-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wie viele Bilder kann man mit der CmuCam und Avr verarbeiten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    222

    Wie viele Bilder kann man mit der CmuCam und Avr verarbeiten

    Hallo Community!,

    Für ein Projekt muss ich wissen wieviel Bilder man mit der CmuCam und nem AVR verarbeiten kann.
    Ich muss dafür ein Bild einlesen, in nem Eeprom speichern, dann noch 1 bis 5 (maximal) bilder einlesen und auch im Eeprom speichern.
    Danach werden dann die 1-6 Bilder (eigentlich brauch ich wohl nur 2, aber zur sicherheit) ausgewertet. Heißt, es soll eine bestimmte Farbe im Bild, die nur einmal auftritt, entdeckt werden und als Position (x,y) gespeichert werden.
    Dann sollen mit der Position ein paar rechnungen durchgeführt werden, die werden aber wohl nich viel ausmachen.

    Jetzt will ich wissen wieviel bilder man so pro Sec. dadurch auswerten kann. (Muss nich so genau sein)


    mfg God

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2004
    Beiträge
    181
    welche auflösung und farbtiefe?
    komprimiert/unkomprimiert?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    222
    356 x 292 pixel und 16 bit.
    wobei mir einfällt, das es auch ausreichen würde wenn man nur die position, die man dann direkt ausliest, speichern könnte. dann braüchte man auch kein externes eeprom mehr.

    mfg God

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hi God,

    Jetzt will ich wissen wieviel bilder man so pro Sec. dadurch auswerten kann. (Muss nich so genau sein)
    also die CMUcam2 liefert dir bei der max. mit dem OV6620 erzielbaren Auflösung von 176x255 alle 11s ein Bild.

    Bei den CMUcams geht es ja auch nicht darum, die Bilder in voller Auflösung in den Controller zu stopfen (macht bei der RS-232 ja auch keinen Sinn). Vielmehr soll die komplette (oder im LineMode die Vor-) verarbeitung in der Cam laufen und nur die Ergebnisse übertragen werden.

    Wenn die Aufgabe darin besteht, in einem Bild eine Farbe zu suchen, bekommst du die Koordinaten des umschließenden Rechtecks und bei Bedarf den Schwerpunkt (ungleich Mittelpunkt) der matchenden Pixels zurück.

    Viele Grüße
    Jörg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    222
    Erstma Danke dir Joerg

    Mh, ich glaub ich hab das n bissel ungenau beschrieben:
    Ich mein das CMOS Kameramodul C3088, also das was auf der CmuCam-Platine druf is.
    Das hat laut beschreibung ein 8 bit bus für helligkeit und ein 8 bit bus für die farbe.
    Aber jede 11 sec n bild is viiiel zu wenig. ich brauch min. 10 bilder pro sec. (wenn nich noch mehr)


    mfg God

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hi God,

    Ich mein das CMOS Kameramodul C3088, also das was auf der CmuCam-Platine druf is.
    das ist latürnich ein kleiner aber wichtiger Unterschied.

    Mit welchem Takt ist der AVR getaktet (16MHz?).
    Wenn du die volle Auflösung des OV6620 nutzen willst (356x292) dann sind das 311856byte für ein Bild (RGB). Bei 10fps kommen da satte 3MB pro Sekunde, die erstmal analysiert werden möchten.
    Abspeichern auf EEPROM kann man sicherlich vergessen, viel zu langsam.
    Du kannst natürlich das Kamerabild in einen schnellen Framebuffer packen (such mal nach AL422) und diesen auslesen. Das entkrampft die Echtzeitanforderungen zwar etwas, ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Daten trotzdem bearbeitet werden müssen.

    Aber jede 11 sec n bild is viiiel zu wenig. ich brauch min. 10 bilder pro sec. (wenn nich noch mehr)
    Ich würde entweder die Auflösung rapide reduzieren, damit die Datenmengen beherschbar werden oder gleich ne CMUcam2 nehmen, die packt obige Aufgabe mit bis zu 50fps (allerdings auch niedrigerer Auflösung). Nochmal zum Vergleich, in den CMUcams steckt ein 75MIPS-Prozessor, das ist etwas mehr, als ein AVR hier bietet (dafür hat ein AVR wieder andere Vorteile).

    HTH und Viele Grüße
    Jörg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.05.2004
    Ort
    Untersöchering(Bayern,Alpenvorland)
    Alter
    29
    Beiträge
    215
    Da es hier anscheinend ein paar Leute gibt die sich gut mit der CmuCam
    auskennen wollte ich fragen ob irgendjemand eine Anleitung/Tutorial etc. zur CmuCam1 oder CmuCam2(lieber) hat.
    Gruß Muraad

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hi Muraad,

    Da es hier anscheinend ein paar Leute gibt die sich gut mit der CmuCam
    auskennen wollte ich fragen ob irgendjemand eine Anleitung/Tutorial etc. zur CmuCam1 oder CmuCam2(lieber) hat.
    Doks zur CMUcam1:
    Englisch:
    http://www-2.cs.cmu.edu/~cmucam/Down...UcamManual.pdf
    Deutsch:
    http://www.roboter-teile.de/datasheets/CMUcamManual.pdf

    Doks zur CMUcam2:
    Englisch:
    http://www.roboter-teile.de/datashee...cam2Manual.pdf

    HTH und Viele Grüße
    Jörg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.05.2004
    Ort
    Untersöchering(Bayern,Alpenvorland)
    Alter
    29
    Beiträge
    215
    Danke dir Joerg.
    Gruß Muraad

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •