-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: 1Layer bei eagle

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.06.2006
    Alter
    25
    Beiträge
    24

    1Layer bei eagle

    Anzeige

    Wie kann ich dem Autorouter von Eagle sagen das ich nur ein layer haben will?

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.11.2004
    Ort
    Süderlügum
    Alter
    36
    Beiträge
    86
    Du stellst bei den Vorzugsrichtungen Top oder Bottom auf N/A, dann bleibt der auf einem Layer.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    allerdings sollte man dazusagen, dass man den autorouter eigentlich nicht verwenden kann. zumindest nicht, wenn man halbwegs effizient arbeiten will. anfangs mag es umständlich erscheinen, nen layout per hand zu routen, aber es lohnt sich und geht schnell sehr flüssig von der hand, wenn man es ein paar mal gemacht hat.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Zitat Zitat von Goblin
    allerdings sollte man dazusagen, dass man den autorouter eigentlich nicht verwenden kann. zumindest nicht, wenn man halbwegs effizient arbeiten will.
    Also diese Einstellung werde ich nie verstehen. Bei der heutigen Rechenleistung von Rechnern ist das Layout in wenigen Minuten errechnet, je nach Komplexität. Gut, hier und da kann man noch etwas optimieren. Ansonsten gibt es an den Layouts nichts auszusetzen. Die paar Leiterbahnen, die einen besonderen Weg nehmen sollen, die kann ich per Hand routen, und den Rest automatisch, aber dazu kommt es eh' selten. Ich will ja keine Mainboards layouten!
    Bei komplexen Layouts will ich garnicht wissen, wie viel Zeit ich schon verschwendet hätte, ohne den Autorouter.
    Die Zeit, die man beim Layouten spart, steigert gerade die Effizienz der Entwicklung ungemein. Vorausgesetzt, man beschäftigt sich ein wenig damit. Von alleine kommt es nicht...
    Gruß

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    naja ich habe bisher erst kleiner sachen (eurokarte) mit dem autorouter gemacht. allerdings auch für lochraster. und ehrlich gesagt hab ich mich mit den settings des routers auch nicht näher beschäftigt. sollte es sich doch lohnen, sich das ding mal anzusehen? ach und was heisst mehrere minuten berechnungszeit? bei mir dauert das immer nur sekunden. und mein rechner ist autozensiert ^^

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Hi Gock, kannst du mir deine Autoroutereinstellungen geben?
    Ich habe hier einen Core 2 duo @3GHz, Rechenzeit ist mehr als genug vorhanden. Ich habe das Problem, dass der Autorouter nicht den kürzesten Weg zwischen zwei punkten wählt, sondern schöne (sinnlose) Schleifen macht. Mit den Einstellungen habe ich auch schon experimentiert, hat aber nicht wirklich etwas geholfen.
    Und noch etwas: In meinen Layouts, die sich alle einseitig unter Beachtung des DRC routen lassen, lässt der Autorouter fast immer zwei airwires übrig

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Bei einseitigen Platinen habe ich meist auch die schlechtesten Ergebnisse, weil Eagle dafür nicht optimiert ist. Es hilft, mit unterschiedlichen Vorzugsrichtungen zu experimentieren. Bei 1-seitig sollte man mit dem "*" beginnen. Das ist meistens das Beste. Die Kosten braucht und sollte man eigentlich garnicht groß ändern, weil das nur in manchen Fällen zu einer Besserung führt. Die Defaults sind schon Ok.
    Übrige Airwires lassen sich bei 1-seitigen Platinen natürlich nicht immer wegbekommen. Manchmal ist es eben unmöglich, wenn die Bauteile schlecht positioniert sind, aber dieses Problem hat man beim manuellen Layouten auch.
    Was aber hilft ist:
    - Routinggrid auf zb 5 oder sogar 2.5 stellen. Je kleiner es ist, desto besser kann er die Bahnen verlegen. Es muss ein Teiler sein des Platzierungsgrids!
    - Bauteile sinnvoll dem Schaltplan entsprechend verteilen, damit Verbindungen möglichst kurz werden und sich nicht überschneiden. Dabei nicht von den Airwires verwirren lassen!
    - Unter "Route" im Autoroutermenü kann man experimentell die Werte für "RipUp..." verzehnfachen.
    - an geeigneter Stelle kann man im Schaltplan ein Element der Bibliothek Jumper einfügen und dann per Hand die letzten Verbindungen machen.

    Wenn das alles nichts nützt, erlaubt man Layer "Top" zu benutzen und erhöht dessen Kosten auf 99. Damit routet er in jedem Fall alles, aber so wenig wie möglich auf Top. Diejenigen Bahnen, die auf dem TopLayer geroutet wurden muss man dann allerdings mit Kupferlackdraht verbinden, was die ganze Sache zu einer Notlösung macht.
    Ein paar Hinweise zu zweiseitigen Platinen kann man hier nachlesen: http://www.roboternetz.de/wissen/ind...uten_mit_Eagle
    Aber wie gesagt, das setzt alles eine sinnvolle Verteilung der Bauteile voraus.
    Die Werte für RipUp... und ein kleines Routinggrid von 5 oder darunter entscheiden maßgeblich über die Rechenzeit (abgesehen von der Komplexität der Schaltung)
    Viel Spass

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Danke, dass habe ich bis jetzt auch alles gemacht
    Am meisten hilft es die Werte für Ripup hochzusetzen. Ich nehme einfach alles *10. Routing grid stelle ich meist auf 12.5 dann kommt er überall lang, wo er auch lang darf.

    Was bei mir am meisten hilft: Kurze Verbindungen, die ich so oder so verwende, manuell routen. Z.B. Mosfet-treiber zu Mosfet. Damit kann man sich eventuell Wege verbauen, aber dafür verbaut man dem Router auch unsinnige Routen.
    Am meisten hilft bei mir das sinnvolle Platzieren von Bauteilen. Ich komme nur schwer mit den Airwires klar, da kann man kaum noch etwas erkennen. Deswegen werfe ich den autorouter an und schaue wo es Probleme gibt.
    Danke für deine Tipps!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •