-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Composite Video Signal auslesen?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.02.2004
    Alter
    54
    Beiträge
    76

    Composite Video Signal auslesen?

    Anzeige

    Hallo,

    ich trage mich mit dem Gedanken, eines der verführerisch kleinen und dabei preiswerten CMOS-Camera-Module
    http://www1.conrad.de/scripts/wgate/...zNTU2MjY5NTg=#
    bei einem kleinen Roboter einzusetzen. Vorerst soll nur die Erstellung von Bildern und die Funkübermittlung erfolgen (also keine Weiterverarbeitung, kein Object-Tracking oder dergleichen).
    Ein "billiges Funkmodul" wie bei ähnlicher Fragestellung im Forum empfohlen kommt wegen Power- und Platzproblemen nicht infrage.

    Meine konkrete Frage: ist es mit vernünftigem Aufwand zu realisieren, das "Composite Video Signal" (1V p-p CV 75Ohm) auszulesen?
    Ich habe mit Video-Analogtechnik bisher nichts zu tun gehabt. Im Prinzip muss das Signal A/D-gewandelt werden, aber wie funktioniert das mit dem Synchronisieren?
    Gibt es ev. schon fertige Projekte mit obigen Modulen?
    AVRCam z.B. oder CMUCam verwenden einen anderen Sensor.
    Gibt es ev. ähnlich günstige kleine Module bzw. Chips mit digitalem Ausgang (die man als Hobbyist dann auch kriegen kann ...)?

    Vielen Dank!
    Grüße,
    Christoph
    - Sag zum Abschied leise Servos -

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.01.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    645
    Wenn dir eine niedrige Qualität (s/w) reicht, dann such mal im Forum nach "Gameboy-Cam auslesen". Es handelt sich hier auch um einen CMOS- Chip. Vieleicht kannst du das Verfahren auf deine CAM übertragen.
    Die Frage ist, wie du das Bild per Funk übertragen willst, wenn es in digitaler Form vorliegt. Eine Serielle Funkverbindung ist dazu sicher nicht besonders geeignet...
    MfG Xtreme
    RP6 Test - alles zum Nachfolger des bekannten RP5 im neuen RP6 Forum!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Wo kommt eigentlich dieser Begriff "Auslesen" für alles her, was irgendwas mit dem "Input" von Daten in einer DV-Anlage zu tun hat? Auslesen kann man naturgemäß nur etwas, was vorher auch mal geschrieben wurde.
    Wenn man das Spagat weit genug macht, würde ich Auslesen für einen nackten CCD-Chip oder den Zwischenspeicher einer Webcam ja noch durchgehen lassen, aber ein Videosignal muss erstmal digitalisiert und in einem Speicher abgelegt werden, bevor man irgendwas auslesen kann.
    Wie schon selbst angedeutet musst Du dazu eine Schaltung bauen, die auf die Zeilen- und Bildsynchronsignale korrekt reagiert, bei jedem Zeilensync einen Zähler loslaufen lässt, während der 52us Bildinhalt von 64us Zeilenlänge die Bildinformation A/D-wandelt und dem Zählerstand entsprechend in ein RAM schreibt. Mit jedem Zeilensync wird dann ein weiterer Zähler, der die Zeilennummer im RAM angibt, weitergeschaltet, beim Bildsync wird alles zurückgesetzt (sinnigerweise aber erst dann, wenn die Informationen im RAM ausgewertet wurden).

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.02.2004
    Alter
    54
    Beiträge
    76
    Zitat Zitat von Xtreme
    Wenn dir eine niedrige Qualität (s/w) reicht,
    Ja, würde mir hier reichen.

    Zitat Zitat von Xtreme
    dann such mal im Forum nach "Gameboy-Cam auslesen". Es handelt sich hier auch um einen CMOS- Chip. Vieleicht kannst du das Verfahren auf deine CAM übertragen.
    Übertragen geht nicht, das ist ein anderes Prinzip: Der Mitsubishi-Chip in der Gameboy-Cam hat Steuereingänge und ist extern getaktet. Auf Anforderung werden die analogen Daten hintereinander weg getaktet ausgegeben (und können dann - jawohl, Shaun :) - ausgelesen werden ) ). Bei dem von mir erwogenen Modul muss man die Synchronisierung ja per Software realisieren (Siehe Beitrag von Shaun).

    Zitat Zitat von Xtreme
    Die Frage ist, wie du das Bild per Funk übertragen willst, wenn es in digitaler Form vorliegt. Eine Serielle Funkverbindung ist dazu sicher nicht besonders geeignet...
    Natürlich soll das Bild per Funk übertragen werden ( ja, und auch diesmal würde ich eine serielle Funkverbindung wählen :) ). Ich will/muss keinen Live-Feed realisieren, auf Anforderung soll bei Bedarf ein Bild aufgenommen und übermittelt werden. Das geht schon mit 9600 Baud ...

    Das mit dem Mitsubishi-Chip war aber ein guter Tip, wäre ja viel einfacher zu realisieren.
    Weiss jemand zufällig etwas über Nachfolge-Chips des M64282 und vor allem ob/wo man sie bekommt?

    Vielen Dank,
    Christoph
    - Sag zum Abschied leise Servos -

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.02.2004
    Alter
    54
    Beiträge
    76
    Zitat Zitat von shaun
    Wo kommt eigentlich dieser Begriff "Auslesen" für alles her, was irgendwas mit dem "Input" von Daten in einer DV-Anlage zu tun hat? Auslesen kann man naturgemäß nur etwas, was vorher auch mal geschrieben wurde.
    Wenn man das Spagat weit genug macht, würde ich Auslesen für einen nackten CCD-Chip oder den Zwischenspeicher einer Webcam ja noch durchgehen lassen, aber ein Videosignal muss erstmal digitalisiert und in einem Speicher abgelegt werden, bevor man irgendwas auslesen kann.
    Jaja. :)

    Zitat Zitat von shaun
    Wie schon selbst angedeutet musst Du dazu eine Schaltung bauen, die auf die Zeilen- und Bildsynchronsignale korrekt reagiert, bei jedem Zeilensync einen Zähler loslaufen lässt, während der 52us Bildinhalt von 64us Zeilenlänge die Bildinformation A/D-wandelt und dem Zählerstand entsprechend in ein RAM schreibt. Mit jedem Zeilensync wird dann ein weiterer Zähler, der die Zeilennummer im RAM angibt, weitergeschaltet, beim Bildsync wird alles zurückgesetzt (sinnigerweise aber erst dann, wenn die Informationen im RAM ausgewertet wurden).
    Das klingt fast ein bischen kompliziert. Ein "digitaler" Ausgang wäre viel leichter zu - ähh - lesen ... ich schau mal nach den Mitsubishi Retinal Chips. Ich glaube, da bekomme ich eher was hin ...

    Danke,
    Christoph

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •