-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: TSOP 1736 mit led testen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    151

    TSOP 1736 mit led testen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich versuche seid einiger Zeit in RC5 code zu empfangen.
    da die eine Fernbedienung mit meinem C't-Bot funktioniert wird die rc5 sein, aber ich bekomme nicht hin.

    also hab ich mir überlegt das ich doch den tsop wie im datenblatt anschließe und zwischen (out) und (gnd) eine LED + widerstand anbringe, dann müsste ich doch bei empfangenem und demoduliertem signal ein flackern der Led sehen, so wie ich die irLEDs einer fernbedienung mit einer Kamera sehen kann, oder? immerhin gibt der tsop sein signal ja auch im ttl bereich aus, das muss doch reichen um die led ans leuchten zu bringen.

    tut sich aber nichts...müsste es denn?

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Im Datenblatt ist der Ausgangstreiber beschrieben.
    Bis 5mA von Vcc nach Out.
    Von Out nach GND wird nicht viel Strom zu erwarten sein (80kOhm pull-up).

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    138
    Tipp:
    Schalte an den Ausgang des TSOP irgendein TTL - IC (Schmitt-Trigger oder Treiber oder Inverter aus der Bastelkiste ...), das blibkt dann ganz gut ..
    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    151
    Ich hab jetzt keinen Baustein hier, von dem ich wüsste das es damit geht. könnte ich nicht (V) zwischen (out) und (gnd) messen und einem schönen analogen Mulitmeter? da müsste man doch viele kleine ausstöse erkennen können, oder wider falsch?

    Aja und wo ich schonmal hier bin: Mein Controller ist im Stk500, ist es an sich richtig, wenn die stromversorgung für den TSOP von einem anderen netzteil kommt und ich nur (out) mit dem Controller verbinde? ich sehen nämlich sonst keine möglichkeit den übers Board mit Strom zu versorgen?!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Du wirst doch irgendwo auf dem Board 5V haben?!
    Ein schönes analoges Multimeter wird dafür wohl zu träge und wenn ohne Verstärker auch zu niederohmig sein. Dabei liegt die "nur zum mal gucken"-Lösung doch auf der Hand, die LED-Rv gehört zwischen Vcc und und den TSOP-Ausgang.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    151
    laut "Manf" dürfte der strom nicht reichen um die Led ans leuchten zu bekommen...was heißt denn "LED-rv" ?

    und meinst du nicht zwischen (gnd) und TSOP-Ausgang?

    // Ich glaub das einzige wo ich 5V abzwacken kann wäre, wenn ich ein Pin des Controllers auf Ausgang schalte

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Am STK kann man 5V auch an anderen Stellen direkt anzapfen, zum Beispiel an den PORTx-Steckern. Da sind neben den 8 Portleitungen auch immer VCC und GND vorhanden. Ansonsten müsstest du bei externer Vetrsorgung zumindestens GND verbinden, sonst kann nichts ankommen.

    Als Anzeige eignet sich ne lowcurrent (2mA)-LED, zwischen VCC und TSOP-Ausgang (wenn ein Signal kommt, zieht der TSOP den AUsgang auf Masse). Oder auch eine Ultrahelle mit 1,5k Vorwiderstand. Zeiht dann auch nur 2mA und ist imme rnoch sehr gut sichtbar.

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Am TSOP sind die Anschlüsse Vcc und out. Die LED mit Widerstand für 5mA dazwischen schalten. Bei 5mA wird man schon etwas sehen.

    Ab welchem Strom sieht man denn ob in einer LED etwas fließt? Bei meiner ersten LED vor ca. 30 Jahren war ein Strom ab wenigen µA feststellbar, na gut mit Lupe im dunklen Raum, aber so viel schlechter wird es nicht geworden sein.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo Testus2K!

    Wenn es nicht zu kompliziert wäre, kannst Du den Strom für LED mit einem Transistor verstärken.

    MfG
    Code:
    
                      VCC
                       +
                       |
                       |
       vom TSOP      |/
       Ausgang >-----|  Transistor
                     |>
                       |
                       |
                       V -> LED
                       -
                       |
                       |
                      ===
                      GND

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    @Testus: LED-Rv soll LED und Vorwiderstand heissen. Der Strom, der aus dem IC gegen Masse fliessen kann, ist durch den eingebauten 80k-Widerstand (zu stark) begrenzt, während eine LED mit dem entsprechenden Vorwiderstand zwischen Vcc und dem Ausgang genug Strom bekommt, und sogar in der richtigen Logik (LED leuchtet, wenn Signal)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •