-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ASURO Bibliothek auf dem RP6

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2

    ASURO Bibliothek auf dem RP6

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Zusammen,

    spaßeshalber habe ich mal angefangen, Teile der ASURO-Bibliothek auf den RP6
    anzupassen, damit man keine neuen Befehle lernen muss.

    Eine erste Anwendung habe ich auch schon, den ASURO-DDS-Sound

    Wer also auser dem ASURO noch einen RP6 hat ...

    Gruß,
    stochri

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    bissl offtopic: was hat der für einen prozessor? was hat er sonst so? bist du zufrieden? was haste bezahlt? wo kaufen? =)
    kleinschreibung ist cool!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    bissl offtopic: was hat der für einen prozessor?
    Einen Atmega32. Der ist weitestgehend kompatibel zum Atmega8, hat aber 32KFlash und 2K Ram.
    was hat er sonst so?
    Must mal hier im Forum unter RP6 schauen.
    wo kaufen? =)
    Beim großen C so für 129.

    stochri

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.782
    Blog-Einträge
    8
    Er hat sogar den selben Takt wie der asuro:

    http://www.arexx.com/forum/viewtopic.php?t=370

    Gruß

    mic
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken rp6-mod.jpg  

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    1.018
    Hallo zusammen,
    dann sollte aber der alte RP5 besser sein um Musik zu spielen.
    Schliesslich wird ja für den RP6 mit deutlich leiserem Betrieb Reklame gemacht.
    Lieber Asuro programieren als arbeiten gehen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    Hallo Sternthaler,

    ob der RP5 wesentlich lauter spielt, weiß ich nicht. Der RP6 spielt aber ziemlich laut, sein Gehäuse scheint wie ein Resonanzkörper zu wirken.
    Die Lautstärke beim RP5 kommt von den schlechten Getrieben. Beim RP6 sind die Getriebe wesentlich verbessert worden. Da das Getriebe bei der vorgestellten Soundausgabe aber keine Rolle spielt, da der Robter ja steht, gibt es bezüglich der Musiklautstärke vielleicht doch keinen Unterschied.
    Ausserdem bin ich mir nicht sicher, ob man den RP5 mit der etwas beschränkten C-Control so programmieren könnte wie den RP6 mit seinem schnellen Atmega32.

    Gruß,
    stochri

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    also mit der Ccontrol habe ich eigentlich nur shclechte erfahrungen gemacht, muss ihc sagen. man musste immer auf fehler achten, weil einige bugs im system waren. es gab einige bestimmte befehle, welche nicht in bestimmter reihenfolge auftreten durften, sonst ist nichts mehr passiert, und solche dinger.

    AVR fetzt schon... =)

    bist du zufrieden mit dem RP6 ? lohnt sich der kauf?


    kommt das ding eigentlich auch al bausatz? "lötkolben sucht"
    kleinschreibung ist cool!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    bist du zufrieden mit dem RP6 ? lohnt sich der kauf?
    Da ich Tester des RP6 bin, versuche ich noch ein wenig die Schwächen des RP6 zu finden.

    Wenn man eine robustere Roboterplattform braucht, auf deutlich mehr Gewicht montieren kann, als auf den ASURO, ist man beim RP6 sicherlich richtig. Wenn man Angst vor den ersten Löterfahrungen hat, liegt man mit dem RP6 sicherlich auch nicht schlecht.

    Für die ersten Erfahrugen mit einem selbstfahrenden Roboter scheint mir der ASURO aber sehr geeignet, unter anderem auch weil er die Liniensensoren hat, mit denen man interessante Fahrprogramme erstellen kann. Auch was die Erfahrungssammlung auf dem Gebiet der Regelgungstechnik betrifft, ist der ASURO wahrscheinlich besser als der RP6 geeignet, da unter den Stichworten Motordrehmoment, Getriebeübersetzung, Beschleunigungsverhalten gute Modelle für den ASURO zu finden sind.
    Anspruchsvolle Regelungsaufgaben mit großer Dynamik wie das Balancieren des ASUROs auf seinen Hinterrädern dürften mit dem RP6 nicht machbar sein.

    Die RP6-Chasis könnte ich mir z.B. gut für einen Ballsammelrobotervorstellen, die ja für mache Wettbewerbe gebaut werden und bei denen einiges an Mechanik erforderlich ist.

    Ansonsten gibt der oben genannte Link ziemlich gut Auskunft über die Eigenschaften des Roboters.

  9. #9
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    super, danke für die infos... ich überlege gerade ob ich das geld in den rp6 investiere, der ob ich lieber ein eigenes projekt versuche.
    kleinschreibung ist cool!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •