-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Anschlussreihenfolge

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    12

    Anschlussreihenfolge

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,
    nachdem ich mich in den letzten Wochen ein wenig in Bascom eingelesen und mir einen Programmieradapter zusammengebaut habe, möchte ich nun endlich meine Programme auf den Controller flashen und mal sehen, ob in der Praxis alles so funzt wie ich mir theoretisch ausgemalt habe.
    Gibt es beim Anschließen des Programmieradapters an den PC (oder Laptop) etwas zu beachten und ist die Reihenfolge wichtig?
    Ich würde wohl erst den Programmieradapter mit dem Druckeranschluss des PC bzw. Laptop verbinden, dann Controller einsetzen, dann PC bzw. Laptop hochfahren und zuletzt das Netzteil für den Programmieradapter einschalten. Anschließend Bascom starten und dann flashen. Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere mir kurz bescheid geben könnte, ob diese Reihenfolge ok ist oder ob ich etwas ändern muss. Macht es einen Unterschied, ob ich den Adapter am Laptop oder PC anschließe?
    Grüße
    Horniak

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    12
    Ähm, hat denn niemand hier dazu ne Meinung oder habe ich euch mit den Fragen unterfordert?
    *anschieb*

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2004
    Beiträge
    135
    Also ich würde sagen die Reihenfolge ist fast egal. Du kannst auch ruhig den Controller schon in der Schaltung haben wenn du den ISP anschließt. Das ist ja grade einer der vorteile von ISP (In System programming also in der Schaltung). Aber erst den Programmieradapter an den PC anschließen & dann erst Bascom starten ist gut. Ich weiß nicht ob der schon beim starten initialisiert wird oder ob Bascom das immer wieder macht. Habs bisher auch immer so gemacht also noch nicht ausprobiert.
    Ob du einen PC oder Notebook nimmst ist egal. Am Notebook geht es bei mir genauso gut wie am PC.

    Dann mal viel Spaß & Erfolg beim programmieren !

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    29.01.2005
    Alter
    45
    Beiträge
    294
    Hi Horniak,

    ich würde auf jeden Fall den Compi erst mal hochfahren, damit von der Seite aus schonmal definierte zustände sind.

    Ich stecke bei mir ständig die ISP ab und an, weil ich beim derzeitigen Projekt die I/Os der ISPs brauche. Natürlich muß man dann die Schaltung so auslegen das sich beim Porgrammieren des AVR die Signale nicht in die Quere kommen.
    Ich habe das so gelöst das ich diese Pins nur als Ausgänge benutze, d.h. von der ISP-Seite aus muß zwar etwas mehr Schaltung "mitgetrieben" werden, aber bei mir funktionierts.
    Ich benutzte ein STK500 und gehe von dort aus mit dem 6poligen Kabel in meine Schaltung.

    Gruß Dnerb
    Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint"!

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    12
    Ich danke euch für die Antworten. Wie sieht es aus mit dem Netzteil für den Programmieradapter? Erst anstellen, wenn der Controller drin ist?
    Grüße

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    29.01.2005
    Alter
    45
    Beiträge
    294
    Ich verbinde das Netzteil immer erst mit der Schaltung wenn es eingeschalten ist. Z.B. mit einem Schalter in der + Leitung nach dem Netzteilausgang.

    Manche Netzteile "schwingen" nämlich erst mal über die eingestellte Spannung hinaus...
    Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint"!

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    12
    Und nochmal danke. Nun, ich habe mal alles angeschlossen und versucht, das Programm zu flashen, natürlich klappte es nicht. Bascom konnte den Controller nicht identfizieren. Zu ärgerlich, denn wenn ich die Sufu hier benutze, stelle ich fest, dass es dafür offensichtlich sehr viele Fehlerquellen gibt. Erst kam noch ne Meldung, dass ich keinen default-Drucker gewählt habe. Ok, ich habe mit dem Laptop noch nie gedruckt und es war kein Drucker installiert. Nachdem ich irgendeinen Drucker installiert hatte, war das Prob gelöst. Trotzdem blieb das Prob mit der Controller-ID. Ich weiss auch nicht, welchen Programmer ich wählen muss, denn mein gebauter sieht anders aus als der von RoboterNetz. Meiner basiert auf diesem hier: http://rumil.de/hardware/avrisp.html#start
    Aber anscheinend soll der auch STK200/300-kompatibel sein. Dann muss ich noch Parallel wählen, nehme ich an und wähle als LPT-Adress 378. Oder muss ich bei einem Laptop was anderes angeben? Laut Gerätemanager des Laptops hat der Druckeranschluss (LPT1) die Ressourceneinstellung 03BC - 03BF und den IRQ7. Daher vermute ich, dass ich bei Bascom vielleicht eine andere LPT-Address eingeben muss.
    Ich bin nur Laie, daher die für euch sicherlich leichten Fragen.
    Grüße

    Nachtrag:
    ES KLAPPT!! Hach, ist das schön. Hätte ich das mit der anderen Druckeradresse gleich mal ausprobiert, hätte ich mir die Frage sparen können. Ich neige immer dazu, erst mal zu fragen, bevor ich evtl. was falsch mache. Nun hat es aber geklappt und ich kann fleissig am meinen Programm rumbasteln, es flashen und dann in der Schaltung sehen, was passiert. Wunderbar!
    Ich danke euch nochmal für eure Hilfe!
    Grüße
    Horniak

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    29.01.2005
    Alter
    45
    Beiträge
    294
    OK, das ist doch schon mal was. Viel Erfolg!
    Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint"!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •