-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Spaltpolmotor in Schrittmotor umbauen, geht das?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.04.2006
    Beiträge
    45

    Spaltpolmotor in Schrittmotor umbauen, geht das?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    gibt es eine Möglichkeit einen Spaltmotor in einen Schrittmotor
    umzubauen?

    Ist dies möglich indem man die zusammengeschlossenen Spulen des
    Spaltmotors auftrennen und zu einem Schrittmotor und diesen dann
    ansteuern?

    Danke.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Nein, das ist nicht mal theoretisch möglich.
    Gruß

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Sicherlich kann man die Kurzschlußwicklungen vom Spaltpolmotor herausnehmen und durch Spulen ersetzen. Durch geeignete Ansteuerung kann man dann auch ein Drehfeld erzeugen.

    Zu einem Schrittmotor gehört aber noch mehr:
    Der Schrittmotor hatt eine Zahnung der beiden Statoren, der Läufer ist permanentmagnetisch in der selben Teilung gezahnt. Dadurch rastet der Läufer auf das Magnetfeld der gerade erregten Ständerwicklung ein.

    Beim Spaltpolmotor hat man einen Kurzschußläufer, ist also unmagnetisch.
    Die Polform des Stators ist nicht geeignet, daß der Läufer darauf einrasten kann.

    Da braucht es schon ziemlich viel Bastelarbeit für so einen Umbau, es wird wohl weder ein besonders effektiver, noch ein besonders kleiner Schrittmotor dabei herauskommen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Neu bauen wäre einfacher!
    Gruß

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    http://de.wikipedia.org/wiki/Spaltpolmotor
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schrittmotor

    - - - -

    Wie in etwa gesagt, die Lager und etwas von dem Wickeldraht könnte man wiederverwenden.
    Manfred

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.04.2006
    Beiträge
    45
    Hallo,

    danke für eure Hilfe.

    Nach geneuerem Untersuchen und durch die Beurteilung weiterer konnte ich festellen das der Motor den ich gern umbauen möchte kein Spaltmotor ist.

    Danke.

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Möchtest Du ihn dann erst zum Spaltpolmotor umbauen oder gleich zum Schrittmotor?
    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.07.2004
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    36
    Beiträge
    186
    HI,
    also rein theoretisch lässt sich jeder Synchronmotor, egal ob permanent erregt oder nicht, im Schrittbetrieb fahren. Hierzu ist eine Raumzeigermodulation notwendig um das Ständerfeld um diskrete Winkel zu bewegen! Das ist an sich kein Spass, vor allem weil du hier Drehstrom brauchst.
    Ach ja und es ist nich zwingend notwendig das Läufer und Ständer beim Schrittmotor gezahnt sind, beim permanent erregten Schrittmotor gibt es keine Zähne!
    Vuiel Erfolg
    Ich bin keine Signatur ich mach hier nur sauber

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •