-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Testschaltung: Atmel Mega 8 mit Test IO

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    36
    Beiträge
    42

    Testschaltung: Atmel Mega 8 mit Test IO

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi Leute

    Ich bin neu auf dem Gebiet der Digitalelektronik, aber interssiere mich sehr für die Atmel Baureihe.

    Nur vewirren mich die ein und ausgänge. Wieso sind einige Ausgänge Positiv dotiert und andere Negativ?

    Ich habe nach eurem Tutorial eine einfache Schaltung für einen Atmel Mega 8 entwickelt. Nun ist es ein ziemlich aufwendiges Verfahren eine Leiterpaltine zu belichten, zu entiwckeln, zu Ätzen und zu bestücken nur auf dem Verdacht hin das diese Schaltung funktionieren könnte.

    Ich wäre euch SEHR DANKBAR wenn sich jemand der sich mit der Materie etwas mehr auskennt diese Schalte einmal anschaun könnte und mir sagen ob das so klappen kann.

    http://pics.methanch4.de/schlatplan_01.gif
    (da der Schaltplan etwas groß ist habe ich ihn verlinkt)

    Der Schaltkreis soll einen ATMEL Mega 8 in System programmieren, der 4 DIP-Schalter soll ein von 16 programmierten Programme starten, sobald S1 degrückt wurde, welches dann die 4 LEDs in einer bestimmten Muster ansteuert...

    Währe toll wenn ihr mir sagen könntet ob das so funktionieren kann

    mfg
    Aileron

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Hi!
    1. Der Spannungsregler liefert 8V, darf aber nur 5V liefern
    2. Vor die Basen der Transistoren müssen Widerstände
    3. Der ResetPin wird über 10kOhm und gegen Vcc nicht gegen GND geschaltet
    4. Unbenutzte Eingänge sollten ein definiertes Potential besitzen
    5. Es fehlen einige Junctions und es sind welche da, wo keine sein sollten -> Fehlerquellen beim Routen
    6. Ist Reset wirklich mit Pin 5 verbunden?
    7. Sollte die Diode an Pin 3 des Steckers nicht lieber gegen GND geschaltet sein?
    8. Die Emitter der Transistoren sind sehr nah an den fremden Leitungen -> möglicherweise PinOverlap -> prüfen
    9. Warum hängst DU die LEDs nicht auch hinter den SpannungsRegler, wo die Spannung konstant ist?
    10. Ich empfehle, an alle GND Netze auch ein GND Symbol zu hängen, an an Vcc Netz ein entsprechendes
    Mehr fällt mir auf die Schnelle nicht auf.
    Gruß

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    AREF nicht auf VCC sondern über einen 100n nach GND
    Die restlichen freien Pin auf eine Buchsenleiste führen, dann kannst du diese mit Hilfe eines Steckbrett auch nutzen.
    Deine LED-Ansteuerung wird nicht funktionieren, die werden immer leuchten, nimm NPN-Transistoren und gib die LED in den Kollektorkreis. Die notwendigen Basiswiderstände 4k7 wurden schon erwähnt.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    36
    Beiträge
    42
    Vielen dank für eure Antworten

    Ich habe die Punkte (soweit ich sie verstanden habe korregiert)
    hier nun mein neuer Entwurf:

    http://pics.methanch4.de/schlatplan_02.gif

    Einige Junctions hatte ich in der Tat vergessen, was allederings keinen Einfluss auf die Schaltung hatte, ich konnte aber keine Junctions finden die zu viel währen.

    Das mit dem AREF gegen VCC habe ich aus derm Wiki auf dieser Homepage:
    http://www.roboternetz.de/wissen/ima...g_spannung.gif

    Vielleicht kann mir jemand ja den Unterschied erklären


    Also der Reihe nach:
    Das der Sapannungsregler 8V statt 5V lieferte lag daran das ich in der Bausteinbibliothek keinen 75S05 gefunden hatte und nahm deshalb einen ähnlichen Baustein. Ich habe ihn jetzt umbenannt.

    Punkt 2: Dachte ich mir schon aber ich wusste einfach nicht wie hoch sie sein sollten. Danke Hubert.G

    Punkt 3: Danke. Das war in der Tat ein peinlicher Patzer

    Punkt 4: Was meinst du damit? soll ich alle unbenitzten Pins mit einem wiederstand gegen VCC laufen lassen?

    Punkt 7: Keine Ahnung... Das habe ich von diesem Schlatbild übernommen: http://www.avr-asm-tutorial.net/avr_...ectgen_m8.html

    Punkt 9: Guter Punkt an meinem Labornetzgerät habe ich stabiele 12V aber eben nicht überall XD

    Meint ihr ich habe sonst noch ein paar grobe Patzer in der Schaltung?

    mfg
    Aileron

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    4. Unbenutzte EingangsPins gegen GND schalten kann nicht schaden.
    7. Derjenige wird den Pin nehmen und darüber von einem anderen Board die LED einschalten wollen. Wenn Du das nicht machst, dann leuchtet die LED nie! Wenn Du sie gegen GND schaltest, dann zeigt sie wenigstens VersorgungsSpannung an.
    Die Sachen mit den PNPs hatte ich übersehen.
    Woran Du VRef hängst hängt von Deiner Anwendung ab: interne Referenz oder externe. Aber da Du die ADCs eh nicht nutzt denke ich, es ist fast egal.
    Gruß

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    VREF sollte man nie nach VCC schalten, auch wenn es vielfach so eingezeichnet ist. Setzt man nämlich dann die interne Referenz hat man gute Chancen den µC zu grillen, will man VCC als Referenz so macht man das durch setzen eines Bit im ADC-Register.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    454
    Unbenutzte I/O´s solltest du entweder als Ausgang oder als Input mit aktivierten Pullup´s schalten. (Software) Die Junctions bei der ISP-Led sind unnötig. Die Eingangsspannung solltest du nicht VCC nennen, sondern die Ausgangsspannung des 7805. Außerdem solltest du an VCC und GND die Symbole dranhängen. Findest du in der Supply-Lib.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    36
    Beiträge
    42
    vielen Dank für die Hilfe
    das BNoard funktioniert einwanfrei XD

    Wenn du den Pin 3 gegen VCC schaltest, zeigt die LED an ob der Programmierer die Spannungsversorgung für das Board zu übernehmen.

    Der myAVR - USB Board tut dies mit 5V und bis zu 80 mA - recht pracktisch

    mfg
    Aileron

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •