-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Oszillografen gekauft

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    24
    Beiträge
    101

    Oszillografen gekauft

    Anzeige

    Hallo,
    Hab mir gestern nen Oszillograf gekauft. Für sagenhafte 15€ !FÜNFZEHN!. Ist zwar sehr alt aber in super zustand und funzt. Es ist ein Typ 565 von Tektronix. Jetzt möchte ich mal einen Quarz testen. Wie bringe ich den Quarz zum Schwingen?
    MfG Jan

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.03.2006
    Beiträge
    68
    du könntest n AVR nehmen und den quarz dranhängen ..

    und dann mal nachmessen...

    geht sicher bestimmt auch einfacher^^

    achja den kasten hast du

    http://www.amplifier.cd/Test_Equipme..._other/565.htm

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Beneidenswert. Allein die Optik ist unbezahlbar. Das war nochmal Industriedesign.

    Wg. deinem Quarz, googel einfach mal nach Quarztester

    MFG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Ein Quarztester wäre so was hier. Da kannst du auch einen Lautsprecher anhängen. Funktioniert allerdings nur mit Grundtonquarze, Obertonquarze schwingen auch nur im Grundton.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken quarztest.png  

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Wobei man auf den Frequenzteiler in der Schaltung von Hubert.G verzichten könnte, da man ja das Signal nicht unbedingt in den Tonfrequenzbereich runterteilen muss. Dann reicht schon ein gewöhnlicher Inverter:

    Rf 1 Mohm
    Cl1/2 jeweils 20 bis 30pF

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    24
    Beiträge
    101
    Ich hab nen Problem: Mein Oszi wird durch Leuchtstofflampen und Energiesparlampen gestört. Was kann man da machen?
    MfG Jan

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    447
    Hallo,
    Wie schaut das denn aus? Ich habe auch einen Oskar, der irgnedwelche Störungen anzeigt...

    MfG Alex

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    24
    Beiträge
    101
    Sinusförmig. Sieht aus, wie ein ganzes Spektrum oder so. Ganz viele Signale übereinander. Nur, wenn man nahe ran geht. Aber Auch in 3 Metern Entfernung Sieht man bei NF als Kurve Die NF-Kurve allerdings bestehend aus höherfrequenten kleinen Zacken. Also eine Linie aus ziemlich kurzen Wellenformen. Versteht ihr?
    Das Bild soll darstellen, wie es in Entfernung beim Messen eines Sinussignals ist.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken signalb.jpg  
    MfG Jan

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Versuch mal den Fehler einzugrenzen.
    Leuchtstofflampe ein/aus
    Netztfilter davor schalten.
    Wie alt ist der Oszi/ welcher Herstelle?

    Eventuell sind die Kondensatoren ausgetrocknet.

    MFG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    447
    Hallo,
    Hier mal ein Bild wie es bei mir aussieht:


    Es liegt kein signal an, und ich habe nur die Linie nach oben gedreht.
    Es könnte irgendwas mit 50 bzw 100 Hz sein bei mir.
    Die Störung ist völlig unabhängig vom eingangssignal. Sobald die Linie nach oben geht (oder unten... aus der Mitte heraus), sieht man solche Störungen.
    Das Aussehen der Störung ändert sich (dehnt sich eigentlich nur...), wenn ich an der Zeitablenkung drehe.

    Ist das wohl was vom Oskar, oder kann das wirklich aus der Umgebung kommen??
    Ist das bei dir ähnlich?

    Ich hatte schonmal ein paar Spannungen im inneren gemessen, aber mir ist nichts aufgefallen. Einige Kondensatoren sind neu.

    Ich hatte schonmal einen Oskar (alle gebraucht...), der komische Störungen hatte... Wenn das am Stromnetz/Störungen aus der Umgebung liegt wäre es natürlich ärgerlich... aber wenigstens geklärt .

    MfG Alex

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •