-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: L293D mit PWM ansteuern -> funzt aber net

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.09.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    35
    Beiträge
    14

    L293D mit PWM ansteuern -> funzt aber net

    Anzeige

    Moin zusammen...
    Ich habe ein kleines Problem mit dem L293D in Verbindung mit meinem PIC18F452.
    Ich benutze zur Ansteuerung meiner zwei Gleichstrommotoren einen L293D. Jetzt wollte ich das Fahrverhalten in soweit realistischer und gleichförmiger machen, indem ich die ENABLE-Pins des L293D mit PWM ansteuere. Der Rest ist Standard Inverter vor die Eingänge, wie man es schon so häufig hier gesehen hat

    Nun zu meinem Problem:

    Wenn ich den PWM-Port direkt an die ENABLE-Eingänge anschließe, passiert überhaupt nichts mehr. Die ICD bricht dann einfach das Debugging ab.

    Als nächstes habe ich versucht das PWM -Signal vom Port über einen Inverter 74HC04 an den L293D anzuschließen und siehe da, die ICD läuft auch weiter und ich sehe am ENABLE-pin auch ein PWM-Signal
    Aber leider war auch das noch nicht die Lösung, denn der Motor lief die ganze Zeit mit voller Leistung, obwohl der DutyCycle nur zyklisch zunimmt. Mit nem Scope am Enable-Pin war das Problem dann auch schnell entdeckt. Der Eingang konnte nicht voll auf Masse durchgeschaltet werden.

    Die erste Vermutung: Ich kann nicht genug Strom für den Eingang das L293D treiben, kurzer Blick ins Datenblatt, hmm nur 100uA sollte ich aber schaffen

    Ist dieser Effekt schon einmal jmd. anderem aufgefallen, bzw. hat jmd. schon eine Lösung.

    Werde nach dem WE mal versuchen den Inverter über ne Emitterschaltung aufzubauen um so zu versuchen den EIngang wirklich voll auf Masse zu ziehen...

    Falls euch noch was einfällt, nicht schüchtern sein einfach was schreiben...

    Gruß aus dem schönen Detmold

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Achtung Vorsicht

    Kommt auf die Frequenz deiner PWM an und auch auf das Tastverhältniss.
    Am Ende ist immerhin ein Schrittmotor, der soll das auch mitmachen.
    Tastverhältnisse sollten allerdingens etwa 50% bleiben.
    (Ich meine am STEP Eingang).

    Was ist ein ICD?
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.09.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    35
    Beiträge
    14
    Ich habe es mit einer PWM-Frequenz von 1kHz - 10kHz getestet. Dutycycle wird zyklisch erhöht 0% bis 100% in 1%-Schritten...

    Am L293D hängt aber ein Gleichstrommotor und kein Schrittmotor!!!

    ICD: In-Circuit-Debugger von Microchip

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    OK dann ist es was anderes (kein Stepper)
    Und was ist mit einer niedrigeren PWM Frequenz?

    hast Du Pegelprobleme am Eingang des L293D, dann probier doch mal folgende Schaltung als Verstärker (Achtung invertiert das Signal):

    Invertierend:


    NICHT Invertierend:
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.05.2004
    Ort
    München
    Alter
    49
    Beiträge
    444
    In einer Hobby-Beschreibung habe ich gelesen, daß der Enable-Eingang die richtige Stelle für den Anschluß einer PWM wäre, aber im Datenblatt ist dies nicht erwähnt.

    Reagiert der Enable-Eingang nicht schnell genug? Ist er schlichtweg nicht geeignet und nur zum Stromsparenden Abschalten einer Endstufe gedacht?

    Wenn Du ohnehin schon externe Elektronik aufbaust, um endlich die richtigen Pegel an den Enable-Eingang zu bringen, kannst Du vielleicht auch gleich eine Logik bauen, die deinen PWM mit den normalen A,B,C und D Eingängen verknüpft?

    Gruß
    Tom.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.09.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    35
    Beiträge
    14
    Problem gefunden... Habe die PWM-Frequenz auf ca. 500Hz gesenkt und nun funzt es auch

    Höhere PWM-Frequenz ist nur möglich, wenn man einen diskreten Verstärker zwischen uP und Treiber schaltet!!!

    Dank & Gruß
    There are 10 kinds ouf people, those who understand binary and those who not!!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •