-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Mein Plan - funktioniert's?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    6

    Mein Plan - funktioniert's?

    Anzeige

    Hi!

    Bin bekannt für Schnapsideen und deren mehr oder weniger konsequente Umsetzung. Hab bis jetzt noch keine Ahnung von Schaltungen, Elektronik, Modellbau u.ä.
    Meine neuste ist also ein 'Robo'. Also hab ich ein wenig zu Modellbau gegoogelt, um eine bewegliche Plattform zu haben und jetzt hab ich mich hier registriert, um das ganze drummrum zu klären. Grundsätzlich will ich also erstmal wissen, ob es überhaupt so funktioniert, wie ich mir das vorstelle.
    Ich möchte einen Robo konstruieren, der eine Cam (mit Infrarot) und einen Lautsprecher besitzt. Da ich ihn im Freien über große Entfernungen einsetzten möchte mit einem GPRS-Sender, um seine Position orten zu können. Die Cam soll Bilder (Echtzeit) an meinen Laptop schicken, von dem aus er auch gesteuert wird. Die Sprachausgabe über den Lautspecher möchte ich über ein Headset steuern.
    Wie gesagt, das ganze soll auf der Plattform eines Modellbauautos enstehen, auf das ich dann ein kleines Shuttle-PC-Gehäuse setze. Ich stell mir da ein Truck-Trial oder Monstertruck-Fahrwerk + Motor usw. vor, das bis zu 30km/h macht. Das ganze soll über Elektro-Motor angetrieben werden. Leider fährt der dann nur höchstens 10 Minuten, da die Akkus zu klein sind und der Robo insgesamt zu schwer wird.
    Also, geht das so? Habt ihr Anregungen?
    Hier meine Fragen zu dem Thema:
    Ist eine längere Laufzeit durch Autobatterien o. mehrere Akkus möglich?
    Wie versorge ich meinen Schaltkreis mit Strom?
    Kann ich das Ding vom Computer aus steuern? Wie?
    Ich möchte eine möglichst große Reichweite haben, welche Übertragungstechnik sollte ich verwenden, um Bilder, Töne u.ä. zu übertragen?
    An was muss ich sonst noch denken?
    Wie groß wird das Ding werden?
    Ist das bezahlbar (~1000 Eus)?

    Ich fange in Kürze eine Ausbildung bei einem Chip-Hersteller an, hoffe dort also das nötige Fachwissen über Schaltkreise zu erlangen.
    Zusätzlich mach in ein Studium zum Wirtschaftsinformatiker, bezüglich der Programmierung.
    Wenn jemand aus dem Raum Köln-Bonn kann er sich ja mal melden.

    Danke, Chris.

  2. #2

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    6
    [-( Dankeschön

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.07.2006
    Ort
    bei Karlsruhe
    Alter
    24
    Beiträge
    106
    warum das???? wegen dem deutschen gesetz od?

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.05.2007
    Beiträge
    21
    Du kannst bei GPRS mit einer Datenrate von max 55,6 kbit/s. rechnen, siehe wikipedia. Das dürfte schwer werden mit einer bidirektionalen Audio und zusätzlich einer Bildübertragung. Fraglich ist allerdings auch, wie du herausbekommst, in welcher Funkzelle du dich befindest. Diese Information reicht wohl kaum zu einer Navigation. Also richtig - Schnapsidee

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    6
    Okay, das GPRS war eher bezogen auf die Position. Meine Frage ist ja, WOMIT ich das übertrage. Wäre zum Beispiel WLAN denkbar? Hab ja nicht vor, das Ding so zu konfigurieren, das es eigenständig irgendetwas macht. Ich will ja eher einen ferngesteuertes Auge haben.

    Ich schätze mal das mit dem Jura war bezogen auf die Intention, die ich damit verfolge. Ich möchte damit zumindest keine Leute bespitzeln, oder sowas... Eher ne Art Wachhund, die Gegend in der ich zur Zeit wohne ist ziemlich unsicher, da dachte ich mir, wäre cool, wenn du nicht die ganze Nacht durchs Haus schleichen und nachsehen musst, sondern bequem per Laptop auf Patrouille gehen kannst. Naja, so bin ich halt drauf gekommen und was ich auf meinem Grundstück mache kann dem Gesetz in diesem Fall wohl ziemlich egal sein.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    @Chris_Bones
    Okay, das GPRS war eher bezogen auf die Position
    Da eignet GPS (Global Positioning System) eventuel etwas besser als GPRS (General Packet Radio Service)

    Auf eine Entfernung bis zu 300m im Freien sollte WLAN eigentlich zur Datenübertragung funktionieren.

    Einige Abstriche wirst du an dem was dir da so vorschwebt aber vermutlich noch machen müssen.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    6
    Oh, naja...

    Okay, ich bin ja richtig entsetzt, dass es keine Funkverbindung gibt, die große Datenmenge dauerhaft über große Entfernungen übertragen kann...

    Welche Abstriche muss ich da konkret machen?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Okay, ich bin ja richtig entsetzt, dass es keine Funkverbindung gibt, die große Datenmenge dauerhaft über große Entfernungen übertragen kann...
    Wer sagt denn, dass es die nicht gibt? Fernsehen und Radio z.B. funktionieren nicht erst seit es Kabelanschlüsse gibt ...

    Welche Abstriche muss ich da konkret machen
    Naja, du schreibst was von Modellbau-Chassis, grössere (stärkere) Akkus, 30 km/h, PC-Board, Kamera ....

    Wenn du eine 15 kg schwere Autobatterie auf das Chassis für ein 2 kg schweres Modelbau-Auto draufpackst, schafft das sicher keine 30 km/h mehr
    D.h. du wirst irgendeinen Kompromiss zwischen Gesamtgewicht, Laufzeit und Tempo suchen müssen.
    Die Geschwindigkeit dürfte sich da als erstes für "Abstriche" anbieten, 30 km/h sind wahrscheinlich nicht unbedingt notwendig und für autonome Steuerung in freiem Gelände sicher auch nicht einfach realisierbar.

    GPS ist nicht so schrecklich genau, dh. hier kommts auf die Grösse deines Grundstücks an, ob das zur Ortung Sinn hat.

    Ein PC Board (oder laut deiner Idee ein kompletter Barebone) zur Steuerung des Robbys ist sicher möglich, da sind aber auch schon einige die das für die "einfachste" Möglichkeit hielten dran gescheitert.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Einhausen
    Alter
    61
    Beiträge
    674
    http://www.rechtstipps.de/?softlinkID=9674
    Deine "Videokamera" (Cam + Computer) wäre "schwenkbar". Damit lässt sich nicht sicher stellen. dass nur Dein eigenes Grundstück überwacht wird. Da hier von 300 m (!), einer Infrarot Cam, einem 30 km/h Gefährt mit 15 kg, Breitbandfunk und Ortungssystemen mit hoher Genauigkeit gesprochen wird, solltest Du das Projekt zunächst mit einem technisch versierten Rechtsanwalt besprechen.

    Vielleicht wäre dies hier das Richtige für Dich: http://www.bdi.com/content/sec.php?section=BigDog

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •