-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kaltkathoden zum Belichten von Platinen geeignet?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    Melle
    Alter
    29
    Beiträge
    43

    Kaltkathoden zum Belichten von Platinen geeignet?

    Anzeige

    Ich frag mich ob Kaltkathoden zum Belichten ausreichen würden? 4 KKs bekommt man immerhin schon für ca. 15€.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Für 15€ bekommt man auch nen Gesichtsbräuner.

    "Schwarzlicht"-Leuchtstoffröhren liegen im richtigen Wellenlängenbereich. Wie es mit KKs aussieht, kann ich nicht sagen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    dieses thema wurde schon oft in anderen und ev. auch in diesem forum diskutiert....die antwort:


    NEIN ES FUNKTIONIERT NICHT!!!

    sonst würde es schon jeder machen......kauf lieber nen gesichtsbräuner von e*** oder bau dir was aus UV leds zusammen.....(hab ich grad gemacht bloß noch nichts zum testen bzw ätzen da^^)

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    Melle
    Alter
    29
    Beiträge
    43
    Zitat Zitat von dremler
    dieses thema wurde schon oft in anderen und ev. auch in diesem forum diskutiert....die antwort:


    NEIN ES FUNKTIONIERT NICHT!!!
    Also ich hab bei google grad mal einen vernünftigen Beitrag gefunden und da hat jemand geschrieben das es geht und ca. 6-7min dauert.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2006
    Alter
    24
    Beiträge
    138
    Das hängt warsch. stark von den verwendeten Kaltkathoden ab...
    Trotzdem würde ich für das Geld eher zu einem billigen Gesichtsbräuner tendieren, der hat mit Sicherheit mehr Leistung.

  6. #6
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hi!
    Es wird ja immer gesagt, dass es mit Kaltkathodenlampen nicht funktionieren soll, aber ich habe auch schon irgendwo gelesen, dass es jemand erfolgreich getestet hat.

    Ich persönlich würde dir zu UV-LEDs raten, die sind schon mehrfach erfolgreich verbaut worden (unter anderem von mir), und du musst dich nicht mit Vorschaltgeräten und Netzspannung sowie EMV-Problemen herumschlagen. Die LEDs eignen sich hervorragend für Anfänger und Leute ohne Erfahrung mit 230V Netzspannung.

    MfG
    Basti

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •