-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Nitinol-Probleme

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.08.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    96

    Nitinol-Probleme

    Hi,
    ich hab mir diesen 0,1mm dicken Nitinoldraht besorgt und bin mit dem Ergebnis nicht so richtig( gar nicht ) zufrieden.
    Also ich hab ein 15cm langes Stück abgeschnitten und ca. 3V angelegt...ich hab anchgemessen, dass ja 200mA fliesen..ich hab das ganze auch mit 300mA probiert.
    So ok..den grösten Ausschlag den ich messer konnte lag bei knapp einem mm. Ist das nicht bisschen arg wenig?
    Ich hab vorher hier in einem älteren beitrag gelesen dass jemand(ich weis jetzt nciht mehr wers geschireben hat) mit dem gelcihen Draht, welcher 20cm lang war einen Ausschlag von 8 mm erreicht hat. Und das bei einem Strom von 200mA.....
    Hat jemand ne Idee an was das liegen könnte.
    Mit der Zugkraft bin ich sehr zufrieden.
    Ich hoffe ihr wisst Rat
    Gruß ausm Schwabenland
    Raphael

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.08.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    96
    Hat niemand ne Idee?
    Wie verhält sich euer Nitinol so? Es gibt anscheinend nicht so viele unter euch mit "nitinol erfahrung".
    mfg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von Raphael
    Hat niemand ne Idee?
    Wie verhält sich euer Nitinol so? Es gibt anscheinend nicht so viele unter euch mit "nitinol erfahrung".
    mfg
    Ne tut mir leid, ich hab nach Lösungen gesucht und leider nichts gefunden. War bei dem Draht ein Datenblatt dabei?

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.08.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    96
    Danke fürdie antwort. Also ich hab den 0,1mm dicken Draht von http://www.forum-modellbau.net/Robot...inol-shop.html.
    Was für eine Dehnugn hast du denn bei deinem Nitinoldraht?
    Ne...DAtenblatt war keins dabei.
    gruß Raphaell

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von Raphael
    Danke fürdie antwort. Also ich hab den 0,1mm dicken Draht von http://www.forum-modellbau.net/Robot...inol-shop.html.
    Was für eine Dehnugn hast du denn bei deinem Nitinoldraht?
    Ne...DAtenblatt war keins dabei.
    gruß Raphaell
    Ich hab leider kein Nitinol, ist für mich zu träge ;-(
    Ich hab nur gelesen das es eine max. Längenänderung von 8% hat. Allerdings lässt diese mit steigender Zyklenzahl ab bis auf 1%-2%.
    Hast du vielleicht zuviel Strom durchgejagt und die Eigenschaften des Materials verändert? Wieviel zuviel ist kann ich dir aber leider auch nicht sagen ;-(

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  6. #6
    Gast
    Hallo Ihr Lieben, empfehle "erfolgreich experimentieren mit Nitinol-Mini-Robotern von Fred Wagenknecht, Franzis-Verlag 2000, ISBN: 3-7723-4584-0
    Sehr schöne Detailangaben. Habe selber noch nicht mit Nitinol experimentiert.
    mfg elema2

  7. #7
    Gast
    hallo, ich bin gerade bei ebay auf den nitinol-draht gestossen, und da habe ich mich mal etwas weiter mit dem thema befasst. der hersteller von nitinol ist dynalloy (http://www.dynalloy.com), und der nitionol-draht ist eigentlich für einmalige bewegungen gedacht, d.h., wenn der draht mechanisch in eine form gebracht wird, kann man ihn durch temperaturerhöhung in seine ausgangsform zurückbringen, zb. für mechanische sicherungen o.ä.
    der eigentlich gemeinte "muskeldraht" trägt die bezeichnung "flexinol", dieser kann durch temperaturerhöhung verkürzt werden und streckt sich nach abkühlung wieder auf seine ausgangslänge bei raumtemperatur, und das innerhalb kürzester zeit
    vielleicht hilfts ja etwas weiter

    mfg drloop

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    49
    Beiträge
    1
    Hi,

    nach dem ich neulich das Vergnügen hatte für einen Freund den Stiquito aufzubauen, war ich so von Nitinol begeistert das ich mir auch sofort 3 Meter im obengenannten Shop gekauft habe. Und auch ich bin völlig enttäuscht. Der Draht der beim Stiquito dabei war funktioniert einwand frei, der aus dem Shop jedoch überhaupt nicht. Am Strom kann es nicht liegen.

    Habt Ihr einen Rat? Habe ich das falsche Material bestellt?

    Gruß Willy

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •