-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: last 20kg motorisierung...

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.07.2007
    Beiträge
    8

    last 20kg motorisierung...

    Anzeige

    guten morgen,


    ich will eine hebevorichtung bauen die 20kg _sicher_ heben muss. ich bin mir noch nicht ganz schlüssig darüber, ob das gewicht direkt oder über ein getriebe oder gar eine besondere konstruktion a la "arbeitsbühne" befördert werden soll.

    wichtig ist vllt. noch, dass das gewicht langsam angehoben werden möchte. am besten noch mit langsamer beschleunigung und abbremsen, allerdings nicht so wichtig erstmal.

    v ~ 0,3 m /7 s

    ausgerechnet hatte ich mir etwa 10 W für den Motor, nur mach ich mir sorgen, dass auf direktem wege die leistung nicht ausreicht, schon allein deswegen, weil er auch nicht unbedingt zu hören sein sollte.

    vorschläge für andere antriebe werden gern genommen.

    ps: und wie ich das am besten steuer

    lg laruen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    BA-Wü
    Alter
    25
    Beiträge
    165
    Hi,
    wie wär's mit einem Flaschenzug?
    Dann brauchst du nicht so große Motoren!
    Viele Grüße,
    Michael

    Sn60Pb40 Rulez
    www.silvestercountdown.de.vu- Dein Countdown bis Neujahr!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    ch will eine hebevorichtung bauen die 20kg _sicher_ heben muss. ich bin mir noch nicht ganz schlüssig darüber, ob das gewicht direkt oder über ein getriebe oder gar eine besondere konstruktion a la "arbeitsbühne" befördert werden soll.

    wichtig ist vllt. noch, dass das gewicht langsam angehoben werden möchte.
    Wenn ein relativ hohes Gwicht langsam angehoben werden soll, ist es vermutlich einfacher einen passenden Getriebemotor zu finden oder ein Getriebe, bzw. eine Übersetzung zu konstruieren, als einen Motor zu finden der langsam genug drehen kann und dabei kräftig genug ist.

    Da das Gewicht auch "sicher " gehoben werden soll, wäre ein Scheckenantrieb vermutlich nicht schlecht, dann kracht das Gewicht nicht runter, wenn der Motor oder der Strom ausfällt.

    Wenn es leise sein muss sind Zahnriemen oft besser als viele Zahnräder, falls sich das mit den obigen Anforderungen vereinbaren lässt.

    ps: und wie ich das am besten steuer
    Wie würdest du es denn am liebsten steuern?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    26
    Beiträge
    779
    [quote]
    ich bin mir noch nicht ganz schlüssig darüber, ob das gewicht direkt oder über ein getriebe
    [/qute]
    Wenn du einen 10Watt motor nehmen willst bist du schon auf ein Getriebe angewiesen, kein 10Watt motor kann 20Kg heben.
    Ich glaube selbst mit getriebe wird es schwer, bei der Leistung oder irre ich mich?
    MfG. Dundee12

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2007
    Ort
    Wriezen
    Alter
    41
    Beiträge
    37
    hallo
    am besten du verwendest einen Getriebemotor // bei polin 14,95 (scheibenwischermotor)
    das Drehmoment reicht locker aus
    bei der hebevorrichtung könntest du dann am besten eine gewindestange
    mit metrischen gewinde oder trapezgewinde
    werwenden, welche direck am motor angeschlossen wird,so funktionieren übrigens die automatischen toröffner,
    aber mit 10 watt wird es eng ich denke 20 watt bei last wird schon eher hinkommen

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.07.2007
    Beiträge
    8
    naja es handelt sich hier um mein erstes elektromechanisches ensemble.

    die gleichstrommotoren mit getriebe bei conrad sind ja mal preislich ganz schön hoch angesiedelt.

    besondere möglichkeiten zur metallverarbeitung habe ich auch nicht. muss erstmal die baumärkte auf verwendbare teile abklappern.


    DC-GETRIEBEMOTOR DO111.3761.2B.00
    Art.-Nr.: 198458 - 62 - Preis ~~ 70 €

    nenndrehzahl: 40 U/min
    nenndrehmoment: 5 Nm
    nennspannung: 12 V
    welle: 9 mm

    könnte es damit klappen?

    zur steuerung:

    ausgangsposition:
    gewicht unten - schliesskontakt

    schalter umlegen - motor ein..

    gewicht oben - schliesskontakt 2

    ... schalte ich während des fahrens - richtungsänderung

    lg laruen


    edit:

    huch? 14,95? und der langt?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    die gleichstrommotoren mit getriebe bei conrad sind ja mal preislich ganz schön hoch angesiedelt.

    besondere möglichkeiten zur metallverarbeitung habe ich auch nicht. muss erstmal die baumärkte auf verwendbare teile abklappern.


    DC-GETRIEBEMOTOR DO111.3761.2B.00
    Art.-Nr.: 198458 - 62 - Preis ~~ 70 €
    Der sieht ein bischen nach "besserem" Scheibenwischermotor aus.

    Scheibenwischermotoren bekommt man auch wesentlich günstiger, z.B. hier: http://www.pollin.de/shop/shop.php (Unter DC-Getriebemotor findest du da verschiedene)

    nenndrehzahl: 40 U/min
    nenndrehmoment: 5 Nm
    nennspannung: 12 V
    welle: 9 mm

    könnte es damit klappen?
    Könnte schon, das hängt aber letztendlich davon ab, wie du die Drehbewegung in die Hebebewegung umsetzt.
    Dabei wird sich zwangsläufig noch irgendein Übersetzungsverhältnis ergeben und da kommt es drauf an.
    zur steuerung:

    ausgangsposition:
    gewicht unten - schliesskontakt

    schalter umlegen - motor ein..

    gewicht oben - schliesskontakt 2

    ... schalte ich während des fahrens - richtungsänderung
    So wird das glaube ich nichts.

    Was soll der Schliesskontakt oben und unten bewirken? Den Motor kurzschliessen und über die hoffentlich vorhandene Sicherung abschalten?
    Wenn dann wohl eher Öffnerkontakt der den Stromkreis öffnet, sobald der Motor oben oder unten ankommt.
    Blöde dabei ist allerdings, dass der Motor dann auch nicht mehr in die entgegengesetzte Richtung fährt, solange der Endkontakt geöffnet ist.

    Sauber klappt das glaube ich nur mit ein bischen Elektronik oder ein paar Relais.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.07.2007
    Beiträge
    8
    ne oder? also ICs wollt ich eigentlich ueberhaupt nich einsetzen *jammer*

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    ne oder? also ICs wollt ich eigentlich ueberhaupt nich einsetzen *jammer*
    das braucht man auch nicht.
    Je ein Öffner als Endschalter genügt, um den Motorstrom zu unterbrechen. Um wieder freifahren zu können, schaltet man parallel zum Öffner eine Diode, die den Stromfluß in der gewünschten Richtung erlaubt.
    Die Diode muß den Anlaufstrom des Motors aushalten.

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.07.2007
    Beiträge
    8
    ich hab diese nacht die erleuchtung gehabt. ich brauch jetzt nur noch riemen und passende räder zur aufnahme.

    werd berichten... kann sich aber nur um wochen handeln...hab nichmal en lötkolben...

    danke trotzdem vielmals!!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •