-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Camcorder mit Spannung versorgen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163

    Camcorder mit Spannung versorgen

    Anzeige

    Hallo,

    ich möchte meinen Camcorder mit 7,9V/1,4A versorgen. Dazu habe ich die angehängte Schaltung entworfen.

    Bemerkungen:

    • 12VEingang sind 13 bis 15 V.


    Problem:

    • Am Ausgang, wo 7,9V anliegen sollte, liegen ca. 12V an.


    Fragen:

    • Wie kann ich die aktuelle Schaltung verändern, daß ich den Camcorder versorgen kann ?
    • Gibt es einen Chip für diesen Zweck ?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltung_155.gif  
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Und wo ist die Schaltung? Dann könnte man deine Frage vieleicht beantworten.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163
    Zugefügt............................
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Warum probierst du es nicht mit einem LM317, den kannnst du auf die gewünschte Spannung einstellen.
    Der Spannungsregler den du da einsetzt braucht eine mindestens 2V höhere Eingangsspannung, die beiden Dioden im Massezweig mitgerechnet, wären das 15,4V, sonst regelt er nicht richtig. Wenn man die Diode am Eingang mitrechnet brauchst du eine Eingangsspannung von min. 16V
    Die Widerstände die du nachschaltest passen nur wenn ein konstanter Strom fliesst, nachgerechnet habe ich sie nicht.
    Hubert

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von Hubert.G
    Warum probierst du es nicht mit einem LM317, den kannnst du auf die gewünschte Spannung einstellen.
    Der Spannungsregler den du da einsetzt braucht eine mindestens 2V höhere Eingangsspannung, die beiden Dioden im Massezweig mitgerechnet, wären das 15,4V, sonst regelt er nicht richtig. Wenn man die Diode am Eingang mitrechnet brauchst du eine Eingangsspannung von min. 16V
    Die Widerstände die du nachschaltest passen nur wenn ein konstanter Strom fliesst, nachgerechnet habe ich sie nicht.
    Hubert
    Du hast gesehen, daß es keine Zehnerdioden sind ? "Normale" Dioden sind für mich elektrische Ventile. Wie kommst du auf die Aussage, daß damit mindestens 16V nötig wären ?
    Ich habe den LM317 angesehen. Was spricht dagegen, den angehängten Teil auf den L7812 zu übertragen ?

    L7812:LM317
    Eingang:Eingang
    Ausgang:Ausgang
    Masse:ADJ
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken teil.gif  
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    "Normale" Dioden sind für mich elektrische Ventile
    ...und genau solche Betrachtungen geben Dir Dein Ergebnis !


    Wie kommst du auf die Aussage, daß damit mindestens 16V nötig wären ?
    Wer lesen & rechnen kann sowie Halbleiter nicht als Fahrradventile sieht, ist schwer im Vorteil -> 12V Festspannungsegler, der mindestens 14V zum Regeln braucht + 0,7V Spannungsabfall (Eingangs-)Verpolungsschutzdiode, + 2 x 0,7V Spannungsabfall "Massedioden" = 16,1V

    Was spricht dagegen, den angehängten Teil auf den L7812 zu übertragen ?
    ...weil Deine Schaltung nicht das tut, was Du willst.
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Ja, dem was Andree geschrieben hat ist nichts hinzuzufügen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von Andree-HB
    ...und genau solche Betrachtungen geben Dir Dein Ergebnis !
    Welch sinnvolle Antwort. Möge der Herr Know-it-all erklären, was Dioden sonst seien, so er diese Frage beantworten kann ohne auf andere Quellen verweisen zu müssen.

    ...weil Deine Schaltung nicht das tut, was Du willst.
    Und woher wissen wir das ?
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Die Dioden sind schon Ventile um es mit deinen Worten auszudrücken, allerdings fallen in Durchlassrichtung 0,7V ab. Bei zwei sind das dann 1,4V und nachdem du sie in den GND-Zweig des 7812 geschaltet hast erhöht sich die Ausgansspannung um diesen Betrag. Alles weitere dazugerechnet ergeben nun mal die ~16V die notwendig sind.
    Das hat nichts mit Know-it-all zu tun, das sind ganz einfach Elektronikgrundlagen die man braucht um an ein Problem vernünftig herangehen zu können.
    Hubert

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Und woher wissen wir das ?
    Am Ausgang, wo 7,9V anliegen sollte, liegen ca. 12V an.
    ...weil "wir" lesen, was Andere schreiben !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •