-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Oszi defekt: nur Flatline

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731

    Oszi defekt: nur Flatline

    Anzeige

    Hallo,

    hab ein etwas älteres HM604 (wenn ich nach dem Aufkleber gehen kann, ist es aus KW 37/90), das jetzt meint nur noch eine Flatline anzeigen zu müssen ohne sich um irgendwelche Einstellungen oder Signale zu kümmern

    Jetzt wäre die Frage wo geht man damit hin, damit das einer Zwecks Reparatur in Augenschein nimmt, zum TV-Service ?

    Selber kann ich da ja garnix machen, hab ja kein Oszi
    wobei mir (als gelernter Mechaniker) das hier auch nicht helfen würde.

    Oder gibts jemanden der das zum Basteln kauft, ich wollte ja schon länger mal so ein neues digitales Teil haben ?!

    Dieses hab ich mitte der 90er gebraucht gekauft, und sehr wenig benutzt, erst in den letzten paar Jahren ist es wieder hervorgekommen, als ich das Basteln mit den µCs wieder angefangen habe.


  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Naabend.
    Aus der RN-Landkarte seh ich raus, dass es von dir nach Eggenfelden nicht so weit zu sein scheint (auch wenns trotzdem nicht ums Eck ist).
    In EG würde mir da spontan die Fa. Sonnenburg(.de) einfallen. Evtl da mal nachfragen?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.01.2006
    Ort
    Hattingen
    Alter
    52
    Beiträge
    984
    Hallo, ich hab das mal bei einem alten Oszi aus den USA gehabt. Das Teil hatte freundlicherweise den kompletten Schaltplan in den Unterlagen.
    Bei meinem Oszi gabs in der Eingangsstufe ein Bauteil, das als 2 antiparallele Dioden dargestellt war, zur Eingangsspannungsbegrenzung. Diese haben nach einem ? -kV Schuss aus einer Spule einen satten Kurzschluss gemacht. Nach dem Auslöten des Teils (vor 20 Jahren) , gings wieder, allerdings seit dem ungeschützt. Aber ich pass jetzt auch besser auf Evtl. sollte ich das mal ersetzen.

    Sigo

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948

    Re: Oszi defekt: nur Flatline

    Zitat Zitat von linux_80
    Hallo,

    hab ein etwas älteres HM604 (wenn ich nach dem Aufkleber gehen kann, ist es aus KW 37/90), das jetzt meint nur noch eine Flatline anzeigen zu müssen ohne sich um irgendwelche Einstellungen oder Signale zu kümmern

    Jetzt wäre die Frage wo geht man damit hin, damit das einer Zwecks Reparatur in Augenschein nimmt, zum TV-Service ?
    Hast du kein Handbuch dazu ?
    In dem ist ein kompletter Schaltplan vom Gerät.
    Wenn nicht dann geh auf www.Hameg.de und hol es dir als PDF (ca. 6 MB) aus dem Servicebereich (Service->Download->Manuale).

    Da du nur ne Flatline bekommst ist folglich irgendwo der Vertikale Bereich betroffen aber das rauszufinden ist ja nicht schwer

    Du kannst den Fehlerbereich aber schonmal eingrenzen.
    Wenn du die Linie mit "V-Pos" bewegen kannst dann sind die Ablenkung selber und der Zwischenverstärker (Der V-Pos geht über den Zw. Verst.) schonmal in Ordnung und der Fehler im im Messverstärker zu suchen.

    Bei den Geräten der damaligen Epoche wurden noch Handselektierte Transistorpaare (Wegen Drift) verbaut die Gesteckt sind und folglich rausrutschen können oder deren Versilberte Beinchen einfach Oxydieren bzw. wenn du den Eingang überlastet hast auch einfach "durch" sind.

    Natürlich kann der Fehler auch noch woanders sitzen (zb. Oxydierte Kontakte bei einem der Umschalter (zb. X/Y +/- Kanal Mono/Dual usw.)
    Bei dem Alter des Gerätes ist vieles möglich.



    Erzähl mal etwas mehr was geht bzw. nicht geht.

    Also zb. ob beide Kanäle nur noch eine unbewegliche Linie zeigen oder nur einer,ob die Position verstellbar ist (V-Pos) usw.
    Gruß
    Ratber

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.01.2006
    Ort
    Kirchdorf a. Inn
    Alter
    46
    Beiträge
    81
    @linux_80
    Ich kann zwar nicht mit einer detaillierten Analyse weiterhelfen, jedoch stammt meines von Sky Messtechnik. Die veräußern gebrauchte, überholte Oszilloskope (analog/digital) incl. 6 Monaten Garantie und neuer Messspitzen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,

    danke schon mal,
    hier noch ein paar Fehlerinfos mit Bild.



    Das Handbuch, bzw. Heft hab ich noch irgendwo, ob da ein Plan drin ist, muss ich erst schaun.

    Also wie man im Bild erkennen kann, ist nur diese Linie vorhanden, die ich mit X-Pos links/rechts verschieben kann, das war's dann auch schon, alle anderen Schalter und Dreher beeinflussen die Linie nicht.
    Die Linie geht auch nicht ganz über den Rand hinaus, wie die das sonst gemacht hat, deswegen sind die Punkte aussen wohl etwas Heller.
    Aber, wenn ich den "Tester" einschalte, verschwindet die Linie in den oberen Rand.

    Soll ich das Ding mal aufschrauben, ob mir was entgegenfällt?
    Wie schauts da mit den Spannungen aus, ist ja eine Braun'sche Erfindung ?
    Gerochen oder geraucht hat's nie auffällig, auch jetzt nicht.

    Pläne von analogen Teilen sagen mir ja sonst nicht viel, bin froh, das ich das rundherum der µCs hinbekomme,
    ich könnte aber eine neue Platine ätzen, da diese auch abgebildet sind

    PS:
    Heft gefunden, Pläne sind drin, auch mit Anleitung wie man das Ding aufschraubt
    Und auch wo die gefährlichen Spannungen zu finden sind.

    Aja,
    nach EG ist es natürlich nicht so direkt weit aus dem Isartal (fahren einige Kollegen täglich),
    wenn sonst nix geht, werd' ich den Gedanken mal vertiefen.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.07.2006
    Alter
    34
    Beiträge
    53
    Sieht genau so aus als ob die Taste Component Test gedrückt ist.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Ja, das im Prinzip schon, nur vorher war es egal, ob der gedrückt war oder nicht (Wochende letztesmal probiert), zuvor hat er schon mal gezuckt, und nachdem ich es jetzt zerlegt habe und alles ausgesaugt habe(mit Pinsel und Handsauger), die Schalter nun wieder leicht gehen, kann man den Test wieder ein- und vor allem Ausschalten

    Bevor das mit der Flatline war, hat es schon manchmal angefangen, das die Linie vom linken Rand her in Richtung Mitte gesprungen ist, wenn man an der Zeitbasis drehte. Das ist jetzt auch noch so, aber nur bei 0.5ms und auch nicht mehr so schlimm, bzw. stört es jetzt nicht mehr.

    Hui, nommal Glück gehabt \/

    danke fürs Beistehen,
    denn ich hätte das jetzt erstmal ein paar Wochen liegen lassen, und gewartet bis jemand kommt der das reparieren möchte

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Aha,also dreckige Kontakte.

    Ja,dann weißt du ja was jetzt zu tun ist.

    Kleine Dose Kontakt 60 kaufen (Kann auch ne mittlere sein.Braucht man als Bastler regelmässig) und "alle" Kontakte damit bearbeiten (Vorher natürlich Stecker raus und Entladung abwarten) und das mehrfach (Bitte nicht ertränken.Mehr als benetzen bringt nichts pro Gang).
    Und immer schön die Schalter/Taster betätigen damit es sich auch verteilt und wirken kann.

    Die Potis nicht mit Kontakt 60 Behandeln.
    Da wirkt es nicht wie gewünscht,eher gegenteilig (Alte Kohlepotis lösen sich meist dabei auf).
    Für Kratzige Potis gibt es spezielle Sprays aber die helfen nur kurzzeitig.
    Da Hameg meist "Standardpotis / -trimmer" verbaut ist ein Ersatz sinvoll und preiswert möglich.

    So hast du dann noch lange was vom 60er
    Gruß
    Ratber

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •