-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Frage zu Funktion und Modifikation eines PC Netzteiles

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    73

    Frage zu Funktion und Modifikation eines PC Netzteiles

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen,

    ich beschäftige mich nun schon seit einigen Wochen mit der Funktion eines PC Nezteils und habe bereits einiges herausgefunden.

    Ich habe mich unter anderem auf folgende Seiten bezogen, auf denen man viel Info findet.

    http://www.qrp4u.de/docs/de/powersupply/
    http://www.sprut.de/electronic/switc...nt/12vsnt.html

    Leider ist mein Netzeil nicht identisch mit diesen beiden. Ich habe dann aber einen Schaltpaln von meinem Netzteil gefunden.
    http://forum.electronicwerkstatt.de/...c_39341_6.html
    (Anhang beim 2. Beitrag)

    Ein Teil fehlt mir noch, den ich nicht verstehe. (siehe Dateianhang, rot umrahmter Bereich)

    Kann mir jemand sagen, wozu das ist? hat das auch einen Einfluss auf die Regelung, da auch eine Leitung zum Pin 3 des TL494 geht? Oder ist dieser Teil der Schaltung nur für die Ausgabe des Power Good Signals zuständig?

    Dann noch etwas: Im ersten Link unter Abschnitt "Modifikationen der Regelung und Schutzschaltung" ist ein lm393 gezeichnet. Von dem sind beide Ausgänge miteinander verbunden. Was passiert nun aber wenn nur einer der beiden Ausgänge auf low schaltet? Schaltet der pnp-Transistor durch?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pc_netzteil.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Der Teil hat keinen Einfluss auf die Regelung, er schaltet PGOOD nach kurzer Zeit aktiv, wenn +5V vorhanden und die Regelung nicht am Anschlag "klebt".
    In diesem Schaltplan sind mit Sicherheit einige Fehler, es sind schlicht Bauteile so eingezeichnet, dass sie keinen Sinn machen, zB verhindern, dass das Netzteil abgeschaltet werden kann.
    Ich habe mir den Schaltplan mit dem 339 nicht angesehen, aber zwei parallel geschaltete OC-Ausgänge sind gemeinhin ein wired OR in negativer Logik, wenn der PNP mit seiner Basis also irgendwie an den Ausgängen hängt, schaltet er durch.
    Obligatorischer Hinweis, damit der StA nicht klopft: Und nun bitte den Deckel wieder drauf aufs Netzteil, bei den Fragen ist es etwas gefährlich, zwischen 325V DC (oder sogar an die 400 bei PFC) herumwursteln.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    73
    Danke erstmal.

    Ja kann leicht sein dass einige Fehler drinnen sind.

    Ein PC-NT schaltet ja bei zu hohem Primärstrom ab und auch bei Überspannung und div. anderen Überwachungen...
    Das wird - soweit ich herausgefunden habe - durch high Pegel an Pin 4 (DTC) erreicht. Wodurch bleibt Pin 4 aber auf high, sobald das Netzteil in den Stand by Modus geht, damit es sich dann nicht wieder einschaltet? Ist das in dem Schaltplan irgendwo ersichtlich?

    mfg Stefan

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Natürlich ist es das, wenn an PSON weniger als 2,5V anliegen, wird der TL431-Verschnitt leitend und schaltet über einen der 2SA733 die Referenzspannung des 494 auf dessen DTC-Eingang.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    73
    Ich dachte es ist genau anders herum. Wenn an PS-On weniger als 2,5V anliegen schaltet der TL431 nicht mehr durch und damit geht Pin 4 wieder auf Masse -> Netzeil schaltet ein.

    In dem Schaltplan ist einiges falsch im Bereich von PS-ON. Ich hab das mal schnell geändert wie es tatsächlich ist. PS-On hat nämlich keinerlei Verbindung mit dem einen Transistor. (hoffe ist verständlich wo die Verbindungen weitergehen)

    Was ich vorher wissen wollte: Wenn z.B Überspannung an 5V auftritt schaltet das PC-NT ab (5V an Pin 4). Pin 4 muss aber weiterhin auf 5V bleiben, damit das Netzteil nicht wieder einschaltet. Wodurch bleibt Pin 4 aber auf 5V?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltplan_166.jpg  

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Äh ja, siehste, Dein Schaltplangewrumsel zeigt verwirrende Wirkung
    Ist ja auch logisch, PSON auf Masse schaltet das NT ein. Also: weniger als 2,5V am TL431 und es leitet nicht mehr, dadurch wird DTC nicht mehr mit der Referenzspannung beaufschlagt und der 494 legt los. So wie im letzten Bild dargestellt macht es auch wieder Sinn.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    73
    Ok. Danke für deine Antworten.

    mfg Stefan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •