-
        
+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Roboter mit Notebook

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.08.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    50

    Roboter mit Notebook

    Da ich auf meinem Roboter recht viel Platz haben werde, habe ich mir überlegt, nicht den Umweg über einen anderen Prozessor zu wählen, sondern direkt den Rechner zu programmieren,
    wie realisiert man jetzt genau die Ansteuerung von Motoren und noch viel wichtiger, wie liest man die Sensoren aus???
    Gibt es da fertige Boards? Am liebsten wär mir natürlich USB, weil mein Laptop nichts anderes hat, aber man könnte ja noch mit nem adapter aus seriell umstellen...
    Schießt los....

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Regensburg
    Alter
    32
    Beiträge
    366
    Welche Sensoren willst du denn verwenden, was soll dein Roboter mal können?
    Ich glaube, dass du für USB auf jedenfall noch eine I/O Platine bauen musst. Für die Sensoren auswertung wirst warscheinlich auch noch ein paar AD Wandler brauchen.
    Warum machst du es nicht gleich mit einem Mikrocontroller, denn kannst ja dann auch über UART mit einem Laptop anschließen.
    Wär warscheinlich die einfachste Lösung.

    gruß

    xeus

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Regensburg
    Alter
    32
    Beiträge
    366
    Sorry wegen den ganzen Rechtschreibfehlern

  4. #4
    Gast
    Hat dein Laptop denn kein Parrallelport??
    Der Par.Port ist doch er beste und einfachste...
    mfg
    Raphael

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.08.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    50
    parallel wird auch kritisch, denn das is ein Tablett PC.
    Und es is echt einfacher von man noch nen Mikrokontroller dazwischen schaltet??? Sowas wie C-Control II??? Die hat nämlich noch nen Freund von mir. Und dann könnte man aber trotzdem direkt die Auswertungen mit dem PC machen( sorry für die dumme Fragerei )

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Regensburg
    Alter
    32
    Beiträge
    366
    Ja, dazu brauchst du aber ein UART für die USB Schnittstelle.
    Nein wart mal, eigendlich kannst du ein Ganz normales UART nehmen(Seriellerport) und dann über einen USB to Com an den USBport anstöpsln.
    So einen Adapter gibts glaub ich beim Conrad.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.08.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    50
    UART??? nixraff
    Wer später bremst ist länger schnell...
    Du darfst alles machen, solange Du Dich nicht erwischen lässt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Regensburg
    Alter
    32
    Beiträge
    366
    Alle Mikrocontroller haben eine UART schnittstelle. Dies ist eine serielle Schnittstelle, sie dient dazu, mit dem Mikrocontroller über ein Terminalprogramm zu kommunizieren.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Regensburg
    Alter
    32
    Beiträge
    366
    Hab mir mal gedanken gemacht.

    Willst du die Motoren nur ein und ausschalten, oder sollen sie auch in der geschwindigkeit steuerbar sein?

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.08.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    50
    Geschwindigkeiten sollten möglichst auch sein, denn nur an oder aus is irgendwie nicht das was ich mir vorstelle...
    Und welche Programmiersprache? C kann ich bisher
    Wer später bremst ist länger schnell...
    Du darfst alles machen, solange Du Dich nicht erwischen lässt.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •