-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Selbst gebauter ISP Adapter

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826

    Selbst gebauter ISP Adapter

    Anzeige

    Hi

    Ich hab mir nach dem RN-Schaltplan aus dem Wiki versucht einen ISP Adapter zu bauen. Mit der Bügelmethode. Jetzt gehts aber natürlich nciht und ich such an allen Ecken worans liegt.

    Könnt ihr vielleicht nochmal über den Schaltplan und das Board schauen? Danke. Ein genaues Foto der schlechten Platine hab ich leider noch nciht. Mach ich aber morgen sofort. Jetzt also für euch der Schaltplan und die Oberseite.

    Danke

    Ich hab das ganze als PDF hier abgelegt:
    isp_adapter2.pdf

    Danke. Ich werde selbst auch nochmal einiges überprüfen.

    Andun

    EDIT: Achja, auf dem Board. Die Pads auf dem Board sind natürlich auf der Oberseite vertikal mit einander verbunden.
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    37
    Beiträge
    127
    Hallo,

    ich habe mit anderen ISP Schaltplan (http://rumil.de/hardware/avrisp.html) verglichen. Mir ist aufgefallen.

    Dein Schaltplan


    ISP-Schaltplan (http://rumil.de/hardware/avrisp.html)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Moin

    Mh ... ja, ok. Das ist anders. Aber das sollte doch eignetlich egal sein, an welchem Port ich den Treiber für die einzelnen Leitungen nutze, oder nicht?

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Ich benutze die gleiche Schaltung wie du, funktioniert bestens.
    Anstatt der 1N4148 habe ich eine BAT43 und die LED habe ich auch integriert. Das hat aber mit der Funktion nichts zu tun. Das Layout sieht ja nicht schlecht aus. Womit Progst du?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    "Es geht nicht" ist natürlich keine Aussage, mit der eine Analyse des Problems denkbar wäre.
    Schaltpläne-vergleichen sieht bei dieser Komplexität nicht allzu schwer aus. Aber es gibt viele Möglichkeiten, wo der Fehler liegt.
    Leiterbahnkurzschlüsse kann hier niemand kontrollieren und Fehlbedienungen des Programmers auch nicht. Welche Adresse hat Dein LPT-Port? Keiner weiß es. Was für ein Board hängt dahinter? funktioniert dieses mit SIcherheit?Wie heißt der Programmer (war schon, ich weiß)...
    Was genau geht denn nu nicht?
    Fragen über Fragen...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Zitat Zitat von Gock
    "Es geht nicht" ist natürlich keine Aussage, mit der eine Analyse des Problems denkbar wäre.
    Hast natürlich recht!!!

    Zitat Zitat von Gock
    Schaltpläne-vergleichen sieht bei dieser Komplexität nicht allzu schwer aus. Aber es gibt viele Möglichkeiten, wo der Fehler liegt.
    Ja, da geb ich dir leider recht.

    Zitat Zitat von Gock
    Leiterbahnkurzschlüsse kann hier niemand kontrollieren und Fehlbedienungen des Programmers auch nicht.
    Die Kurzschlüsse hab ich meiner Meinung nach kontrolliert, aber das wirds vermutlich ja wohl doch sein, am Ende. Hier hab ich nochmal 2 Bilder mehr dazu gepackt. Nun auch von der Unterseite. isp_adapter2.pdf

    Zitat Zitat von Gock
    Welche Adresse hat Dein LPT-Port? Keiner weiß es.
    E/A-Bereich 0378-037F. Also doch ganz normal, oder?

    Zitat Zitat von Gock
    Was für ein Board hängt dahinter? funktioniert dieses mit SIcherheit?
    Das ist das Atmel Evaluation Board, dass es mal bei Pollin gab. Das nutze ich schon bei einem Projekt. Es hat einen integrierten verkümmerten ISP Adapter den ich bisher mit der seriellen Schnittstelle nutze. Ich wollte nun umsteigen auf einen eigenen Adapter und zum testen nutze ich die Buchse, die auf dem Board verlötet ist. (Eine Testschaltung auf'm Steckbrett geht aber auch nciht)

    Zitat Zitat von Gock
    Wie heißt der Programmer (war schon, ich weiß)...
    Ich programmiere mit PonyProg. Seriell angeschloßen wird das Board auch erkannt. (Also über die interne Pegel-Wandlung auf dem Board) Der Schaltplan davon stimmt auch auf jeden Fall.

    Zitat Zitat von Gock
    Was genau geht denn nu nicht?
    Fragen über Fragen...
    Wenn ich in PonyProg nach erfolgreicher Kalibirerung etc. auswähle "Parallel -> AVR ISP I/O -> LPT1" dann kommt, bei ReadDevice oder allem anderen: "Device missing or unknown device. -24"
    Ich hab auch schon andere Programmierereinstellungen probiert. Wenn ich stattt "AVR ISP I/O" "AVR ISP API" nehme, kann ich den LPT1 nicht auswählen. (ausgegraut) Nun kommt "Communication Port not available. -16"

    Ich hoffe, das hilft ein wenig. Ich werde natürlich selbst auch weiter nach dem Fehler suchen.
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    die platine schaut ja mal nicht grad ganz perfekt aus. sicher, dass alle verbindungen durchgängig sind? warum hängt pin1 in der luft?

    gruesse

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Da kann man Robocat trotz der nicht optimalen Bildqualität wohl nicht widersprechen.
    Ich befürchte da hilft nur durchpiepsen.
    Manchmal entstehen Haarrisse, die auch mit gutem Auge kaum erkennbar sind. Die kann man eben nur erpiepsen. Ähnliches gilt natürlich auch für Kurzschlüsse, allerdings habe ich bessere Erfahrung hinsichtlich Erkennung gemacht. Vergiss' dabei auch nicht die Leitungen.
    Eine andere und sehr einfache Möglichkeit ist noch, den µC auszutauschen. Vielleicht hat der ja einen Schlag ab. Aber wenn er unter dem anderen Board erkannt wird, kann das eigentlich nicht sein.
    Gruß

    PS: Da hängt wohl nicht nur 1 Pin in der Luft...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Moin

    Ja, das durchpiepsen werd ich nun auch ncohmal für die Kurzschlüsse machen und auch für die normalen Leitungen, obwohl ich fast meine, dass ich das schon oft gemacht habe.

    Den 74hc244 hab ich noch nicht in einer andere Schaltung probiert. Der könnte theoretisch schon auch das Problem sein. Nur das Board, das ich programmieren will, kann eigentlich auf keinen fall das problem sein.

    Die Pins die in der Luft hängen, hab ich aus Bequemlichkeit nicht festgelötet. Hielt ich nicht für nötig, da ja auf der Platine eh nichts mit ihnen verbunden ist. Das dürfte doch egal sein, mein ich. (oder?)

    Die Platinenqualität ist generell leider sehr bescheiden, weil es eben meine erste ist, die ich nach der Bügelmethode selbst hergestellt habe.

    Ich geh mal messen...

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Ich habe mal die kritischen / unmögliche Stellen markiert!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken platine_158.jpg  

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •