-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Suche Schienensystem mit Fahrgestell

  1. #1

    Suche Schienensystem mit Fahrgestell

    Anzeige

    Hi zusammen,

    in meinem Kopf geistert ein Projekt von einem Heckenschneideroboter. Auf einer Schiene ist ein Gestell befestigt. Das Gestell ist mit einer Schneidevorrichtung ausgestattet. Die Schneidevorrichtung bewegt sich nur vertikal, dienst also zum Schneiden der Heckenseiten.
    Das Gestell soll auf der Schiene vor- und zurückfahren. Hierbei stellt sich mir die Frage, welche Schienensysteme und Fahrgestelle gibt es?
    Ich hab schon in der Gleisbau Branche nachgeguckt, aber diese Schienensysteme scheinen mir nicht geeignet zu sein. Die Schwierigkeit, die sich hierbei ergibt ist, dass das Gestell samt Schneidevorrichtung nicht nur auf der Schiene fahren muss, sondern auch an dieser befestigt wird. Ich habe da an eine Art breiteren T-Träge gedacht, bei die die Rollen oben auf dem T-Träge und unterhalb des T-Strichs fahren. Durch die unteren Räder/Rollen bekommt man somit die nötige Stabilität für das Gestell. Ne Art Achterbahnfahrgestell.
    Nun stellt sich mir die Frage, ob es da sowas in der Art gibt? Das Fahrgestell müsste gefedert sein. Kennt jemand von euch Links zu Seiten, wo ich Beispiele finden kann? Oder kann mir jemand weitere Begriffe einwerfen, mit denen ich nach weiteren Informationen suchen kann? Ich bin leider nur ein Informatiker und hab vom Maschinenbau kaum Ahnung, deswegen ist es für mich auch etwas schwer ohne geeignete Begriffe etwas zu finden.
    Vielleicht hat aber auch einer ein anderen Lösungsvorschlag für mein Schienen- und Fahrgestellsystem?

    Ich bin für jeden Rat und Hinweis sehr dankbar

    Grüße Mariusz

  2. #2
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Festinstallierte Schienensysteme sind mechanisch viel zu aufwendig und unflexibel, dass herabfallende Schnittgut würde sie vermutlich auch blockieren. Als Schienen würden sich C-Schienen anbieten, wie sie z.B. bei grossen Schiebetüren und Rolltoren eingesetzt werden. Die sind nicht so wuchtig wie T-Träger oder Eisenbahnschienen und passende Fahrwerke mit Rollen gibt es auch dafür.

    Als Heckenbesitzer habe ich über eine solche Idee auch schon nachgedacht. Mein Ansatz war ein freifahrendes Fahrgestell mit, nur in einer Ebene beweglichem, Schwenkarm, der eine Heckenschere an der Hecke entlangführt. Verbildlicht vielleicht durch eine zweiarmige (für Schere und Gegengewicht) Windmühle mit Rädern. Die Oberkante der Hecke wird dann im zweiten Durchgang mit stehendem Schwenkarm und gedrehter Schere beschnitten. (Erst oben und dann Seite würde verhindern, dass sich das Fahrwerk durch das schon geschnittene Grüngut auf dem Boden kämpfen muss.) Power für (Akku?-)Schere und Fahrwerk liefern die Batterien im Fahrgestell oder Netzspannung per Kabel mit Netzteil. Geführt würde es bei meinem Ansatz über einstellbare mechanische Sensoren (=Endschalter) vor und hinter dem Fahrwerk, welche die bei mir vorhandenen Schwellen an der Gehweg/Strassenkante abtasten. Als Vorstufe mit Fernsteuerung (würde auch schon cool aussehen) und später dann selbststeuernd. Leider konnte ich dieses Projekt bisher noch nicht umsetzen, weil mein Frau streikt. Deshalb ist bei mir weiterhin Handarbeit angesagt.

    Ein Fahrwerk mit Batterien könnte man auch noch für andere Dinge verwenden, z.B. als ferngesteuerten Träger für Getränkekisten mit integriertem Bierkühler.

    Schönen Sommer und eincremen nicht vergessen

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #3
    Die Idee mit einem Fahrwerk ohne Schiene hab ich mir auch überlegt, dabei muss aber der Boden eben sein und auch da darf nichts im Wege stehen.
    Die Festinstallation von Schienen ist in der Tat unflexibel, aber wäre eine stabile Lösung. Mit dem abfallenden Schnittgut gäbe es keine Probleme, man könnte am Schneidarm eine Vorrichtung anbringen, so dass das Schnittgut rechts ggf. links von der Schiene landet. Wie hier bei diesem Modell: http://www.honda.de/content/garten/g...ten.php?mv=727
    Bei uns im Garten ist die Hecke leider nicht waagrecht, sondern diagonal durch das Gefälle im Garten. Hier würde ein freifahrendes Gestell evt. Probleme bereiten.
    Bei meiner Idee geht es genau so, wie bei deiner mit dem Schneiden. Zuerst wird die Seite geschnitten, von unten nach oben. Wenn der Schneidarm oben angelangt ist, hängt er sich von der Hecke aus und fährt wieder runter. Über einen Taster erkenne ich, ob der Schneidarm unten ist, dann fährt das Gestell die Schneidbreite weiter und der Schneidarm hängt sich wieder ein und fährt hoch. Ist die Seite fertig, kippt der Schneidarm oben an der Hecke um und dreht sich um 90° nach links. So steht er in der richtigen Position um die Oberkante der Hecke zu stutzen. Ab hier würde sich nur das Fahrgestell nach vorne bewegen. Gegenfalls würde ich am Schneidarm eine kleine Rotationsbewegung einbauen, die den Schneidarm 15° nach vorne schwenkt und wieder zurück, umso ein wenig mehr Kraft auf die dickeren Äste auszuüben. Ich hab nämlich dieses Wochenende wieder gemerkt, wie viel Kraft man doch noch selber ausüben muss, um Äste vom Durchmesser 2-3 cm durchzuschneiden. Mit ruckartigen Vorwärtsbewegungen könnte man die Kraft durchaus aufbringen.

    Momentan mache ich mir auch ein paar weitere Gedanken zum Anbringen des Schneidarms. Die Befestigung seitlich, oder doch mittig. Hab ich sie mittig wird das Umkippen für das Schneiden der Oberkante wieder komplex. Ist der Schneidarm seitlich befestigt, so kann ich zwar ohne Probleme die Krone der Hecke schneiden, aber an der Seite der Befestigung komme ich nicht an die Heckenseiten ran. Da müsste der Schneidarm sich um 180° drehen und von der anderen Seite dann schneiden.

    Über die benötigte Kraft hab ich mir noch keine weiterführende Gedanken gemacht, aber eine Akku und 230V Lösung wäre bestimmt von Nöten.

    Wie du siehst gibt es noch einiges zu tun :-D Aber danke dir für deine Information, ich werd mir mal die C-Schienen anschauen. Vll findet sich was Gutes

    Schönen Sonntag

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    So eine Stiel-Heckenschere (war das erste, was mir google geliefert hat, hoffentlich ist das Bild dauerhaft online) als Basis wäre doch schon mal nicht schlecht. Die sind schon auf geringes Gewicht getrimmt, weil man sie sonst kaum halten kann:



    Mit den C-Schienen meinte ich solche Anwendungen, sowas kenne ich aus meinem Job. Auch hier eine der ersten google-Meldungen, also nur als Beispiele zu betrachen und nicht als Empfehlung! Das gibts natürlich auch von anderen Herstellern, ich bin grad nur zu faul zum googeln.

    mic

    [Edit]
    Oh, hoppla, das war ja mein 600er

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Yeah, ich wusste ich hab schon so eine schwenkbare Heckenschere gesehen, konnte sie jedoch auf die schnelle nicht finden. Danke dir für den Link

    Was die C-Schienen anbelangt, sag mal, die sind nur für Hängegestelle oder? Soweit ich das auf den Bildern sehen kann, werden die C-Schienen oberhalb angebracht und alles andere hängt dann daran oder?

  6. #6
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Bei dieser Anwendung hängen die, aber dass ist ja nicht zwingend. Die können natürlich auch auf dem Boden liegen. Ich denke, kleine T-Träger auf den Kopf gedreht wären sinnvoller, weil dann nichts reinfallen kann. Und ein Fahrwerk aus Inlinerrrollen dran, fertig.

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  7. #7
    Jopp ich denke auch, dass ein normaler T-Träger gute Dienste leisten wird.
    Gibt es fertige Laufrollen ggf. noch gefederte?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •