-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Neu bei PIC

  1. #1

    Neu bei PIC

    Hallo
    Habe bis jetzt mit C-Control gearbeitet. C-Control ist aber jetzt schon langweilig, würde mich daher für PIC's interessieren. Was brauch ich für dan Einstieg in die PIC-Welt?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    nen gottverdammten pic, nen gottverdammten brenner und ne gottverdammte software, um deinen assembler-code in nen hexcode umzuwandeln und auf den pic zu brennen. und dann brauchst du noch die gottverdammte pic-grundschaltung http://www.roboternetz.de/phpBB2/alb....php?pic_id=14 (hier z.b. PIC 16F84


    alles klar??

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    34
    Die Standartseite um bei PIC's einzusteigen:
    www.sprut.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    ja, richtig!

    überigens: mein sprut-brenner wird mittlerweile vom rechner erkannt, hatte nur ein paar dumme kriechströme drauf, deswegen gings nicht.. aber er funktioniert immer noch nicht 100%... dürften aber nur kleine fehler sein (dumme lötstelle oder so)

  5. #5
    Gast
    Hi Goblin sag mal dein brenner ist doch bestimmt auch der 5er, oder? Ich hab da auch n problem mit und zwar, dass der Vpp bei mir auch im deaktivierten Modus ca 6 V beträgt und wenn er dann aktiviert ist und eigentlich 11- 13 V tragen sollte nur 9,5 V hat.
    Ist das auch dein Problem?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.08.2004
    Ort
    Unterschleissheim
    Beiträge
    218
    Hallo a3000

    ist richtig, www.sprut.de ist ok, dann gibts noch_
    www.fernando-heitor.de

    und nicht zu vergessen:
    www.microchip.com

    da kannst Du dir das MPLAB downloaden. das ist die kostenlose Assembler- Programmierumgebung für alle PIC's. C gibts auch, mußt mal googlen, gibts irgendwo auch (eingeschränkte) demos. Sonst brauchst Du nur noch einen Brenner (gibts bei www.sprut.de) heißt glaub ich brenner5, incl Software. Du solltest aber nicht mit dem PIC16F84 anfangen sondern besser mit dem PIC16F627 oder 628, die sind billiger und besser als der F84.

    Gerhard

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    @ gast:

    ich hab den brenner 3. bei mir ist die 12v-versorgung ok, nur wenn ich beim brennertester 5v, takt und datenleitung anschalte, kommen bei den beiden nur 3v an....

    der rest geht eigentlich... ausserdem ist die 12v-versorgung manchmal schwankend... da tipp ich auf ne kalte lötstelle oder nen kaputten widerstand...

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.12.2004
    Beiträge
    10
    hallo a3000 ich habe mich auch mit dem Corad abgemüht bin jetzt auf pic umgestiegen und prog.in Basic(weil ich kein assembler kann)ich nutze il_bas von Lehmann www.il-online.de und auch den brenner .
    mfg Werner

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    33
    Beiträge
    506
    Für die Grundlagen kann ich www.sprut.de nur wärmstens weiterempfehlen.
    Fernando's Homepage richtet sich da schon mehr an die Leute, die mit C programmieren wollen.
    Wegen Programmern empfehle ich den absoluten Einsteigern nicht gleich den Brenner 5, da der zuviel Fehlerpotential bietet.
    Hier findet ihr unter IIC-Prog einen kleinen Progranmmer für die serielle Schnittstelle, der sich wunderbar auf einer Lochrasterplatine aufbauen lässt und grade mal ca. 80 Cent kostet.

    Was die Programmierung in Basic angeht, kenn ich mich leider nicht wirklich aus, da ich eigentlich immer nur Assembler oder C programmiere.

    Wenn eine etwas hähere Sprache gewünscht wird, kann ich auch noch JAL empfehlen, eine Mischung aus C, Pascal und Basic - die ist kostenlos, aber geht nicht für alle PIC's.

    Zu der Frage, was du brauchst:

    1.) den PIC selber (für den Einstieg halte ich die 16F870 für sehr geeignet)
    2.) irgendein Laborboard, auf dem du rumbasteln kannst (findest du in verschiedenen Ausführungen unter meinem Link weiter oben)
    3.) MPLAB, die Entwicklungsumgebung von Microchip (kostenlos bei denen runterladen)
    4.) das Programmiergerät mit zugehöriger Software (meine Empfehlung: IICProg mit dem Programm IC-Prog).
    5.) Ne Idee, was du mit dem PIC machen willst...

    MfG
    Stefan

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    schau bei roboter-teile.de. da gibt es jetzt das piacaxe angebot. wunderbar. nicht nur für den einstieg. mit basic-compiler usw...
    du brauchst für die pic keinen seperaten brenner mehr, noch nicht enmal ein max.
    mfg pebisoft

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •