-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Wird in diesem Fall die Spannung induziert? siehe skizze

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.03.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    35

    Wird in diesem Fall die Spannung induziert? siehe skizze

    Anzeige

    Hallo wenn ein Magnet entlang eines Leiters hin und her bewegt wird da Spanung induziert? ich weiß es echt nicht ^^

    hier skizze, man kann es noch anders darstellen, ich habe es aber so gezeichnet


  2. #2
    naja das Magnetfeld bewegt sich relativ zum Leiter und dadurch wird eine Spannung induziert ....
    aber warum machst du deine Hausaufgaben nicht selber ???

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.03.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    35
    ich bin 24 und war lange nicht mehr in schule in schule war physik nicht interessant, ich habe es wie mit lego gespielt und meine 2 immer bekommen, was in Untericht hatte habe ich immer gleich schnell vergessen .

    In N-Maschine ist CU scheibe immer in Magnetfeld. Das was auf skizze nicht. Wollte nur wissen welche Spannung da erzeugt wird, wie groß die ist.
    Und ob sie sich ändert wenn man es mit 2 magneten in z.B 5 cm Abstand macht. Die magnetfeldfläche wird größer.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Dann war wohl die zwei immer ein Betrug .

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372

    Re: Wird in diesem Fall die Spannung induziert? siehe skizz

    Zitat Zitat von RebeLLz
    man kann es noch anders darstellen,
    Wie kann man es noch darstellen?
    (Es soll wohl eine dreidimensionale Anordnung sein.)
    Zwischen welchen Punkten soll die Spannung gemessen werden?
    Manfred

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Papenburg
    Alter
    42
    Beiträge
    101
    moin rebell,
    also, bei deiner zeichnung müsstest du dich schon entscheiten, ob es sich um einen leiter oder eine spule handelt, denn wenn es ein leiter ist, wird es nix mit der induktion, da sich der magnet parallel zum leiter bewegt bei einer spule. ist der leiter um eine achse gewickelt, das hat zur folge, dass sich der leiter quer zum megnetfeld bewegt und somit eine induktion möglich wird, einfach mal bei wikipedia nachlesen, ist eh besser als schule:



    http://de.wikipedia.org/wiki/Elektro...sche_Induktion

    herzlichst
    uwe

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.03.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    35
    ok dann ist es eine spule und Magnet wird parallel zu spule bewegt

    "Wenn ein elektrischer Leiter in einem Magnetfeld bewegt wird, entsteht nur dann eine Induktionsspannung, wenn er sich nicht in Feldrichtung bewegt (parallel zu den Feldlinien). Man erreicht eine maximale Spannung, wenn sich der elektrische Leiter senkrecht zum Magnetfeld bewegt (siehe auch Rechte-Hand-Regel)."

    aber wenn es ein leiter wäre da müsste doch zu wilbelströmen kommen. Erzeugen die keine spannung? ok ok dann muss ich das auch lesen

    ok andere frage habe ich noch. In welchem beispiel käme mehr spannung raus wenn Spule durch homogenes feld bewegt wird oder wie bei a) ?

    ok das reicht erstmal muss zur Arbeit, cu


  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Es wäre besser für die Betrachtung wenn man zur Andeutung des Magnetfelds die Feldlinien an die Magnete zeichnen würde.
    Die Feldlinien gehen dann zum Teil durch die Spule.
    Jede Änderung des Flusss in der Spule führt zur Induktion einer Spannung.
    Manfred



  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Als physikalisch technischer Dilettant würd ich sagen, du hast da 3 mögliche Fälle:

    1. Der Magnetwagen fährt entlang eines dünnen Drahtes:
    Es wird nichts induziert.
    2. Der Magnetwagen fährt entlang einer langen Spule, parallel zur Spulenachse, also im rechten Winkel zu den aufgewickelten Drähten:
    Du induzierst eine Spannung, die an den Spulenanschlüssen abgenommen werden kann.
    3. Der Magnetwagen fährt entlang eines Leiterbandes:
    Du induzierst einen Wirbelstrom, der kurzgeschlossen ist, nicht abgenommen werden kann und den Wagen bremst.

    Lasse mich auch gerne belehren, wenn es anders sein sollte, aber dann bitte mit einer genauen Begründung.

    grüsse,
    vohopri

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    13.10.2006
    Ort
    Kohlenpott
    Alter
    30
    Beiträge
    263
    Hallo,
    Was du da gezeichnet hast ist eine Wirbelstrombremse - angenommen de runtere Strich ist ein niedrigohmiges Blech. Es muss nicht magnetisch sein. Da die Ströme aber wie der Name schon sagt in Wirbeln erscheinen wird das Blech warm, abzapfen kannst du die Energie daher nicht.


    Gruss

    Alex

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •