-         

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 67

Thema: Bewegte Kamerahalterung (mit Getriebemotoren), Drehzahlprob.

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    44

    Bewegte Kamerahalterung (mit Getriebemotoren), Drehzahlprob.

    Anzeige

    Hallo und Guten Morgen,

    erstmal muss ich euch (ohne mich einschleimen zu wollen) loben, ich hab ich dem Forum hier schon ne Menge gute Tipps zum Basteln von Schaltungen etc. gefunden...

    Momentan baue ich an einem Kamerakran, genauer an dem Remote-Head. Der Remote-Head ist der Teil, der den Kopf des Krans bildet. Er wird elektronisch, vom Fuße des Krans aus, gesteuert. Ich habe bereits interessiert einen Treads zu dem Thema verfolgt...

    siehe: http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=30961

    Zu meinem Pech habe ich mich aber bereits dazu entschlossen mit Getriebemotoren zu arbeiten und kann daher nicht alles 1:1 nachbauen.

    Ich arbeite mit diesen Motoren (jeweils einer pro Achse):
    Getriebemotor RB 35 1:100 (gibt's bei C)

    Daten:
    -Betriebsspannung 12V/DC
    -Motoren-Stromaufnahme unter Last ca. 300 mA
    -Leistungsaufnahme: 1,23W (steht so im Datenblatt)

    Die Spannungsversorgung erledigt ein 7,2V Akku-Pack (1600 mAh) auf dem RC-Bereich . Das lastet die Betriebsspannung der Motoren zwar nicht aus, reichr mir aber völlig (die Drehgeschwindigkeit is passable, auch wenn beide Achsen zu gleich angesprochen werden).


    Jetzt aber zu meinem eigentlichen Vorhaben/Problem:

    Ich möchte die beiden Motoren mit einem altem Joystick (mit Potis) oder vereinfacht (wie auch im anderen Thread) mit dem ALPS STICK-KONTROLLER RKJXP1224002 von C ansteuern. Zudem würde ich gerne insg. vier Taster an den Endpunkten meiner Rotations- und Kippachse anbringen, die eine weitere Bewegung in die jeweilige Richtung verhindern (dann noch noch in die Gegenrichtung). Ich nenne das mal Nothalt.

    Ist so etwas umsetzbar? Ich weiß zwar, dass man irgendwie einen LM317 Spannungsregler benutzen muss, aber leider absolut nicht wie. Ich finde im Netz nur haufenweise Anleitungen die sich auf dem Impulsansteuerung mittels Servos beziehen. Gerade zu diesem Nothalt finde ich nichts. Mir ist zwar klar, wie ich den Stromkreis mit einem Öffner-Taster öffnen kann bei Berührung, aber nicht wie ich die Umpolung gleichzeitig "aktivieren"/erlauben kann.

    Ich würde mich sehr über ein paar Tipps freuen, vielen Dank,
    offtake

  2. #2
    1hdsquad
    Gast
    Ist umsetzbar und nicht schwer.
    Bei unserem anderen Projekt benutzen wir einen Gameportjoystick, würde ich dir empfehlen.
    Soll ich dir einen Schaltplan machen?

  3. #3
    1hdsquad
    Gast
    Und ich würde sagen, dass der LM317 dir nicht viel hilft, um die Motoren anzusteuern. Ich nehme an, dass du keine Vorlieben für bestimmte Motortreiber etc. hast, also mache ich das mal nach Roboternetz-"Standard".
    Und da du unser Projekt erwähnst, nehme ich auch hier einen MEGA8. "Nothalt" ist da kein Problem, genauso wie der Rest, den wir in unserem Projekt haben...

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    44
    Hi 1hdsquad!

    Ich wäre auch sehr für die Lösung mit dem Gameportjoystick, gerade weil du sie ja als einfachst bezeichnest. Ist diese Lösung den auch mobil (7,2V) und auch MIT Nothalt? Ich würde mich über einen Schaltplan natürlich sehr freuen. Bedenke dabei bitte, dass es sich bei der Bewegung um die X- und Y-Achse handelt. Beide Achsen müssen an jeweils 2 Endpunkten "angehalten" werden.

    Was meinst du mit MEGA8-Element und mit "eurem" Projekt, das aus dem anderen Thread?

    Danke für deine bisherigen Tipps, dass stimmt mich echt positiv!

    Viele Grüße,
    offtake

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    möchtest du einen controller verbauen, oder ist dir eine selbst gebaute schaltung lieber?
    wie sollen die daten übertragen werden funk oder kabel (bei einer einfachen handgeschusterten schaltung währen 4 optimal)
    nennen wir den nothalt der einfachheit halber endschalter, diesen kannst du einfach mit einem öffner und einer antiparalellen diode seriell in den stromkreis einbauen, wenn der schalter öffnet erlaubt die diode einen stromfluss in die andere richtung um wieder aus der endlage heraus zu kommen, aber dazu später. was heißt kran, bei einem baudrehkran wird oben von den 7,2V nicht mehr viel ankommen, da müssten wir anderst vorgehen.

    ich weiß dass ich nicht nach brötchen fragen soll, aber ich tue es trotzdem.

    mfg clemens
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    44
    Hi user529,

    einen Controller möchte ich nicht verwenden, ich dachte eher an so eine Schaltung.

    Bei einem Kamerakran handelt es sich nur um einen Ausleger für die Kamera um z.b. auf von 0 auf 5m Höhe zu fahren...
    Ich baue ein 7m Modell, das basiert etwas hier drauf:
    http://www.directupload.net/file/d/1...LMfJ8y_jpg.htm
    (Urheberrechtliches: Das Bild stammt von dem (www.vfx-forum.de)-User "Fox".)

    Die Leitungslänge wollte ich erstmal vernachlässigen, notfalls arbeite ich später mit 2 Akkupacks. á 7,2v.

    Finanziell hat mich der ganze Remote-Head bisher rund 85Euro gekostet, eigentlich wollte ich nicht weit über 100 hinausschießen dafür... Nur wenn es halt nicht anders geht... Einen alten Joystick kann ich aber "organisieren".

    Viele Grüße,
    offtake

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    die position der kamera ist dir aber egal? es sollte nicht in kleinen schritten laufen, sondern einfach so lange, wie du den joystick drückst?
    ...

  8. #8
    1hdsquad
    Gast
    Tja, unser Projekt nutzt aber einen µC, insofern wäre Deins ja komplett anders. Ohne µC kann ich dir nicht wirklich helfen, da müsste ich selber im Forum posten . Ich hätte jetzt unsere Lösung an deine RB-35s angepasst. Aber das musst du wissen, mit dem MEGA8 kannst du auf jeden Fall alle deine Wünsche erfüllen, vom "Nothalt" über den Joystick bis hin zu Displays mit Winkelanzeige der Kamera etc...

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von the_Ghost666
    die position der kamera ist dir aber egal? es sollte nicht in kleinen schritten laufen, sondern einfach so lange, wie du den joystick drückst?
    Position ist "egal" und sie soll so lange wie ich den Joystick drücke...

    @1hdsquad:
    Na ja, bei diesen Möglichkeiten klingt das Projekt (bitte erkläre doch mal was es genau ist - eine Suche nach Mega8 liefert einfach ZU viele Ergebnisse) doch sehr interessant. Aber ist es auch mobil einsetzbar? Funktioniert die Ansteuerung nur wenn man einen Laptop zur Hand hat, oder wie? Und was hat das mit der Winkelzahl auf sich? Ich könnte die Haltepositionen dann ja auch auf Software-Basis vorgeben. mensch, dann wären ja sogar vorprogrammierte Fahrten möglich... SEHR INTERESSANT. Bitte mehr Fakten, aber auch mit ungefähren Preisangaben...

    edit:
    Dreht es dich darum?
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=3603
    Wenn ja beantwortet sich die Displayfrage bereits. Aber wie kann ich das mit meinem schlechten E-Technik-Know-How auf meine Bedürfnisse anpassen und vor allem Programmieren. Ich finde diese Lösung nun doch sehr interessant, aber schrecke etwas vor dem Umsetzung zurück.Ich möchte aber gerne dazulernen, deshalb sehe ich die Sache jetzt als ne Art Herausforderung... In Zeiten des Netzes kann man sich ja auch gut in solche Dinge einlesen. Trotzdem würde ich mich über ne Art Konzept für "unsere" Variante des Mega8 freuen...

    Funktionen:
    -360° Schwenken links/rechts
    -10° Schwenken runter / 60° Schwenken runter
    -Stoppen am "Ende einer jeden Achse"
    -Geschwindigkeitsreglung des Motoren
    -Allgemeine Steuerung über alten PC-Joystick (wichtig: stufenlos!)
    -optional Gradanzeige auf LCD

    Viel Grüße,
    Lukas

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Hast du schon genauere Vorstellungen für den mechanischen Aufbau des Kameraträgers am Kranarm?
    ...

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •