-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Heizelement verbinden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.05.2005
    Ort
    Wallis
    Beiträge
    137

    Heizelement verbinden

    Anzeige

    Hi Leuts!

    Ich stehe vor einem Problem welches nicht wirklich mit Robotik zu tun hat... Beim Laminiergerät ist ein Kontakt zum Heizelement abgebrochen. Nun weiss ich nicht, wie ich den wieder montieren soll.

    Mit Löten ist nichts, sobald die Heizelemente so richtig heiss werden, wird der Zinn wieder flüssig. Im Anhang habe ich noch zwei Bilder davon.

    Hat jemand nen Lösungsvorschlag?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bild2_110.jpg   bild1_830.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    133
    Hallo Bastelkollege!

    Für mich sieht es so aus, als ob das original auch bloß gelötet war.
    Ich denke nicht,daß dieses element so heiß wird,daß lötzinn flüssig wird.
    Wenn du im Wiki mal nachschlägst, siehst du du die schmelztemperatur von verschiedenen Loten.
    Bei diesen Temperaturen denke ich,wird eher die Folie als das Lot schmelzen.
    Könnte aber sein,daß die Heizelemente den alukörper heizen auf dem sie montiert sind. Dann könnte es heißer werden. Vielleicht wurde ein spezielles Lot mit höherem Schmelzpunkt verwendet?

    MfG,
    --> Mr.G.

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    So genau habe ich es nicht erkennen können. War es vielleicht genietet? Blindniete? Vielleicht kann man dann auch etwas mit einer Schraube machen.
    Sei auf alle Fälle vorsichtig mit der Isolation. Der Isolationsschlauch ist für hohe Temeratur vorgesehen.
    Lass noch mal jemanden draufsehen der recht vorsichtig ist bevor Du es wieder in Betrieb nimmst.
    Manfred

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Armsheim
    Alter
    32
    Beiträge
    94
    bei uns in der firma haben wir spezielles lötzinn das ne sehr hohe schmelztemperatur hat das benutzen wir meistens um unsere lichttechnichen geräte wo hohe temperaturen durch den brenner entstehen zu löten

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.05.2005
    Ort
    Wallis
    Beiträge
    137
    Danke für die Antworten... Habe mich relativ lange nicht mehr gemeldet, da ich in den Ferien war (am Meeresstrand... *träum)

    @Manf
    Ja, das Original war genietet soweit wie ich das erkennen kann.

    @mrg
    Ich denke nicht,daß dieses element so heiß wird,daß lötzinn flüssig wird.
    Eben doch. Ich habs nämlich schon versucht. Aber in der Firma haben wir Bleifrei Lötzinn. Ich versuche mal den. Obwohl ich nicht glaube dass das etwas bringt. Das sind ja nur so ca 40° Unterschied...

    Wenn das nichts bringt versuche ich es mal mit einer kleinen Schraube. Darf ich in das Heizelement einfach reinbohren?

    Gruss Ben

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Armsheim
    Alter
    32
    Beiträge
    94
    ich würde es nicht probieren^^
    Rechtschreibfehler dürfen behalten werden und Deutsche Grammatik ist für den Bobbes

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.05.2005
    Ort
    Wallis
    Beiträge
    137
    Ok, das mit der Schraube ist ein heisses Pflaster... Vielleicht träume ich heut Nacht von der Lösung!?
    Zitat Zitat von Manf
    Lass noch mal jemanden draufsehen der recht vorsichtig ist bevor Du es wieder in Betrieb nimmst.
    Manfred
    Soll das nun heissen, dass ich nicht vorsichtig bin?

    Gruss Benji

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Das Teil dürfte punktgeschweißt sein. Ohne Punktschweißmaschine wird es schwierig sein den Kontakt wieder sicher zu befestigen.
    Wegen der Wärmeausdehnung werden Schrauben und Nieten nicht halten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Wenn es wirklich genietet war dann kann man in der Niete auch eine Schraube einsetzen.
    Sicher muss die Verschraubung auch einen Klemmring erhalten um sich nicht zu lockern.

    Soll das nun heissen, dass ich nicht vorsichtig bin?
    So viele Teilnehmer haben wir nun auch nicht, dass wir für eine elektrische Verbindung am Laminiergerät einfach einen riskieren könnten.
    Manfred

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Armsheim
    Alter
    32
    Beiträge
    94
    jo so siehts aus^^ mal ganz davon abgesehen das jeglicher versicherungsschutz dabei erlöscht^^wenn was passier timmer meistens bobeskarte gezogen^^ und strom tut weh heis wie elektrisch ich kenn das als elektriker^^
    Rechtschreibfehler dürfen behalten werden und Deutsche Grammatik ist für den Bobbes

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •