-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: MiniProjekt Velleman k8055-1 to PIC18F2550 Experimentierbord

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988

    MiniProjekt Velleman k8055-1 to PIC18F2550 Experimentierbord

    Anzeige

    Ich hab mich mal dran gemacht das Velleman 8055-1 um zubauen so das man per USB PIC Programme in das Board Laden kann geplant ist das die original Funktionen später per Jumper aktiviert werden können und per zweiten Jumper ein eigenes Programm Ausgeführt werden kann welches mittels USB in den PIC geschrieben kann.

    Der Umbau ist ziemlich leicht wieder Rückgängig machbar.

    Stand:
    Umbau des Boards (100%)
    Bootloader (zu 80% fertig)
    Rewriting der Org. SW (muss komplett neu geschrieben werden)

    Benötigte Bauteile:
    1x Pic brenner z.b. Brenner8 oder JDM2
    1x Quatz 20MHz (Optional ist aber eine enorme Leistungssteigerung für das Board) (X1)
    2x Brücken
    1x 10K
    1x PIC18F2550

    Im Bild habe ich die neuen Leiterbahnen / Bauteile in ROT eingetragen da wo eine Leiterbahn unterbrochen werden muss ist es Grün markiert.
    EDIT: R35 muss entfernt werden da sonst der PC denkt das es ein 1.1 USB Drive ist


    SK6 ist zum Aktivieren den Bootmanagers zum Flashen des Chips über USB wenn der Bootmanager Aktiv ist Leuchtet die LED(LD8) vom Port 08 .
    SK5 Wird Später zum Aktivieren der Normalen Firmware und die Org. Funktionen vom Board b.z.w. zum Aktiveren eigener Programme


    Doku / Code/ Bootmanager für den PIC folgen die Tage

    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    So hab mich bei der Schematic verzeichnet sollte jetzt gehen das andere war richtig.

    Dann gib es jetzt noch etwas und zwar den Modifizierten Bootloader (von Sprut.de)

    http://www.grautier.com/temp/8055/Bo...r-k8055.tar.gz

    Und ne Modifizierte Version von FsUSB zum Flashen unter Linux unter Windows kann man UBoot von Sprut.de nehmen.

    http://www.grautier.com/temp/8055/fs...prut.de.tar.gz

    Das Grundgerüst für einende SW und den nachbau der Org Sw. kommt denke ich mal heute Abend.
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    Schade scheint keinen zu interessieren hätte gedacht da einige hier das Board haben Interesse an so was haben.

    Weitere Infos gibt es unter http://www.grautier.com/grautier/ind....html#extended

    Geplant ist noch ein Netzteil um die Platine Rechnerunabhängig betreiben zu können.
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    von mir mal ein grosses lob. finde das projekt sehr gut, weil man mit dem original-board (und den dazugehörenden libraries) doch ziemlich gehandicapt ist. ich zum beispiel habe das k8055 euphorisch gekauft, 1-2 tage später lag es aber bereits in einer schublade.

    soweit ich sehe, müsste ich aber dem pic erst den bootloader verpassen, da kommt es zum henne-ei-problem, oder? ich werde ja einen Programmer dafür benötigen, was kostet denn sowas? und wie gross kann ein programm dann sein, wenn die original-funktion noch erhalten bleiben soll?

    gruesse

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    Hi jo das war bei mir auch das Prob. mit dem Board das ich es gekauft habe und es in den Schrank gelegt habe.

    Ja dem PIC musst du einen Bootloader verpassen dafür reicht ein JDM2 der ist fertig bei ebay recht billig zu bekommen ab 9eur oder halt selbst Bauen mit Punktraster ist das nicht so das Problem.

    Ob die 2 Widerstands Versionen für den pic zum brennen gehen weiß ich nicht müsste man er googeln.

    Ansonsten kann ich dir auch einen Programmierten zuschicken der Bootblock ist schreibgeschützt kann dann also nicht ausersehen gelöscht werden.

    Der Bootloader nimmt den Bootblock von 000000 bis 0007FF ein.
    Die Grundkonfig im Block0 000800 bis 000850.
    Da das Programm für die Ursprungsfunktionen noch nicht fertig ist weiß ich nicht wie Groß das ist denke mal der komplette Block 3 also 00600 bis 007FF wird dafür draufgehen.
    Dann ist Block0 000850 bis 001FFF, Block1 002000 bis 003FFF und Block2 00200 bis 004FFF noch frei.
    Der interne EEPROM wird nicht benutzt bis auf die letzte Adresse 00F8 die ist dafür das man den Bootloader vom Programm aus Aktivieren kann.
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •