-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Funk-Datenübertragung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.11.2003
    Ort
    Regensburg
    Alter
    39
    Beiträge
    112

    Funk-Datenübertragung

    Hey, hat jemand von Euch die neue Ausgabe vom ELEKTOR-Magazin gelesen ? In der Dezemberausgabe ist ne Funk-Datenübertragung via RS232 beschrieben, die zumindest von den Bauteilen nicht so kompliziert aussieht. Eigentlich ist doch das so ne Schaltung, die immer alle hier suchen. Zum Daten vom Robi auf den PC zu übertragen. Und kostet mit sicherheit lange nicht so viel, wie ein Gigaset!
    Leider hab ich zu wenig Erfahrung mit Funk-Datenübertragung (eigentlich gar keine ) um sagen zu können, ob die beiden Schaltungen was taugen. Wär schön, wenn mal jemand mit mehr Erfahrung sich das Teil ansehen könnte und was dazu postet. Auch, obs kompliziert anzusteuern ist.
    Wär doch der Hammer wenns ne günstige alternative zum Gigaset ist, oder ?
    Ach, die beiden Schaltungen auf dem Cover sind übrigens das Funksystem !

    http://www.elektor.de/ln/pictures/ed1203.jpg

  2. #2
    Gast
    Die Schaltung in der Elektor ist aber nur ein Träger für die normalen Funkmodule die man überall bekommt. Na gut, die bei Elektor haben natürlich gleich die etwas besseren Tranceiver genommen, kosten glaube ich ca. 40,-€ das Stück. Um so ein Modul an einen Microcontroller anzuschliessen, braucht man die Elektor Platine aber nicht.

    Gruss

    Andre

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.11.2003
    Ort
    Regensburg
    Alter
    39
    Beiträge
    112
    Ich dachte, dass das mit den einfachen Funkmodulen z.B. vom großen C nicht so einfach geht, weil man da die Codierung von wegen Fehlerbehebung usw. nicht mit dabei hat. Um nur ein einfaches Ein / Aus zu übertragen sehe ich da auch kein Problem. Aber so nen Nullmodemkabel quasi durch die Funkstrecke zu ersetzen ? Dachte, da braucht man noch mehr dafür. Warum benutzt die günstigen Teile denn sonst keiner ... zur Messwertübertragung?

  4. #4
    Gast
    Mich qürde auch mal interessieren wer die Telemetrie Sender von Conrad nutzt. Was sie taugen und was man nu wirklich mit machen kann?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.11.2003
    Ort
    Regensburg
    Alter
    39
    Beiträge
    112
    Hab da noch mal nen anderes Modul bei Conrad entdeckt, dass angäblich schon ne rs-232-ttl Schnittstelle integriert hat. Kostet 92,57 Euro (Katalog S. 930, Best.nr.: 190360).
    Damit müsste sich doch auch ne recht einfache Datenverbindung zum Rob aufbauen lassen, oder ?
    Wo liegt der Vorteil des wohl am häufigsten verwendeten GIGALINK im gegensatz zu so nem Modul ? (Gigalink ist deutlich teurer, oder?)

    http://www.produktinfo.conrad.com/da..._m_Antenne.pdf

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.12.2003
    Alter
    39
    Beiträge
    49
    Wollte mich auch mal hier zu worte melden. Die firma MAXIM hat einen sehr interessanten chip im angebot, am besten schaut einfach mal den link an, ist allerdings nur der revciever, MAXIM stellt aber auch parallel /seriell converter und transcieverchips her. einfach mal ein bischen auf der MAXIM homepage suchen.
    http://pdfserv.maxim-ic.com/en/ds/MAX1470EVKIT.pdf

    PS. ist etwas für bastler die gut mit dem lötkolben umgehen können. Ich selbst hab schon mal einen solchen reciever aufgebaut, allerdings nicht wie angegeben in SMD bauweise sondern mit diskreten bauteilen.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von Anonymous
    Die Schaltung in der Elektor ist aber nur ein Träger für die normalen Funkmodule die man überall bekommt. Na gut, die bei Elektor haben natürlich gleich die etwas besseren Tranceiver genommen, kosten glaube ich ca. 40,-€ das Stück. Um so ein Modul an einen Microcontroller anzuschliessen, braucht man die Elektor Platine aber nicht.

    Gruss

    Andre
    Hi,
    ich experimentiere momentan auch gerade mit den Transeivern. Eine Übertragung von PC zu PC über Max232 und die "LPRS Easy Radio Development Software 1.03" oder Hyperterminal funktioniert auch einigermaßen.
    Nur wenn ich Daten direkt vom µC sende kommt irgendwie nur Schrott am Ende an. Bzw. von Funkmodul zu Funkmodul wenn ich die gesendeten 8 bit mir ausgeben lasse (ich sende nur 1mal 8bit) ist das höchste Bit immer eine 1, der rest stimmt.
    Wenn ich das Testprogramm gcctest4.c verwende und dieses auf 1 oder 2 Zeichen beschränke kommt am Ende anstelle von "3" auch ein flascher Wert "s" am PC an bzw. ("03" --> "ps"). Gesendet wird in diesem Fall vom µC direkt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also ich mach das mit den HFS301 und HFS300; 433Mhz von ELV.
    Ich benutze den RC5 aus/eingang. Zwar ist es umständlich ein byte darüber zu übertragen, weil ja nur 5 + 6 bits, abere wenn man Adresscode mitbenutzt gehts. Läuft wunderbar!

    Link kommt später

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    @swoop:

    Wie heißt das Übertragungssystem bei Conrad Best. Nr. etc.
    Und was kostet es, wenn ich das richtig versstehe dann hat das sogar nen RS232 Ein/Ausgang.

    Interessant

  10. #10
    DrZoidberg
    Gast
    Ich wäre auch an einer Funkverbindung zwischen zwei uControllern interessiert.
    Sollte möglichst billig sein.
    Ich dachte an billige Walkie Talkies für ein paar Euro. Dann muss ich nur noch irgendwie eine art Modem an den uController hängen um die Daten in Töne umzusetzen. Gibt es da einen fertigen IC den ich als Modem nehmen kann?
    Ich könnte natürlich auch einfach einen D/A Wandler an den Controller hängen und die Modemfunktion selbst programmieren.
    Welche Datenraten sind da möglich?

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •