suche ich auch eine etwas ansehnlichere Lösung ohne Kabelsalat
    Grüße
    Artur

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2004
    Alter
    36
    Beiträge
    105

    nur r5

    Nur R5 reicht wenn man Probleme mit dem Senden von der CC zum rechner hat. wenn man aber problme von rechnerrichtung zur cc hat muß man r6 verkleinern.

    Habe es bei mir nur gleich vorsorglich bei beiden erledigt (getauscht) damit sich gar nicht erst ärger irgendwo ergiebt (hatte nur beim senden von cc probleme)
    Garantie ist nach dem Tausch der R`s eh futsch gewesen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2004
    Beiträge
    259

    Re: Das Problem ist nicht die Schaltung sondern der Laden &q

    Zitat Zitat von mirco13
    Hallo.
    Das Problem mit den Widerständen ist bei denen auch von Anfang an bekannt. denn die neuen Programmieradapter wurden mit kleineren Widerständen bestückt.
    Es ist eine frechheit da man nicht informiert wird!
    Eine Frechheit isses da haste recht aber wenn das so ist dann würd ich halt einfach das Board einpacken, in conrad gehen und umtauschen dann haste deine garantie und ein funktionierendes board...

    also besonders beim corad dürfte das umtauschen kein problem sein

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2004
    Alter
    36
    Beiträge
    105

    tauschen kein problem

    Du hast ja eigentlich recht, das tauschen sollte kien problme geben nur habe ich keine conrad filiale in der nähe.
    das würde bedeuten alles verpacken, zurücksenden, warten bis ersatz da ist (vermutlich wieder diese "Falsche" version) und während der zeit komme ich bei meinem projekt nicht weiter.

    sowas ist einfach nur ärgerlich und ich kann es bei einem solchen großen elektronikversand nicht verstehen!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2004
    Beiträge
    259
    ok da versteh ich deine gründe die habe ich garnich gesehen ok ich wohn auch nichmal 5 minuten von deutschlands größtem conrad weg da is des kein problem

    aber selbst der größte conrad hat eigentlich ein scheiss sortiment is mir gestern so aufgefallen

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •