-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Mega 8 - RAM-Erweiterung

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.12.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    51

    Mega 8 - RAM-Erweiterung

    Anzeige

    Hallo an alle,
    Ich habe vor eine Gameboykamera an einen ATMega 8 anzuschließen (Verbindungen stehen auch schon) und zunächst einmal die Bilder der Cam auszulesen um sie anschließend per RS232 an den PC zu schicken.
    Das ganze möchte ich mit Bascom realisieren. Nun aber zu dem Problem:

    Aus Geschwindigkeitsgründen kann ich die einzelnen Pixelwerte nicht direkt per RS232 senden, sondern muss erst alle Werte zwischenspeichern. Bei einer Auflösung von 128x128 Pixel ist das jedoch eine große Menge an Daten, die nicht in den internen sram des Mega8 passen.
    Ich habe gelesen, dass man "den" Ram per XRAM ansprechen kann. Aber welcher RAM ist "dieser" RAM (intern/extern)
    Des weiteren würde ich gerne wissen, welchen RAM ich am besten dazu benutzen kann (oft beschreibbar, schnell), wie ich diesen snschließe und natürlich anspreche.

    Schonmal vielen Dank im Vorraus!

    Gruß
    Monday

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.08.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    685
    Hallo Monday ,

    bei kreative-chaos:
    http://www.kreatives-chaos.com/artik...oykamera-modul
    S-RAM:
    http://www.reichelt.de/?SID=26JMbrSK...is;OFFSET=1000

    Werde es ja bald mal probieren ...

    Gruß
    Stefan

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,

    beim Mega8 wirds etwas knapp werden mit externem RAM.

    Das was Bascom bei XRAM meint, geht nicht mit dem Mega8,
    es gibt da extra AVRen die das beherrschen, siehe Link von Reeper.
    Der Mega8515 wäre auch so einer.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.12.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    51
    Hmmmm....
    Also wenn es gar nicht anders geht, dann werde ich wohl einen anderen Controller benutzen müssen...
    Geplant ist ist ja, dass der Controller nur den Teil des Bilder auslesens und vllt auch verarbeitens übernimmt und den Rest übernimmt dann ein Hauptcontroller, der die wichtigsten Daten per RS232 oder I2C bekommen soll. Dem zu Folge wäre der Mega8515/162 von den Ports gesehen überdimensioniert.
    Werde jetzt aber erstmal schlafen gehen und morgen nach µC's suchen

    @ Stefan: So schnell sieht man sich wieder

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    386
    ...Aus Geschwindigkeitsgründen kann ich die einzelnen Pixelwerte nicht direkt per RS232 senden.....


    warum das denn nicht? ich schicke immer ein bild mit 19200baud oder 9600baud rüber und es klappt.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.12.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    51
    echt? das klappt?
    Habe hier im Forum irgendwo gelesen, dass es wohl nicht gehen würde, weil die Kamera ja auch einen mindesttakt hat. Weiter habe ich von verschiedenen leuten gelesen, dass sie ihre Bilder in 4 sek oder schneller machen.
    Da habe ich mir gedacht, muss du das mal ausprobieren:
    Werte simulieren und per RS232 an den Rechner schicken.... dauert ein par min bis die über 16k Werte übertragen sind...
    Dann werde ich das morgen dirakt mal ausprobieren

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.12.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    51
    Ok, es ist ein kurzer Nachtrag erforderlich.
    Habe die baud jetzt auf 115200 gestellt (endlich extrenen 16MHz Quarz angeschlossen!!!) und nun wird die gleiche Menge an Daten in 8 Sek übertragen... ich denke mit ein bisschen Codeoptimierung sind vllt auch unter 4 sek drin

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    mit dem Mega8 wird das etwas knifflig, aber nicht unmöglich.
    Die eine Möglichkeit währe über zwei 8574 Portexpander extern S-RAM
    anzuhängen. Die Geschwindigkeit der Datenspeicherung ist halt so ne Sache.
    Prinzipiell währs über EEPROM beispielsweise n 24c256 möglich, blöd ist
    da halt die 5ms Pause für die Datenpakete, aber könnte gehen mit
    n paar kniffen bei der Programmierung. Schöner währ vermutlich
    n F-RAM über I2C, weil die die Pausen nicht brauchen und mehr
    Schreibzyklen können, dafür sind die aber deutlich teurer FM24Cxxx
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.12.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    51
    Ok, nochmal Danke für eure schnellen Hilfen
    Ich werde mir das mal überlegen und noch verschiedene Sachen ausprobieren.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.12.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    51
    Das gehört zwar nicht direkt zum Thema RAM-Erweiterung, aber hat auch mit platzmangel zu tun.
    Ich möchte zunächst einmal noch ein par Versuche mit der Kamera machen. Dazu muss ich ein Bild speichern. Damit der Speicher des Mega 8 ausreicht möchte ich nur 32x32 Pixel mit einer Farbtiefe von 3 Bit speichern (ergibt dann 384Byte pro Bild).
    Aber wie stelle ich die Auslösung des ADC auf 3 Bit um?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •