-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Ein etwas anderes Problem mit dem USB-IR Transceiver

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    199

    Ein etwas anderes Problem mit dem USB-IR Transceiver

    Anzeige

    Hallo,

    bisher hatte ich mit dem Betrieb des seriellen Transceivers als auch mit dem des USB Transceivers keine nennenswerten Probleme.

    Auf mehr als 5 verschiedenen Laptops taten beide ihre Dienste.

    Jetzt habe ich in der Firma seit drei Monaten einen neuen Laptop, der
    • gar keine serielle Schnittstelle besitzt
    • dessen Port-Replikator keine serielle Schnittstelle besitzt
    • in dessen Bios man noch nicht einmal eine serielle Schnittstelle aktivieren kann.
    Auf diesem Laptop bekomme ich jetzt den USB Transceiver (den seriellen sowiso nicht) nicht in Betrieb -- der Treiber für den USB Transceiver scheint zumindest eine serielle Unterstützung im BIOS zu benötigen ...

    Hat von Euch schon jemand so ein Problem gehabt?
    Gibt es eine Lösung?

    Bisher hatte ich mit dem Asuro immer unter Windo.. gearbeitet, seit drei Monaten arbeite ich (fast) nur noch unter Linux.
    Ist das auch ein Problem unter Linux? (habe bisher noch nicht unter Linux mit dem Asuro gearbeitet)

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.08.2007
    Ort
    Rosenheim
    Alter
    56
    Beiträge
    4
    Hallo Hermann,
    der USB-Tranceiver bildet eine virtuelle COM Schnittstelle nach. Schau mal bei der Systemsteuerung > System > Hardware > Geraetemanager nach ob die COM-Schnittstellen eingerichtet wurden. Achtung: Die virtuellen COM Schnittstellen sind nur sichtbar, wenn der USB-Tranceiver angesteckt ist.
    Gruss
    Guenther

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    ich arbeite nur mit linux.

    unter linux wird der usb-transceiver ohne treiber sofort erkannt als
    /dev/ttyUSB0
    und kann wie ein normaler serieller port verwendet werden.

    allerdings erkennt das mitgelieferte grafische flash programm ihn nicht, da es nur nach seriellen transcievern sucht (/dev/ttyS#).

    abhilfs schafft das kosolentool:

    asurocon /dev/ttyUSB0 /pfad/zum/file.hex
    kleinschreibung ist cool!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •