-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Infraroterkennung und Funksender

  1. #1
    akasha
    Gast

    Infraroterkennung und Funksender

    Hallo,

    also ich muss erst mal sagen: ich hab von dem ganzen keine ahnung und muss euch jetzt mal um rat fragen. es ist so... wir wohnen im 1. og eines mietheuses und bekommen nicht immer mit wenn die katze unten vor der tür steht. meine idee war es nun etwas zu bauen was uns anzeigt, dass die katze vür der tür steht. aber keinen bewegungsmelder sonst würde ich ja auch die mitmieter registrieren. es gibt da so ne tolle erfindung. ne katzenklappe mit infraroterkennung. die katze bekommt einen sender ans halsband und der empfänger sitzt an der klappe der sie dann freischaltet, so dass nur diese katze rein kann weil ein bestimmter code programmiert wurde. un meine idee: könnte man sowas selbst bauen mit einem funksender, der in die wohnung funkt und eventuell per ton anzeigt, dass die katze unten ist? wenn ja wie macht man das? wäre froh über antworten....

  2. #2
    Gast
    ähhh... es wäre vielleicht gut zu wissen - ich bin programmierer aber hab von elektritechnik nicht sehr viel ahnung. halt so en bisserl...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also such mal im Forum, da gibt es schon andere Threads zu dem Thema.

    Es gibt, ich weiß nicht, ob das ideal ist, weil ich gehört habe, dass es extra für Katzen sowas gibt, ein Transpondersystem von ELV...
    www.elv.de --> shop ...
    Das ist eigentlich zum einfachen öfnnen von Türen gedacht.
    Ist nen winziger Chip, der, sobald man in die Nähe des Empfängers kommt sendet.
    Das besondere dabei, er selber hat keine Batterie, klappt über INduktion.

    Schonmal gehört?

    Ist allerdings recht teuer glaube ich, wegen der hohen Sicherheit...
    ... die bei einer Katzenklappe ja nicht so entscheidend ist.

    schau mal unter der Nummer 68-477-46
    kostet allerdings 80 Euro, aber vielleicht kannst du das Ding ja noch als türöffner benutzen.

    Kann man ner Katze nen Magneten umhängen? sonst reicht vielleicht auch nen READ-kontakt... glaube aber eher nicht, weil der Magnet dann an ner ganz speziellen stelle sein muss, und die Abstände sehr gering sein müssen.

    MFG Moritz

  4. #4
    Gast
    hi
    danke für die antwort. also ne katzenklappe darf ich nicht ienbauen, deshalb wollte ich mir was bastelt was mir anzeigt, dass die katze vor der tür steht.
    über magnet hab ich auch nachgedacht aber da isses wirklich das problem mit der nähe. ich denke das ist infrarot besser oder??
    ich hab in nem anderen forum gelesen, dass einer sowas ähnliches für seine angel gebaut hat mit ner funkklingel für die haustür. sobald die schnur gespannt is schlägt er an. tja.. aber wie verbinde ich das mit nem infrarot?? meint ihr das geht? so ne funkklingel kostet so um die 10€.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Ne Funkklingel gibts bei uns i Praktiker-Markt für 3,99, habe direkt zugeschlagen. Weiß nicht, obs die bei euch auch gibt, wo kommst den her?
    Mit dem Infrarot ist das nicht so einfach, du könntest ihr natürlich nen Halsband umhängen, das nen Sender draufhat, der Stromsparend nur alle 20 sec. mal sendet, und wenn die Katze halt gerade vor der Tür sit, und der Empfänger es empfängt klingelts.
    Allerdings ist so ne Infrarot-fernbedienung, oder halt nen Sender recht groß. Ich denke nicht, dass deine KAtze sowas umhaben will.

    Schau dich mal nach Transpondersystemen um.

    MFG Moritz

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Perfekt, hab das passende gefunden:

    751928 - 14
    bei Conrad
    40 Euro, winzig...perfekt

    Das ist genau was du brauchst!
    Der Transponder ist so klein, den kannst du deiner Katze umhängen!
    Du brauchst nur noch den Türgong und nen Netzteil.
    Bei Praktiker beides zusammen unter 10 Euro!

    Da das Gerät nen relais hat, ist die beschaltung mit dem Türgung SUPER-Simpel! Selbst für nicht-Elektroniker.

    Hier die Beschreibung:


    Das System verwendet die berührungslose Transponder-Näherungstechnik z.B. als einfach zu bedienendes elektronisches Zutrittssystem oder zum Schalten von Geräten usw. Sie können das einfach zu installierende Modul unsichtbar hinter einem Namensschild oder einer Tür-Glasscheibe verstecken. Nur eingeweihte Personen wissen, an welche Stelle der Schlüsselanhänger gehalten werden muss, um den Türöffner zu betätigen. Wenn der Schlüsselanhänger (Transponder) vor das Modul gehalten wird, schaltet ein Relais ein, das z.B. einen handelsüblichen elektrischen Türöffner 12 V betätigen kann.
    Technische Daten: Betriebs-Spannung Modul 12 V DC, Transponder ohne Strom-Versorgung · Strom-Aufnahme Modul ca. 100 mA · Schalt-Leistung 40 V/2 A · Schalt-Zeit: solange der Transponder vor das Modul gehalten wird · Abstand zwischen Modul und Transponder max. 15 mm · Abm. (L x B x H) Modul 81 x 60 x 22 mm · Farbe Schwarz.
    Lieferumfang: Elektronischer Schlüssel (Modul) und 1 Transponder-Schlüsselanhänger im Set.
    Allerdings: "Abstand zwischen Modul und Transponder max. 15 mm"

    Heier das Bild:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 751928_ab_01_fb.eps.jpeg   751928_bb_00_fb.eps.jpeg  

  7. #7
    Gast
    hmmm...
    tja... gibts so nen schlüssel auch mit akku oder so? ich hab keine steckdose an der haustür unten

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also ne Steckdose bräuchtest du dann schon, denn auf dauer, und das Ding ist ja schließlich 24/24 an. Du willst och nciht alle 6 Stunden die BAtterie wechseln.
    Aber du könntest das netzteil sagen wir, in deiner Wohnung haben, und nen Kabel, weiß, oder wie auch immer unauffällig an der Regenrinne oder so nach unten führen. (oder aus dem keller...)

    Wenn du nen bisschen Ahnung hat, schau mal in die Gegensprechanlage, die ist meistens auch mit 12 Volt versorgt, dann könntest du das Ding direkt daneben machen.

    Für den Funksender reciht ne Batterie.

    MFg moritz

  9. #9
    Gast
    hmm... das mit der sprechanlage is gar net mal so ne schlechte idee....
    danke... dann hab ich alle teile zusammen *g*
    hab auch grad mal bei ebay geschaut. da gibts en transponderleser mit schlüsselanhänger ganz günstig. is halt ne auktion und kann noch steigen...
    vielen dank... hat mir sehr geholfen

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Na also. Das Zusammenbauen müsste recht einfach sein. Müsstest am besten dafür sorgen, dass das ganze Wetterfest ist.

    Und natürlich, dass die Katze auch zu dem Ding hingeht.

    MFG Moritz

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •