-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Entfernungsberechnung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    209

    Entfernungsberechnung

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem: Der Roboter steht 5m von einer Wand entfernt (er "weiss" es nicht) und soll die Entfernung berechnen.
    Ich hatte zuerst überlegt, dass ich das Problem mit Ultraschallsensoren lösen könne, aber die Reichweite ist da ja schon beschränkt und 5m sollten es schon sein. Habt ihr eine Idee was für eine Technik ich da anwenden kann die nicht zu aufwändig und nicht übermäßig teuer ist?

    Ich hatte mir zuerst überlegt diesen hier als Sender zu nehmen:

    http://www.conrad.de/goto.php?artikel=182273

    doch ich kann nirgendwo eine Angabe zu der Reichweite finden!

    MfG Killer

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Bei diesen Sensoren in denen die Wandler eingesetzt werden sind Reichweiten angegeben.
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...chall_Sensoren

    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Ultraschall wird die einzige bezahlbare Variante sein. Alles was mit Licht zu tun hat erfordert entweder abgefahrene Impulstechnik (Pulslaufzeitverfahren) oder eine auch nicht ganz triviale Phasenmessung im Bereich von einem bis zu einigen MHz (Phasenverschiebungsverfahren). Ist zwar bei US nicht anders, aber die Laufzeit von Schall in Luft ist einfacher zu handlen als die von Licht. Ich habe mal einen bis auf einen 7486 als Phasendetektor komplett diskret aufgebauten Entfernungsmesser aus einem TI-Applikationsbuch von 1976 gescannt, misst IIRC bis 15m, der Haken allerdings: aufgrund der noch nicht so weit entwickelten Verstärker muss der Lichtdetektor eine APD sein, und die möchtest Du nicht wirklich kaufen (ca. 70 Euro und braucht eine Vorspannung in der GO von 200V)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    209
    Dann würde ich doch warscheinlich den SRF02 nehmen.
    Man kann ihm ja per RS232 und I²C anschließen. Nur wie genau verbinde ich ihn dann mit den ATMega32? Habe keine "Anleitung" oder Beispielprogramme unter Bascom gefunden!!

    MfG Killer

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    209
    Hab in anderen Threads erfahren, dass der SRF02 über RS232 nicht wirklich läuft, sondern eher über I²C. Aber nochmal zurück: wo finde ich Beispielprogramme und Anschlussbelegung????????

    MfG Killer

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Guck mal in deinen eigenen Beitrag. Da ist der 02er so lustich verlinkt, direkt ins Wiki. Häufig gibts da auch Codes.
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    209
    Ja richtig, war ich wohl zu faul um nachzugucken
    (mittlerweile folgendes gefunden: http://www.roboternetz.de/wissen/ind...02_am_RN-Board ). An dem Sensor ist aber noch ein Anschloss "Mode", der aber anscheind bei I²C nicht genutzt/gebraucht wird. Ist das richtig?

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.06.2007
    Alter
    25
    Beiträge
    6
    Wenn du nicht knapp bei kasse bist dann gäbe es eine Elgegante Lösung.Du Kaufst dir Radar.Einige Firmen bieten die bereits um 500 € an.Allerdings Richtige Stromfresser!der Vorteil der erkennt den Raum als Raum und nicht nur gerade aus blick.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    209
    Tja, wenn du schon sagst, das seien richtige Stromfresser, ist das wohl nichts (für Akkubetrieb).

    MfG Killer

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.06.2007
    Alter
    25
    Beiträge
    6
    na ja und es gäbe natürlich noch die Methode mit Radarsensoren.Die reichen locker 5m,brauchen kaum strom.Nachteil:Sind halt nur starr einsetzbar also nur nach vorn oder hinten,nicht so wie Radar mit rundumblick

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •