-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schnapsbrennerei automatisieren

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.05.2006
    Ort
    Oberschopfheim
    Alter
    29
    Beiträge
    380

    Schnapsbrennerei automatisieren

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo
    ich will unsere Schnapsbrennerei automatisieren. das Hauptproblem liegt wohl darin den alkoholmesser abzutasten da dieser auch mal rummwackelt.
    Erst mal vorweg wie es funktionieren soll.

    der alkoholmesser fängt bei Feinbrand etwa bei 90% an. Werden 2 Liter Vorlauf von hand weggemacht und dann gehts los. Sobald man 55% erreicht hat soll der Schnaps mittels Ventile in einen anderen Behälter geleitet werden.

    Da habe ich mir gedacht da der Alkoholmesser nach oben steigt je weniger alkohol im destillat ist dass man einfach auf eine gewisse höhe einen distanzsensor hinsetzt. da kommt dann aber das problem mit dem wackeln des messers da man dann nie exakt 55% hinbekommt.

    Hat vielleicht jemand ne idee? gibt es digitale alkoholmesser die die dichte messen können? oder kann man sich sowas selber bauen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Ist das jetz ne privat-brennerei (oder gar ne schwarzbrennerei???) cool! Ich komm mal vorbei ^^ Wie funzt denn dieser Sensor genau? Mechanisch wie ein Schwimmer?
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    üblich ist eine senkwaage. du kannst die dichte über das gewicht bestimmen (im einfachsten fall ein becher wo an einer seite der alk hinen und auf der anderen seiten hinausrinnt) hier hast du einige methoden: http://www.imeter.de/interim/2_DichteFL_A.htm

    ein weiteres, interessantes verfahren ist die dichtebestimmung über die schallgeschwindigkeit: http://de.wikipedia.org/wiki/Schallg...3.BCssigkeiten

    mfg clemens
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.05.2006
    Ort
    Oberschopfheim
    Alter
    29
    Beiträge
    380
    ja dass mit der waage is für mich denke ich die beste methode bloß so einen derben unterschied dürfte es ja nicht geben da müsste ich ja dann mit nem dehnmessstreifen arbeiten oder sehe ich dass falsch?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    dein gebräu hat bei 90% alk und 10%wasser eine dichte von 0,810kg/l (0,9*0,7894kg/l+0,1*0,99975kg/l) und 55%alk und 45% wasser geben eine dichte von 0,884kg/l.

    da du ja hoffentlich keinen fusel brennst und die 55% nicht im kübel misst kannst du dir ja das eh schon vorhandene auslaufrohr (wie heißt eigentlich das komische teil das an einen siphon erinnert) mit becher anbohren und an der tiefsten stellen einen drucksensor anbringen.

    mfg clemens
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.05.2006
    Ort
    Oberschopfheim
    Alter
    29
    Beiträge
    380
    klasse danke ich denk dass mach ich so

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •