-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ADC Referenzspannung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559

    ADC Referenzspannung

    Anzeige

    Ich will mit dem in einem AtMega32 integrierten ADC eine Spannung messen, die ist zwischen 0V und 5V groß.
    Der Sensor der diese Spannung liefert, liefert auch eine ziemlich genaue Referenzspannung von 2,5V

    Jetzt könnte ich beim AVR an den AREF (den ADC Referenzpin) natürlich einfach die 5V Versorgungsspannung hängen und könnte dann relativ einfach die 0V - 5V messen.
    Aber gibts auch eine Möglichkeit wie ich die genaue 2,5V Referenzspannung des Sensors als Referenz verwenden kann?
    Wenn ich die einfach so an AREF häng, misst der ADC ja nur von 0V bis 2,5V, also denk ich da gibts irgendnen Trick

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    29
    Beiträge
    373
    Also ich wüsst da jetz nichts sinnvolles. Du könntest die 5V durch einen Spannungsteiler auf 2,5V bekommen was allerdings mit sicherheit ungenauer wird als wenn du die 5V Referenzspannung benutzt.
    mfg franz

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,
    Wenn Du nix anderes messen willst als diesen Sensor, kannst du dessen Referenz einfach an AREF anklemmen, dann kann man auch die ganzen 10 Bit des ADC ausnutzen, sonst wärens nur 9

    Also wenn die Referenz 2,5V ist, und der Sensor max. 2,5V am Ausgang liefert, hat man so den max. Wert im ADC von 1023.
    Wenn die Referenz 5V ist, wäre der max. ADC-Wert ca. 512 !

    Der einzige Trick ist, auf die externe Referenz zu stellen.

    Hast Du andere analoge Werte zu messen die bis 5V gehen, muss auch die Referenz 5V sein (egal ob ext. oder AVCC), sonst gibts Messfehler.

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Da man mit dem ADC nur Spannungen messen kann, die kleiner als die Referenz sind (sonst wird der Eingang zerstört!), bringt eine 2,5V-Referenz nicht viel, wenn du 5V messen willst (und sie nicht runterteilen möchtest). Du könntest aber die 2,5V des Sensors auf einen zweiten ADC-Kanal legen und so indirekt deine Referenzspannung kalibrieren. Fraglich ist nur, welche Spannung genauer ist: Die externe am AVCC des Atmega oder die 2,5V des Sensors.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Beim T15 heisst es zur internen Referenz:
    typ. 2,56V, aber im allgemeinen zwischen 2,4 und 2,7 V !

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559
    Also wenn die Referenz 2,5V ist, und der Sensor max. 2,5V am Ausgang liefert, hat man so den max. Wert im ADC von 1023.
    Wenn... aber wie gesagt liefert der zwischen 0V und 5V


    Du könntest aber die 2,5V des Sensors auf einen zweiten ADC-Kanal legen und so indirekt deine Referenzspannung kalibrieren.
    Das hab ich mir auch schon überlegt, ist nur Schade um die ADC-Pins.

    Ich mach das jetzt erstmal so, ansonsten muss später eben noch ein externer ADC her, dachte nur es gäb da vielleicht eine Schaltung die das umgeht, in dem sie die Sensorausgangsspannung halbiert, oder die Referenz verdoppelt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Dann könntest Du noch VCC als Referenz wählen, falls Du mit 5V arbeitest.
    Sollte man dann aber sowieso, da VREF max. VCC haben soll.

  8. #8
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    in dem sie die Sensorausgangsspannung halbiert
    Na, das kann ein einfacher Spannungsteiler. Möglichst mit 1%-Widerständen, oder mit Ausmessen der Widerstände, kannst du doch einfach die Sensorspannung halbieren.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    25
    Hallo zusammen,

    Zitat Zitat von radbruch Beitrag anzeigen
    ...Da man mit dem ADC nur Spannungen messen kann, die kleiner als die Referenz sind (sonst wird der Eingang zerstört!), ...
    damit es nicht zum Irrtum kommt: Der Eingang wird nicht zerstört, wenn die Spannung größer ist als ARef, aber kleiner als AVcc! Laut Datenblatt wird in diesem Fall der Wert 1023 ausgegeben.

    Grüße

    Bernie19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •