-
        
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Frage zum µcontroler

  1. #1
    Gast

    Frage zum µcontroler

    hallo

    ich wollte mich mal mit µcontroller vertraut machen
    die frage ist was brauche ich
    was ist gut
    was wird mich das kosten
    und wo bekomme ich das her

    guten leitwert flo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    Hi

    Mann mann mann... zu viele Fragen und so wenig Antworten...

    1. Du brauchst:
    • 1. Einen µc
      2. Ein Controllerboard
      3. Eine Programmiersprache
      4. Einen Compiler
      5. mögl. viele Messgeräte


    2. Was gut ist, ist eine Frage für sich...

    Wenn du anfangen möchtest würd ich was kleines wie z.B. den AT90S2313 von Atmel oder den PIC16F84 von Microchip nehmen

    3. Kosten: ~150€ - ~300€ (je nachdem ob du z.B. Freeware-Compiler nimmst)

    4. Conrad Elektronik, Reichelt, Rufenach, ...

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    Gast
    hallo

    1. Einen µc
    2. Ein Controllerboard
    3. Eine Programmiersprache
    4. Einen Compiler
    5. mögl. viele Messgeräte´

    also das weis ich auch noch

    software habe ich kann zwar nur 2kb beschreiben aber das sollte reichen
    was mich interesiert ist das Controllerboard den passenden µc

    trotzdem danke für deine hilfe

    guten leitwert flo

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    Du hast gefragt...

    Also wollen wir uns mehr mit nem Controllerboard beschäftigen!

    Als Controller kann ich dir beim Atmel AVR 3 Beispiele nennen, beim PIC leider nur den 16F84 weil ich selbst nur AVR's benutze.

    Atmel AVR: Schwierigkeitsstufe leicht: AT90S2313

    - 2kb Code
    - 128 Byte SRAM (variablenspeicher)
    - 128 Byte EEPROM
    - bis 10 MHz
    - 2 Timer
    - 16 I/O

    Atmel AVR: Schwierigkeitsstufe mittel: ATMEGA8

    - 8kb Code
    - 512 Byte SRAM (variablenspeicher)
    - 512 Byte EEPROM
    - bis 16 MHz
    - 3 Timer
    - 22 I/O

    Atmel AVR: Schwierigkeitsstufe schwer: (nicht existent, da nur 2kb Compiler)

    Microchip PIC: Schwierigkeitsstufe leicht: PIC16F84

    - 2kb Code
    - 68 SRAM
    - 64 EEPROM
    - bis 20 MHz
    - 1 Timer
    - 13 I/O

    Nach Controllerboards suchste am besten mal selbst bei Google, etc. und postest das dann, dann kann ich mir das anschauen und gucken obs gutt iss.

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  5. #5
    Gast
    Hier hat es so ziemlich alles was du brauchst: http://shop.embedit.de/

    mfg
    deftone

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    119
    hallo

    danke für eure antworten

    ich habe selbst heute mit meinem lehrer gesprochen und der hat mir vorgeschlagen den SAB 80C517 von Infinion zu nehmen

    hab versucht ihn bei conrad und bei shop.embedit zu finden habe ihn aber nicht gefunden

    was haltet ihr von ihn

    mfg flo

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    Kommt drauf an.

    Was brauchst du eher?

    Nen dicken Speicher für das Programm oder viele I/O Lines?

    Für was brauchst du den µc?

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    119
    ich wollt mich halt nur auf dem gebiet vertraut machen
    mit dem speicher sollten 2kb reichen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    Ohoh...

    Das Ding ioss schon was für ziemliche Profis.

    Also man kann sich natürlich genausogut da einarbeiten, wie z.B. beim Atmega, aber ab dann kann man noch einiges mehr machen.

    Komplexe Steuerungen kannst du wegen des geringen Speichers zwar nich machen, aber dafür kannst du mit dem Chip gut experimentieren!

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    119
    hallo

    weist du was das ding kostet und wo man es herbekommt

    und was meinst du immer mit schwer ect.
    die programiersprache bleibt doch gleich oder wird jeder µ-controler anders programiert

    mfg flo

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •