-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Akku beim fahren laden !?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.06.2005
    Ort
    Iserlohn
    Alter
    32
    Beiträge
    37

    Akku beim fahren laden !?

    Anzeige

    Hi Leute, nach Monaten habe ich mal wieder meine robby Unterlagen ausgekramt. Wollte noch ein paar Kleinigkeiten überdenken bevor ich mir meine Sachen zusammenkaufe.

    Ich habe bezüglich des Akkus eine frage.
    Ist es in irgend einer weise möglich die Akkus beim fahren zu laden ?
    vielleicht durch einen seperaten Schrittmotor der durch das drehen Spannung erzeugt ? den könnte ich dann einfach mit an die antriebswelle packen.
    Dynamo Prinzip, nur halt das ich keine Lampe zum leuchten bringe, sondern die erzeugte Spannung in meinen Akku schiesse.

    mfg. 2A

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Feldkirchen in Kärnten
    Beiträge
    203
    Nun ja, deine Idee hatten schon viele und es bringt nicht viel.
    Um den Schrittmotor anzutreiben brauchst du zusätzliche Energie an der Antriebswelle, die vom Akku kommt. Und da du keinen Wirkungsgrad >100% hast, entlädst du deinen Akku nur noch schneller.

    Was du machen kannst, ist Solarzellen zu verwenden oder den Schrittmotor fürs Bremsen zuzuschalten.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.09.2004
    Ort
    Bürstadt
    Alter
    30
    Beiträge
    383
    Hmm kann sein das sowas klappt aber was bringt dir das? Ich mein Die Energie die du rausholst musste auch reinstecken (eher noch mehr da Verluste auftreten..)

    Die Physik kann man so einfach nicht austricksen!

    MfG
    Ringo
    Nobody is Perfect
    Visit www.ringo.roboterbastler.de last update: 23.05.2009

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Wenn der Strom dann erzeugt wird, wenn gebremst wird oder bei Bergabfahrt, dann kanns schon was bringen. Aber gleichzeitig während der Fahrt den Akku zu laden aus dem die Antriebsenergie kommt, wäre so nur ineffizienter, da ja der Generator mit angetrieben werden muss.
    (Ausser es liegen alternative Antriebe vor, z.B. Windkraft etc)

    Vgl. Toyota Prius, bei dem der Akku durch das Fahrzeug selbst auch nur beim Ausrollen/Bergab/Bremsen geladen wird (oder alternativ über den internen Benzinmotor)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.07.2006
    Ort
    bei Karlsruhe
    Alter
    25
    Beiträge
    106
    also ich denke, dass die verlustleisung so hoch ist (allein durch das gewicht des "dynamos") dass man besser sich noch nen 2. akkupack zulegen sollte

  6. #6
    Dynamo Prinzip
    Wenn Du nen Dynamo am Fahrrad anmachst, musst Du mehr treten, sprich mehr Energie reinbringen und die kommt, wie hier schon erwähnt wurde, vom Akku.

    ..ansonsten wäre das ein perpetuum mobile und das ist (beim derzeitigen stand der wissenschaft leider noch) unmöglich. Ein Patentamt würd Dein Patent dann übrigens direkt ablehnen.

    Aber beim Bremsen oder Hangabwärtsfahren könnte man Energie tatsächlich zurückgewinnen. Das ganze würde dann praktisch den Wirkungsgrad deines Systems erhöhen. Ist nur die Frage, ob das zusätzliche Gewicht der zusätzlichen Teile den Gewinn nicht wieder auffrisst.

    Solarenergie z.B. fände ich persönlich aber auch interessant. Dann würde man es unter Umständen schaffen, ein tatsächlich autonomen (nämlich gänzlich von menschlichen Interventionen --Akku austauschen-- unabhängigen) Robi hinzubekommen


    Moe
    You know you’re an engineer if you have a habit of destroying things in order to see how they work.

    --
    StreetSkatingHH - Das Spotarchiv
    http://StreetSkatingHH.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •