-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Erfahrungen mit ICL8038 Signalgenerator?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277

    Erfahrungen mit ICL8038 Signalgenerator?

    Hi Leuts,

    hab grad mit Erstaunen festgestellt das es bei Reichelt jetzt endlich den ICL8038 Waveformgenerator gibt.

    -> Reichelt 2,65€
    -> Conrad 5,09€ ,-(

    Ich wollt schon lange nen Funktionsgenerator damit bauen. ICL3808 + AVR...hat da schon mal jemand was damit gemacht?

    Wäre manchmal schon ganz nützlich für Modulationen usw...

    EDIT: Gerade gesehen, der XR-2206 wär noch besser, bis 1MHz

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  2. #2
    Gast
    MAXIM MAX8038 von 0.01Hz bis 20MHz...aber teuer

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7
    MAX038 ist genial! Hab mir von Maxim 2 "free-samples" schicken lassen. Ist wohl nicht für Privatleute gedacht, aber mit etwas Einfallsreichtum kein Problem. Dann noch das Experimentierboard von ELV für ca. 5€ (nur die Platine), etwas Kleinkram von Reichelt und schon hast du einen Frequenzgenerator für etwa 20€ (mit schickem Alugehäuse und eingebauten LCD für Frequenzanzeige und dem ganzen Schnickschnack wirds etwas teurer...), der schon eine Menge kann (nur keine Leistung, da keine Endstufe). In wie weit man den mit einem AVR steuern kann weiß ich leider nicht.

    Gruß, Waldi

  4. #4
    Gast
    Mit dem 8038 habe ich vor 20Jahren mal einen Frequezgenerator aufgebaut. Er vereinigt seht gut die Funktionen Dreick-Generator mit Sweep Funktion und Dreieck zu Sinusform Wandlung mit Dioden-Netzwerk.
    Er ist seit dieser Zeit auch bei Conrad erhältlich.

    Neuerdings werden diese Funktionen bevorzugt digital durch Phasenakkumulatoren und digitale Sinuns-Tabellen erzeugt.
    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von Anonymous
    ...
    Neuerdings werden diese Funktionen bevorzugt digital durch Phasenakkumulatoren und digitale Sinuns-Tabellen erzeugt.
    Manfred
    DDS hab ich mir auch schon überlegt, aber ich komm nicht ganz dahinter wie ich z.B. mit einem Atmel mit 8MHz ein 20MHz Signal erzeugen kann ;-(
    Geht bestimmt irgendwie, aber ich komm nicht dahinter ;-(

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Ein DDS Baustein wie der AD9835 addiert die Phasendfferenz pro Clock (mit etwas mehr als der doppelten Grenzfrequenz 2*20MHz) mit Datenwörtern der Breite 16-32bit?.

    Mit dem Controller geht es sicher nicht, der Controller muß dafür den AD9835 bedienen. Das ist eine anspruchsvolle Aufgabe für die ein Controller optimal geeignet ist.

    Ich wollte den Baustein eigentlich auch schon längst mal ausprobieren ich weiß im Moment nicht wo man ihn günstig beziehen kann.
    Manfred

    http://www.min.at/OE1RIB/DDS/
    http://www.nomad.ee/micros/ad9835.html
    http://alternatezone.com/electronics/dds.htm

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Rage_Empire
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    710
    Manf, hast du inzwischen schon ne quelle gefunden? Mich intressiert das Ding nun auch.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •