-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: High Side Mosfet Treiber [ohne Bootstrap]

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.12.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    287

    High Side Mosfet Treiber [ohne Bootstrap]

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo alles zusammen,

    mir ist bewusst, dass dieses Thema, MOSFET Treiber, schon des Öfteren lang und breit getreten wurde. Jedoch auch nach mehrstündiger Recherche im Internet konnte ich keinen – mehr oder weniger gut – passenden Treiber finden.

    Ich möchte also euch Fragen, ob mir vielleicht jemand einen MOSFET Treiber vorschlagen kann, welcher einen N - Kanal MOSFET (als high side switch) auch statisch einschalten kann (Bootstraping ist also hinfällig), und das bis zu 40V MOSFET Drain Spannungen. Weiters sollte der Treiber auch Gate - Umladeströme von einigen 100mA können, da ich so seltsame Treiber, welche 100uA schaffen, sogar gefunden habe.

    Ein P - Kanal MOSFET wäre in schlimmsten Fall meine Notlösung, welche ich aber aufgrund des schlechteren Kanalwiderstandes vermeiden möchte.

    Das ganze ist ein Teil einer ~500W DC - Motorsteuerung, mit Energierückgewinnung, weshalb ein unterbrechen der Masseleitung (low side switch) das ganze nicht gerade erleichtert.


    Vielen Dank im Voraus.


    mfg
    Roland
    The future is closer then you think!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Hi locked,
    mollenair hatte unter http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=32717 ein ähnliches Problem. Zumindest ist meine Antwort dort die Antwort auf deine Frage mollenair ist damit zwar nicht klargekommen, aber du vielleicht.

    Der Vorteil der Ladunspumpe ist, dass du quasi jeden Lowside switch verwenden kannst. Und da hast du viele zur Auswahl: http://www.mikrocontroller.net/artic...%C3%9Cbersicht

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.12.2005
    Ort
    @FFM
    Alter
    41
    Beiträge
    402
    @avion die von dir gezeigte Schaltung ist einfach für mich ungeeignet gewesen da meine Schaltung von 18-40V gespeist wird und damit das hi-Side potenzial floatet deine ladungspumpe jedoch nur definierte spannungen üner GND erzeugt

    @locked der HIP4081 hat eine integrierte Ladungspume die du auch ohne bootstrap betreiben kannst. natürlich ist damit häufiges schalten der higside unmöglich da du warten mußt bis die interne pumpe wieder genug energie in den kondesator geladen hat

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.12.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    287
    Hallo,

    vielen dank für deine Antwort.

    Die Lösung von IRF mit der aus einem 555 gebauten Ladungspumpe als Hilfsspannung hab ich auch schon gefunden. (Hier die Komplette Application Note)

    Ich finde nur die Versorgung des 555er über die Hochvoltseite und dem hochohmigen Widerstand gegen Masse (muss so sein, da ansonsten die Chargepump nicht floatet) etwas "schwindlig" und abschreckend.

    Ich dachte eben, es müsste doch einen IC geben, welcher eine Ladungspumpe (floatend) sowie den benötigten Treiben bereits integriert hat.

    Mfg
    The future is closer then you think!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •