-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Ein paar Fragen zum Atmel Evaluation-Board 2.0

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    Breisach
    Alter
    26
    Beiträge
    72

    Ein paar Fragen zum Atmel Evaluation-Board 2.0

    Anzeige

    Hallo, ich hab mein Evaluation-Board gestern bekommen und habe es heute fertig-gelötet. Blöd is nur das ich das RS-232 Kabel vergessen hab mitzubestellen, muss also erst am Montag in die Stadt eins kaufen...

    Trotzdem hab ich ein paar Fragen zum Board.

    1. Wieviel Volt muss an der Stromversorgungsklemme anliegen? In der Anleitung steht 9V-Wechselstrom aber kann das sein? Dann bräuchte man ja ein spezielles Netzteil.

    2. Ich Hab gelesen das man mit den Jumpern die Ausgänge des Microcontroller umstellt (die LED's und Taster auf dem Board oder der Anschluss für externe (über 40-Poliger Wannenstecker)). Nur wie macht man das jetzt? Müssen die Jumper drauf bleiben oder muss man die abziehen, wenn man erstmal die LED's und Taster vom Board benutzen will?


    3. Da sind ja externe Quarze drauf. Kann man die umgehen (via Jumper?) oder muss man die benutzen?


    Vielen dank schonmal im Vorraus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    38
    Beiträge
    687
    1. Können auch andere Spannungen ran wie 12V~ aber auch 12V=
    Wenn Du mit Gleichspannung arbeitest sollte die mindestens 9V haben. Es gehen auch höhere Spannungen z.B 24V= aber da wird der Spannungsregler schön warum.

    2. Geht aus dem Schaltplan hervor.
    Der Pfostenstecker ist immer angeschlossen wenn Du nen Jumper ziehst wird die LED bzw. Taster getrennt. Also in deinem Fall Jumper drauf.

    3. Quarze sind drauf und können nicht umgangen werden. Du kannst aber die interne Taktquelle der AVRs nutzen dann sind die Quarze zwar immer noch mit dem AVR verbunden werden aber nicht genutzt.

    MfG

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    Breisach
    Alter
    26
    Beiträge
    72
    Vielen Dank für die Antwort, hab daheim noch ein 9V Gleichstromnetzteil rumliegen. Ist da dann die Polung egal?

    Das RS 232-Kabel werd ich mir morgen kaufen, dann mal schaun ob es funzt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    38
    Beiträge
    687
    Ja, die Polung ist egal da ein Brückengleichrichter auf dem Board ist.


    MfG

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    Breisach
    Alter
    26
    Beiträge
    72
    Ok, vielen Dank...

    Kann mir noch jemand sagen was ich bei einem ATmega8 unter Bascom die Grundeinstellungen ganz oben (wie z.b $crystal) als Grundeinstellung vornehmen soll, das mir nicht gleich das ganze Board um die Ohren fliegt?
    Ich will erstmal den Integrierten Quarz (also den im Controller) benutzen und damit die LED's auf dem Board ansteuern.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    38
    Beiträge
    687
    Durch die $crystal-Einstellung kann Dir das Board nicht um die Ohren fliegen.

    Die eingestellte Taktrate eines neuer Mega8 steht im Datenblatt auf Seite 26.
    Übrigens ist das kein interner Quarz sondern ein RC-Oszillator, der den Nachteil hat nicht sonderlich genau zu sein (also nicht besonders geeignet für RS232-Kommunikation oder Stoppuhren)

    Code:
    $regfile = "m8def.dat"                    
    $crystal = 1000000
    MfG

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    Breisach
    Alter
    26
    Beiträge
    72
    Ok, und wie kann ich dann den Quarz auf der Platine ansteuern?? Es gibt ja drei Stück, einen 8 Mhz und 2x16Mhz-Quarze, so stand es zumindest auf dem Bestückungsplan.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    Breisach
    Alter
    26
    Beiträge
    72
    Ich hab mich verlesen, sry es sind 3x 8Mhz-Quarze drauf? Wieso drei Stück? Und wie "steuere" ich die an?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    38
    Beiträge
    687
    Bei den Quarzen wiederspricht sich die Pollin-Anleitung selber. Da steht einmal was vom 3 Quarzen a 8MHz und bei der Bestückungsliste steht was von 1 * 8MHz und 2 * 16MHz. Bei mir wars die letzte Variante (1*8MHz, 2*16MHz).

    Warum 3 Quarze geht aus dem Schaltplan hervor, für jeden "großen" Porzessorsockel ein Quarz.

    Um das Ansteuern brauchst Du dich nicht zu kümmern das macht der Atmel von allein (naja fast allein, die Fusebits müssen stimmen )

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    Breisach
    Alter
    26
    Beiträge
    72
    Hab meine Quarze auch mal genauer unter die Lupe genommen, ist auch ein 8Mhz-Quarz und zwei 16 Mhz-Quarze.

    Den Schaltplan hab ich mir bisher noch gar nicht so genau angeschaut, mein erstes Ziel war erstmal das zusammenlöten des Bausatzes, nachdem ich dann damit fertig war hab meine Nase nicht mehr in die Anleitung gesteckt *g*

    Trotzdem vielen Dank für die rasche Beantwortung meiner Fragen Rofo88,
    wenn sich wieder Fragen bezüglich des Boards auftun, schreib ich sie einfach wieder hier rein

    Mfg,

    Felix

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •