-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Netzteil auch China

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    24

    Netzteil auch China

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    hab' ein Netzteil bei ebay gekauft - heute ist das gute Stück angekommen

    NG 1620 BL (vom MCPower ) - Spannung: 0-15 V , Stromstärke: 0 - 2 A. Alles lässt sich angeblich stufenlos regeln.

    Ein scharfer Blick auf die Verpackung und die große Überraschung: Made in China!

    Ich habe es eingeschaltet - die Spannung lässt sich regeln. Ich drehe am Regler und kann an LCD-Anzeige die aktuelle Spannung ablesen.

    Drehe ich aber am Regler für die Stromstärke - ändert sich der Wert (Strömstärke) nicht ( Wert: -0,00 A ). Muss man erstmal einen Verbraucher anschliessen damit sich die Stromstärke ändert - oder wie funktioniert das? Bin ein Anfänger...

    Ich vermute, dass wenn ich an beiden Reglern drehe, dann müssen sich auch die beiden Werte (Strom, Spannung) ändern, oder?


    PS: Wenn man eine Fälschung bei ebay kauft - dann kann man das doch problemlos zurückschicken, oder?

    Danke!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Die Strom kann man ohne Verbraucher auf keinen Fall ändern, mit Verbraucher nur bedingt.
    Mit dem Netzteil sollte also alles OK sein. Heutzutage sind aber eh viele Elektroteile aus China. Deswegen würde ich mich darüber nicht wundern. Nur wenn das Netzteil anfängt zu rauchen

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    24
    Danke für die schnelle Antwort,

    ich habe kein Problem damit, dass es aus China ist. Es muss halt bloss funktionieren und da ich ein Anfänger bin, habe ich noch keine Ahnung von solchen Sachen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    das ist mit viel kinderliebe gemacht, das hält sicher^^

    nur weil etwas in china gebaut wurde, heißt es noch lange nicht dass es eine fälschung ist, viele der konzerne lassen dort fertigen.

    ja, zurückschicken kannst du immer, nur dein geld wirst du nie wieder sehen...

    mfg clemens
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von user529
    ...nur weil etwas in china gebaut wurde, heißt es noch lange nicht dass es eine fälschung ist, viele der konzerne lassen dort fertigen...
    Das ist mir bekannt.

    Allerding wenn es ein Netzteil "McVoice NG 1620 BL" schon gibt und dann kommt so ein Ding "MCPower NG 1620 BL" aus China, welches genau so aussieht (bis auf die Reihenfolge von beiden LCD -Anzeigen) wie das ORIGINAL, dann kann man schon von einer Fälschung sprechen.

    Aber es spielt keine Rolle - ich bin ja nicht der Hersteller. Für mich ist nur wichtig, dass das gute Stück funtioniert (und günstig ist).

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.05.2007
    Beiträge
    21
    nur weil etwas in china gebaut wurde, heißt es noch lange nicht dass es eine fälschung ist, viele der konzerne lassen dort fertigen.
    Mich würde es eher wundern, wenn ein Konzern nicht in China fertigt. Dann hat er entweder Rückgrad oder keinen Manager zur Hand.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    138
    Hallo,

    Zusammenhänge von Spannung U und Stromstärke I:
    Bei gewählter Spannung U stellt sich für ein angeschlossenes Gerät die Stromstärke automatisch ein zu I=U/R (falls R konstant ist, bleibt I auch konstant)

    Ich kenne Dein Gerät nicht und kann zur Stromstärke nur vermuten, dass Du eine maximale Stromstärke einstellen kannst, die nicht überschritten werden soll. Das sollte aber aus der Bedienungsanleitung/ den technischen Daten des Geräts hervorgehen.

    MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    @Netbird: Wäre ja auch Schwachsinn beides einstellen zu wollen. Wenn man Spannung und Strom vorgibt, dann ist indirekt auch der Lastwiderstand bestimmt (man erinnere sich: R=U/I)... diesen kann das Netzgerät aber nicht ändern. Und wenn wir jetz folgendes Betrachten:
    Kein Lastwiderstand angeschlossen -> R gegen Unendlich (naja, zumindest sehr groß)
    U=konst.

    I=U/R

    wenn R gegen Unendlich läuft wird I gleich Null.
    Also ist das Netzgerät vollkommen in Ordnung.

    @trafo:
    Kleiner Tipp von meiner Seite: Gewöhn es dir ab immer davon auszugehen, ein Gerät sei defekt wenn es nicht das macht was du möchtest. In vielen Fällen fehlt dem Bediener das notwendige Fachwissen um beurteilen zu können, ob ein Gerät wirklich defekt ist oder ein Bedienungsfehler vorliegt. Ein guter Servicetechniker wird dir gerne bei Bedienungsschwierigkeiten weiterhelfen... aber nur, wenn du nicht direkt ankommst: "Das scheiss Gerät ist defekt, mach das mal ganz." Wie heisst es so schön: "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus"

    Gruß,
    SIGINT

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Es geht hier um ein Labotnetzteil mit einstellbarer Spannung und einstellbarem maximalem Strom.

    Es ist die übliche Konfiguration von Labornetzteilen, dass man die Spannung ohne Belastung ablesen kann da sie auch anliegt und man den maximalen Strom ablesen kann wenn er fließt.

    Zum Einstellen des maximalen Stroms kann man den Ausgang kurzschließen.
    Manfred

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Ohoh, das würde ich bei so einem "Labor"netzgerät lieber lassen
    Nee im Ernst, um die Strombegrenzung einzustellen musst Du den Ausgang tatsächlich kurzschliessen, nur dann kann der Strom ja fliessen, der gemessen werden soll. Es gibt natürlich auch Geräte, die den Sollwert der Strombegrenzung anzeigen, Deins aber wohl nicht.
    Dass ein Gerät so ähnlich aussieht wie ein anderes ist noch lange kein Hinweis auf eine Fälschung, selbst wenn der Name so ähnlich und die Typennummer genau so aussieht wie bei einem Markengerät (McVoice - naja...) und selbst wenn der Inhalt identisch ist - zurückgeben kannst Du es als Privatkäufer ohne Nennung von Gründen einen Monat, danach nur bei Nichteinhaltung der garantierten Leistungsdaten. Wenn Dir das mögliche Plagiat aufstösst, kannst Du es ja dem Zoll zur Überprüfung schenken, Geld und Gerät wirst Du dann aber nicht wiedersehen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •