-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: 5 Volt Spannungswandler

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    82272 Moorenweis
    Alter
    53
    Beiträge
    435

    5 Volt Spannungswandler

    Anzeige

    Ich möchte gerne an einem Teil, welches ich brauchen werde das Gebiet der Elektronik betreten. Also auf einer kleinen Lochrasterplatine mit sehr wenigen Bauteilen etwas zusammenlöten, was ich auch im echten Leben gebrauchen kann.

    Das wäre so etwas primitives wie ein Spannungswandler, damit ich egal ob ich 5 oder 14 Volt am Eingang einstecke immer 5 Volt auf der Ausgangsseite rausbekomme.

    Hat jemand einen Link mit einer Schaltung und den Bauteilen für mich griffbereit? Ich habe zwar schon diverses im Internet gefunden, aber das sind teilweise Monster, die mehr als 1A aushalten usw.

    Ich brauche es nur unter 1A weil ich "nur" ein RN-Mega2560 Modul und mehrere Micro Servoboards betreiben möchte. Die Servos selbst werden extra mit Saft versorgt.

    Natürlich interessiert mich auch etwas mit mehr Bums, sprich höherer Leistung.

    Danke im Vorraus.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    82272 Moorenweis
    Alter
    53
    Beiträge
    435
    Nachtrag: ich habe http://www.blafusel.de/misc/spannung.html gefunden.

    Scheint wohl das richtige zu sein.
    Oder ist das nun mit Kanonen auf Spatzen geballert?

  3. #3
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Nein, das ist prima, also die 7805er-Lösung. Da du vielleicht später nur von 6V oder 7,2V auf 5V wandeln wirst, wäre auch der Verlust und die Abwärme nicht groß. Bei der Berechnung des benötigten Stroms solltest du außer den RN-Boards auch eine Reserve für zusätzliche LEDs und aktive Sensoren wie US oder IR vorsehen.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    82272 Moorenweis
    Alter
    53
    Beiträge
    435
    OK. Dann nehme ich das als Beispiel um was zu vermurksen (oder auch nicht)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.08.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    685
    Der 7805 (1A) oder der 78S05 (2A) sind sehr gut und leicht zu integrieren.
    Nicht zu vergessen sind die 100nF Kondesnsatoren und die größeren als Puffer.

    http://www.strippenstrolch.de/1-2-11...gler-78xx.html
    (Letztes Bild: unterer Teil)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    82272 Moorenweis
    Alter
    53
    Beiträge
    435
    Das sind eigentlich nur 3 Bauteile. Deswegen eine Einzelbestellung bei einem OnlineVersand zu machen, zahlt sich fast nicht aus.

    Also sollte ich mir ein paar Bauteile usw. zulegen, die man normalerweise in einer Krabbelkiste rumliegen hat.

    Was sollte ich mir denn noch so nebenbei mitbestellen? So unter dem Motto... das brauchste sowieso immer wieder mal.

    Ich nehme mal an, Wiederstände 150Ohm, denn die braucht man als Vorwiederstand bei einer LED, wie es scheint.

    Was habt ihr so "rumfliegen" was man immer wieder mal benötigt?

    Habe hier http://www.bader-frankfurt.de/widerstandberechn.htm eine nette Berechnungsseite gefunden.

    Korrektur wegen der Vorwiederstände. Laut Wiki 330Ohm bis 1 k

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.08.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    685
    Am Anfang hatte ich mir eine E12 "Widerstandsreihe" geholt und diese immer wieder durch Schrottteile ergänzt (schwöre auf PC-Monitorplatinen).
    Aus Schrotteilen habe ich schon etliche 78xx rausgeholt (aber keine 78Sxx - schade).

    Was man am Anfang braucht oder nicht, ist schwer zu sagen. Kommt darauf an, ob man beim Hobby bleiben will und richtig einsteigt.
    Dann Sortimente von Widerständen, Kondi's, usw.
    Hole selbst mehr aus Schrotteilen als vom Versand (nur Exoten oder falls ich mal keine passenden habe).
    Widerstände bzw. Kondi's zB. kann man ja gut kombinieren.

    Die Grundausstattung würde bei mir bei den Geräten an sich liegen:
    Multimeter, Spannungsversorgung (Labornetzteil oder irgendeins aus dem Schrott - Netzteile). Wenn Controller im Spiel sind: Programmierschnittstelle, Steckbrett, ...).

    Ein Oszi brauchst du am Anfang weniger, es kann jedoch sehr interessant sein (auch für Dioden-Studium, allgemein Kennlinien, Bode-Diagramme u.a.). Rein für Mikrocontroller-Programmierung evtl. ein Logic Analyzer.

    Du wirst schnell merken, was dir fehlt - einfach irgendwo anfangen und überraschen lassen
    Bis ich was vom Versand bestelle, warte ich erstmal, bis sich was angesammelt hat.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    82272 Moorenweis
    Alter
    53
    Beiträge
    435
    Danke Reeper.

    Ich möchte es am Anfang nicht übertreiben. Bin und bleibe Programmierer. Aber ein Blick über den Tellerrand hat noch nie geschadet.

    Vermutlich stöbere ich mal im Experimentierkasten meines Sohnes. Und krame in alten Schachteln, wenn meine Freundin nicht schon alles vernichtet hat.

    Das Steckboard ist was, was ich anstrebe. Aber ich weiß nicht welches und ob da das RN-Mega 2560 Modul drauf passt. (Extra Thread hier im Forum)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.08.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    685
    Steckbrett:
    http://www.reichelt.de/?SID=26JMbrSK...;ARTICLE=67683
    (günstig und groß).
    Habe meines damals bei ELV.de bestellt (viel teurer...), da gibt es noch Steckdrähte zu kaufen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    82272 Moorenweis
    Alter
    53
    Beiträge
    435
    Sodele. Die erste Bestellung ist raus. Hab mich für Reichelt entschieden.
    Bei Conrad und ELV bin ich schon Kunde, also soll Reichelt mal dran kommen

    Es gäbe da auch noch www.pollin.de. Wie sind die eigentlich ? Von Reichelt habe ich schon Gutes gehört, pollin habe ich erst durch Threads hier im Forum kennen gelernt.

    Vielleicht lass ich mir da auch noch so Sortimente zukommen, um zu sehen, wie diese Firma arbeitet.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •