-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Motorsteuerung mit Distanz-Sensor GP2D150A

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.07.2007
    Beiträge
    6

    Motorsteuerung mit Distanz-Sensor GP2D150A

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich habe vor ein Motor (12V) mit dem Distanz-Sensor GP2D150A zu steuern.
    In der Beschreibung bei Conrad finde ich diese Angaben:

    "Digitaler Distanzsensor auf optischer Basis. Triangulationsprinzip mit integriertem PSD-Chip. Die Schaltentfernung ist bei 15 cm fest eingestellt. Von 3 cm bis zur Schaltentfernung ist das VO-Signal logisch high, von der Schaltentfernung bis 30 cm ist das VO-Signal logisch low."

    Miene frage: wie bringe ich es fertig, das der Motor sich bei "logisch high" in die eine und bei "logisch low" in die andere dreht?

    Ich nehme an ich muss wohl irgendwie das Signal vom Sensor auswerten und damit den Stromkreis des Motors steuern, da der Sensor eine Betriebsspannung von 5 V/DC hat und der Motor eben 12V DC.

    Ich bin Leihe auf dem Gebiet und würde mich über jede Hilfe freuen. ich hoffe das Problem ist nicht zu komplex, so dass ich es innerhalb von 1 1/2 Monaten hinbekomme.

    Ach ja und wisst Ihr ob der Sensor sich bei 15cm Abstand einschaltet oder ist der immer eingeschaltet?

    Vielen Dank im Voraus!
    Roderic Schuchart

    P.S.: Das ganze ist Teil eines Uni- Projektes und wen Ihr einverstanden seid könnte ich bei der öffentlichen Präsentation roboternetz.de dankend erwähnen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Eine relativ einfache Ansteuerung findet sich hier (Ansteuerung mit Relais):

    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...ung_mit_Relais

    Statt dem Controller Port wird der Sensor angeschlossen. Die korrekte Betriebsspannung für den Sensor muß man auch zur Verfügung stellen, die Minuspole der Betriebsspannung für den Sensor und für den Motor müssen verbunden werden.

    Eine Ruhestellung für den Motor gibt es aber so nicht, er läuft entweder in die eine oder in die andere Richtung.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.07.2007
    Beiträge
    6
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    So weit so gut... ich hab mir die verschiedenen Schaltkreise angeschaut. dein Vorschlag klingt doch ganz gut. die anderen Schaltkreise sehen aber irgendwie professioneller aus.
    So ein integrierter Schaltkreis wäre natürlich am elegantesten. Ich hab mich in Schaltkreis L298 bzw. in Schaltkreis L6205 verguckt. Allerdings weiß ich nicht ob das so einfach ist...
    evtl. kennt wer von euch eine know-how quelle wo ich nachlesen kann wie ich solche ICs einsetze. Ich denke mal es ist nicht genug einfach an das eine ende ein Sensor und an das andere ein Motor dran zuhängen und das ganze mit meinem 12V Trafo verbinden. Sicher muss noch davor und danach einiges passieren. Z.B. wie wird der Sensor an den ic angeschlossen? was benutze ich am besten um den 12V Trafo auf 5V herunterzubringen? ein einfachen widerstand?

    also ich steh ganz am Anfang. Ich versteh die Schaltpläne nur so halb. Mein wissen um die Elektronik beschränkt sich auf eine Schmitt-Trigger-Schaltung, die ich mal in der 10 klasse Realschule gebaut hab.

    Ich hoffe euch nervt das nicht das ich so ahnungslos an die Thematik rangehe.

    Mit besten grüßen
    Roderic Schuchart

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Eine integrierte Lösung ist ebenfalls gut möglich. Ich hatte die Relaisansteuerung deshalb vorgeschlagen, weil die Elektromechanik besonders anschaulich ist.
    Informationen über die integrierte Schaltungen gibt das zugehörige Datenblatt (siehe Downloadbereich oder Lieferant oder Hersteller oder google).
    Für den Anfänger sind wahrscheinlich nicht alle Angaben im Datenblatt sofort verständlich, Du kannst ja hier nochmal konkrete Fragen zu unklaren Punkten stellen.
    Vorschläge zu Schaltplänen gibt es ja im Wissensbereich und auch sonstwo im www. Manche Leute posten hier auch ihre Pläne, mit der Bitte ans Forum, einmal kritisch drüberzuschauen.
    Um die 5 Volt aus 12 Volt zu machen gibt es ebenfalls integrierte Schaltungen, sogenannte Spannungsregler (z.B. Typ 7805). Hinweise zur Beschaltung finden sich im www ausreichend.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.07.2007
    Beiträge
    6
    Vielen Dank du bist eine grosse Hilfe!

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.07.2007
    Beiträge
    6
    Hallo,

    noch ein paar Fragen:

    Was hat es mit der Hysterese auf sich? Ein Pesimist hat gesagt das würde mein Vorhaben zu nichte machen bzw. ich bräuche zwei dieser Distanz Sensoren. Ich versteh das nicht, ich dachte die Hysterese wäre wichtig und absolut notwendig damit der Motor beim High/Low Übergang nicht anfängt zu oszillieren. Das macht doch kein Sinn eine Hysterese in ein Sensor einzubauen wen das ein so simples vorhaben wie das meine behindern würde.

    zweite frage:
    wie könnte ich das hinkriegen, dass der Motor anhält wen kein Hindernis im Erfassungsbereich ist? Nur so grob.. ist das überhaupt möglich?

    beste Grüße
    Roderic Schucahrt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •