-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Infineon ProFET BTS555 und Stromspiegel

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    155

    Infineon ProFET BTS555 und Stromspiegel

    Anzeige

    Hallo,

    ich möchte einen BTS555 als "Schalter" einsetzen und gleichzeitig den aktuellen Strom messen.

    Der BTS bietet dafür am Pin IS einen Stromspiegel an.

    Lt. Datenblatt habe ich einen Widerstand von 1K von IS nach GND genommen und messe vor und hinter dem Widerstand.

    Im Test braucht eine Lampe bei 12 V rund 1,72 A lt Labornetzgerät. Wenn ich mit dem Multimeter den Stromspiegel messe, komme ich auf ca. 14 mV.

    Wie schließe ich jetzt von 14 mV im Stromspiegel auf die "echten" 1,72 A?

    Danke.
    Gruß: - Reinhard -

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    225
    Hmm, habs nur kurz überflogen. So ausm Ärmel hätte ich gesagt dein Strom am Spiegel mal 30k ergibt den Ausgangsstrom, das wären dann ja aber nur 0,42A...
    Fließen denn während du die 14mV misst auch wirklich 1,72A oder hast das vorher ohne FET mal gemessen?

    Gruß Philipp

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    155
    Die 1,72 A (lt. Netzgerät) fliessen, während ich messe.

    Vielleicht messe ich aber auch falsch. Wie wäre es denn richtig?
    Gruß: - Reinhard -

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    225
    Klingt eigentlich alles richtig. Die Spannung über dem Widerstand misst du ja. Wenn da 14mV abfallen, fließen bei 1k also 14µA das ganze mal 30k macht 420mA. Vielleicht übersehen wir ja was im Datenblatt.. Mal in Ruhe lesen, das Teil sieht ja echt interessant aus, nur leider extrem teuer (fast 8eur bei Reichelt oder bekommt man den irgendwo günstiger?)

    Gruß Philipp

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Das Ding ist für Strom gemacht!
    Ab 30A wird die Kurve einigermaßen linear, für unter 10A wird keine Angabe gemacht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    155
    Willst Du damit sagen, dass der BTS nur ab 30A einen gescheiten Stromspiegel ausgibt?

    Kann ich mir ehrlich gesagt nicht so recht vorstellen ...
    Gruß: - Reinhard -

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    225
    Man sollte nicht immer oben bei den Zahlen aufhören zu lesen, klar Danke unten ist ja auch ein nettes Diagramm dazu.

    Gruß Philipp

    EDIT: Doch RHS er hat schon recht schau Dir mal die Diagramme weiter unten an.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    155
    Ok, ich habe jetzt mal geguckt, aber so richtig schlau werde ich daraus nicht.

    Benno meint vermutlich das Diagramm "Current sense ratio". Wenn ich zum Vergleich mal das Diagramm vom BTS 640 S2 nehme, heisst das denn da, das ich erst bei dem Typ ab ca. 2A einen vernünftigen Wert bekomme?

    Wenn ja, mit welchem Bauteil kann ich dann bitteschön von 0 - 20 A Strom messen, ohne einen Shunt zu verwenden? Die BTS-Typen sind ja eigentlich ideal dafür, aber es bringt ja nichts, wenn der untere Bereich praktisch "verloren" geht.
    Gruß: - Reinhard -

  9. #9
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hi!
    Ich würde den IS-Ausgang vom BTS555 nicht verwenden! Die Temperaturabhängigkeit ist enorm, und im kleinen Strombereich <50A sehr unlinear.
    Was du versuchen könntest, wäre ein größerer Widerstand (rantasten...mal mit 10k anfangen). Damit bekommst du eine größere Spannung, die sich mit dem Multimeter genauer messen lässt.

    Wenn du zum Strom messen keinen Shunt verwenden willst, dann probier es doch mal mit Hall-Effekt Sensoren! Allegro Micro stellt solche Sensoren her. Der ALC712 dürfte deinen Geschmack treffen, Strombereiche zwischen max. 5A und max. 30A, Spannungsausgang mit 185mV/A, super Linear von -5A bis +5A. Er braucht halt zwei Kondensatoren und zusätzlich 5V.

    MfG
    Basti

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    155
    Die ACS712 (nicht ALC) sehen interessant aus. Das könnte genau das richtige sein ... Danke für den Tipp!

    Wo gibt es die denn für Normalsterbliche?

    Das mit dem größeren Widerstand am BTS555 werde ich noch testen.
    Gruß: - Reinhard -

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •