-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: USB -Problem

  1. #1

    USB -Problem

    Anzeige

    Ich hab mir mit dem PIC 18F2450 ein kleines HID gebaut, dass ein paar bestimmte keycodes zum PC senden soll, was auch recht gut funktioniert. Wenn ich allerdings die Keycodes für die Tasten F13 bis F24 sende, ignoriert das der Computer. Vielleicht hängt das ja mit Win XP zusammen, das diese Tasten möglicher Weise prinzipiell ignoriert. Wollte nachfragen ob jemand das Problem kennt und mir helfen kann.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Duke of Doom!

    Ich habe noch nicht eine Tatatur mit mehr als 12 Funktiontasten gesehen, Win XP wahrscheinlich auch nicht.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von PICture
    Hallo Duke of Doom!

    Ich habe noch nicht eine Tatatur mit mehr als 12 Funktiontasten gesehen, Win XP wahrscheinlich auch nicht.

    MfG
    doch. es gibt wirklich zusatztastaturen die man an PC's anstecken kann um F tasten über F12 zu haben.

    Wie hast du ausgetestet das der PC nichts erkennt? such bei google/selfhtml mal nach einem javascript beispiel das dir die keycodes von gedrückten anzeigen in eine msgbox ausgibt.

  4. #4
    Ich hab eine kleine .net anwendung, die gedrückte Tasten ausgibt.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.10.2007
    Beiträge
    8
    Der PC kann im Tastatureingang nur code bis F12 verstehen.
    Alte PC's bis 386 und windows 3.11 nur bis F10.
    Das liegt am Tatstaturtreiber. So wenn du industrietastaturen mit mehr als 12 Ftastaen einmal untersuchst wirst du feststellen das die tastaturcode in keiner Norm vorkommen. Also must du auch einen Treiben in den PC laden der sodann die funktion fuer die neuen tasten festlegt. Diese treiber gibt es als direkter IRQ treiber der aus einem tasten eingang eine tastensquenz macht, (dann laeuft der auch unter Linux) oder eine windows DLL die jetzt diese code in deinem programm als sonderzeichen im eingang zur verfuegung stellt.

    Aber werder LINUX noch WINDOWS erkennt solch tastaurcode von selbst.

    mfg Peter

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.05.2004
    Beiträge
    304
    Ich denke, dass es funktionieren soll. Ich verwende zb Girder mit emulierten F13-F20 keys, da ja diese dann nicht auf der Tastatur ausfallen. Jedoch erkennt die jedes Programm, also glaub ich dass es auch mit von PICs gesendeten Keycodes funktioniert.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.10.2007
    Beiträge
    8
    was ist zb grider ?

    kenn ich nicht!

    kannst du mir das mal beschreiben, würde mich fruen mal ws neues zu sehen!

    danke im vorraus

    Peter

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    25
    Beiträge
    870
    Kenn ich auch nicht.
    Meinst du eventuell Girder ?
    MfG Christopher \/


  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.10.2007
    Beiträge
    8
    ja ich meinte Girder.

    Aber ich habe im netz die antwort gefunden.
    so sah ich das es sich um eine shareware software handelt die auf verschiedene ereignisse den pc zu entsprchenden taten veranlässt.

    weis jemand wo mann diese software als freeware bekommt?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •